MICHAEL SCHENKER FEST

Resurrection MAILORDER EDITION

ACHTUNG: Limitiert – nur noch Stück vorrätig!

59,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 480 Blasts!

MICHAEL SCHENKER FEST - Resurrection MAILORDER EDITION
  • CD-Boxset - 59,99 EUR
  • Artikelnummer:267664
  • Format:CD-Boxset
  • Genre:Hardrock
  • Verfügbarkeit:

Mehr von MICHAEL SCHENKER FEST

Das Hardrock Highlight exklusiv beim NUCLEAR BLAST Mailorder! Der limitierte "Resurrection" Digipak inkl. Bonus-DVD plus MICHAEL SCHENKER Flying V Replica (Material: Holz, Metall und Plastik. Länge ca. 25cm) und signierter Photocard! Limitiert auf 500 Exemplare! FSK: 0

Mehr Info:

Im Jahr 2016 rief Schenker MICHAEL SCHENKER FEST ins Leben und begab sich auf Tour mit den ehemaligen MICHAEL SCHENKER GROUP-Sängern Gary Barden und Graham Bonnet sowie Robin McAuley von der McAULEY SCHENKER GROUP. Instrumentelle Unterstützung kam vom ehemaligen M.S.G.-Bassisten Chris Glen und Schlagzeuger Ted McKenna sowie Gitarrist und Keyboarder Steve Mann (ebenfalls von der McAULEY SCHENKER GROUP). Diese Shows wurden von den Zuschauern in Japan und Europa so begeistert aufgenommen, dass es für alle Beteiligten nur logisch erschien, gemeinsam neue Musik zu erschaffen. Die Entscheidung, Doogie White, den Sänger von MICHAEL SCHENKERS TEMPLE OF ROCK mit einzubinden, verlieh Michaels Projekt noch mehr Tiefgang.

Von dem Licht-und-Schatten-Spiel auf 'Warrior' zum gefühlvollen 'Heart And Soul' über die eingängigen 'Night Moods' und 'Time Knows When It's Time' sowie Michaels Instrumentalstück 'Salvation' ist »Resurrection« ein anspruchsvolles, abwechslungsreiches Album. "Es ist zackig und melodisch, aber auch dramatisch und schnell - alle Elemente sind da", schwärmt Schenker.

Aus der Presse:

Es gab Zeiten, zu denen hätte wohl kein Rockfan je erwartet, dass Michael Schenker irgendwann wieder so kreativ werden würde, wie einst bei UFO oder mit der Michael Schenker Group. Seit vielen Jahren steigern sich seine Kompositionen wieder und die Veröffentlichungen gelangen von Mal zu Mal interessanter und begeisterten wieder die Fans. Nun endlich scheint Michael auf einem neuen kreativen Höhepunkt zu sein, denn das neue Album reicht nicht nur an seine Topveröffentlichungen heran, sondern gehört mit zu den besten Alben seines Schaffens. Wechselte er des öfteren die Sänger, so hat er nun „seine“ Sänger alle auf einem Album vereint. Diese wechseln sich ab und singen gar zwei Songs gemeinsam. Der Einstieg gerät mit ‘Heart And Soul’ gleich mächtig treibend und galoppierend voran. Obwohl der Gitarrist eigentlich keinen namhaften Gast an der Gitarre benötigt, steuert niemand geringerer als Metallicas Kirk Hammett seine Gitarrenspiel beim gemeinsamen Jammen bei. Für den Gesang zeichnet ein stimmlich hervorragend aufgelegter Robin McAuley verantwortlich. Das nachfolgende ‘Warrior’ startet mit einfachem Gesang über Schenkers ruhiges Gitarrenspiel, um dann schleppend und druckvoll fortzufahren. Hier singen Gary Barden, Doogie White, Graham Bonnet und Robin McAuley gemeinsam und zeigen, dass ihre stimmlichen Facetten perfekt auf der Schenker Komposition harmonieren. Den Einstieg in eine der stärksten Nummern in Schenkers Karriere geleitet eine Kirchenorgel. ‘Take Me To The Church’ mit Doogie White als Sänger. Der Song rockt, klingt in sich harmonisch und hat die notwendige Härte. Dass Michael diesen Song, wie auch alle andere Kompostion des Album, mit seinem markanten und besonderen Gitarrenspiel hochwertig veredelt, versteht sich von selber. Wer MSG-Klassiker á la ‘Attack Of The Mad Axe Man’ mag, der wird auch ‘Nightmoods’ mögen. Am Gesang ist hier Gary Barden zu hören. Beim ein wenig an Europe erinnernden ‘The Girl With Stars In Her Eyes’ singt erneut Doogie White. ‘Everest’, intoniert von Graham Bonnet, erinnert an Rainbow aus der »Difficult To Cure«-Phase. ‘Messing Around’ startet modern mit einer verzerrten Stimme und rockt dann groovig ohreingängig los. Gary Barden leiht dieser Komposition seine Stimme. Powermetal meets Schenker heißt das Motto beim von Robin McAuley gesungenen ‘Time Knows When It's Time’. Ein drittes Mal darf nun Doogie White bei ‘Anchors Away’ ran, das im Midtempobereich angesiedelt ist. Was wäre ein Schenker-Album ohne ein Instrumentalstück? Genau, nicht vollständig, deshalb zelebriert der Gitarrist sein Instrument in ‘Salvation’. Im Melodicrock lässt sich ‘Livin' A Life Worth Livin'’ ansiedeln und ist perfekt auf Gary Bardens Stimme zugeschnitten. Den Abschluss bildet ‘The Last Supper’, bei dem wieder alle Stimme zu hören sind. Bereits jetzt ist »Resurrection« Anwärter auf das Album des Jahres 2018.
Jürgen Will (10/10 Punkte - Rock it)

Tracklist
CD
01. Heart And Soul
02. Warrior
03. Take Me To The Church
04. Night Moods
05. The Girl With The Stars In Her Eyes
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren: