SPELL - Tragic magic BLACK PURPLE VINYL - LP

34,99 €

inkl. MwSt. plus Versandkosten

Auf Lager
SKU
1059975
Kostenloser Versand für Bestellungen über €70 (nur Deutschland)
Mehr von spell
Farbige Vinyls haben nur eine provisorische Abbildung - das endgültige Produkt wird anders aussehen.
Tragic magic BLACK PURPLE VINYL
Veröffentlichungsdatum
13.01.23
Medienformat
LP
Genre
Hardrock
Description

Das dritte Album von Spell entfaltet mächtige Magie. Als unerschrockene Pfadfinder auf der Reise durch klassischen Heavy Metal verfeinert die Vancouver-Formation auf 'Tragic Magic' ihre Herangehensweise. Die Hooks sind messerschärfer denn je, wenn die zehn okkult angehauchte Hymnen jenen majestätischen Bombast versprühen, der Fans von Rush, Blue Öyster Cult und NWOBHM entzücken dürfte! Top Artwork und neben der CD in vier unterschiedlichen und limitierten LP-Versionen erhältlich (Black, Black & Gold-Splatter, Black & Purple sowie Turquoise Marble).

Deaf Forever:
"Obskur, ein bisschen okkult, vor allen Dingen aber entrückt und wie im Fiebertraum aufgenommen klingen die zehn neuen Stücke, die man immer noch am ehesten als eine Mischung aus
Haunt, Lunar Shadow und ganz, ganz frühen Judas Priest beschreiben kann."

Metal Hammer:
"TRAGIC MAGIC hat daher alles, was man sich von einer Proto-Metal-Platte aus den frühen Achtzigern wünscht."
"Extrem sympathische Band, toller Ansatz, cooles Feeling beneidenswerte Hingabe… "

Rock Hard:
"Trotz ihrer genretypischen visuellen Ästhetik ließen sich SPELL nie einfach in die Retro-Metal-Schublade stecken. Ihr viertes Album speist sich nun mehr noch als der Vorgänger "Opulent Decay" (2020) aus der klassischen Hardrock- und Artrock-Ära. Auf ihrer jüngsten Split-Single mit den gleichgesinnten Wytch Hazel coverten die Kanadier nicht umsonst die ollen Prog-Folkies Strawbs, aber Keyboard-affine Großväter aus ihrer Heimat (Max Webster, Triumph) könnten für die Songs auf "Tragic Magic" ebenso Pate gestanden haben. Bemerkenswerterweise haben die federführenden Brüder Cam und Al durchschnittlich dreieinhalb Minuten dauernde Lieder komponiert, in denen unheimlich viel geschieht, weshalb man die Hooks nicht sofort entdeckt. Ist das aber erst geschehen, rotiert das Ding in seiner Kürze gleich mehrmals hintereinander auf dem digitalen oder analogen Plattenteller."