Corona-Info: Innerhalb der EU versenden wir wie gewohnt! -> Alle Infos

ALTARIA Divinity

14,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 56 Blasts!

ALTARIA - Divinity
  • CD - 14,99 EUR
  • Artikelnummer:293896
  • Format:CD
  • Genre:Hardrock, Heavy/True/Power/Speed Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von ALTARIA

Die Altaria »Divinity« CD

Mehr Info:

Es kommt vor, dass eine neue Band aus dem nichts auftaucht und die Herzen der Melodic-Metal Fans im Sturm erobert. ALTARIA, mit ihrem 2003er Debut "Invitation" können durchaus als solche betrachtet werden.
Gegründet von ex-BLINDSIDE Mitgliedern Marko Pukkila (Bass) und Tony Smedjebacka (Drums) im Jahre 2000 und nach einigen Demos, welche zusammen mit Gitarrist Jani Liimatainen (Ex-SONATA ARCTICA) aufgenommen wurden, erfährt die Band ein solch massiven Zuspruch der Fans, dass daraufhin das Debut Album aufgenommen wurde und Emppu Vuorinen (NIGHTWISH) als zusätzlicher Gitarrist einsteigt.
Nach der Veröffentlichung ihres Debütalbums "Invitation" hatten es ALTARIA, zweifellos ein Newcomer in der Szene, in die finnischen Charts geschafft und waren zur meistverkauften Band ihres Labels geworden. ALTARIA tourte durch ihr Heimatland Finnland, wo sie sich sofort als eine der besten Live-Acts etablieren konnten.
Bereits zur „Invitation Tour Part I“ im September 2003 übernahm Taage Laiho (KILPI) die Position am Mikro und löste Jouni Nikula als Sänger ab. Mit dem Anspruch eine Live-Band und kein Studioprojekt zu sein, startete die Band im Januar 2004 zur zweiten großen Tour, bevor sie mit den Aufnahmen zum zweiten Album „Divinity“ begannen.
„Divinity“ wurde in den Tico Tico Studios gemeinsam mit Ahti Kortelainen (SONATA ARCTICA, SENTENCED) aufgenommen und produziert, während sich Mika Jussila (STRATOVARIUS, AMORPHIS, APOCALYPTICA) in den legendären Finnvox Studios in Helsinki, Finnland, um das Mastering gekümmert hatte.
Das Ergebnis war ein funkelndes melodisches Metal-Album mit einem typisch skandinavischen Ansatz für eingängige Hooks, kraftvolle Gitarrenriffs und großartige Melodien.
Nach zwei erfolgreichen Studioalben, einigen Tourneen und Besetzungswechseln veröffentlichte ALTARIA 2006 "The Fallen Empire". Das Album orientierte sich viel mehr an den Wurzeln der Band und bot im Vergleich zum Vorgänger "Divinity" einen etwas härteren Sound. Ein Schritt, der mit dieser Entwicklung einherging, war der schwedische Produzent Jonas Kjellgren - bekannt für seine Arbeit mit Bands wie CENTINEX, STEEL ATTACK und CARNAL FORGE. Dieser Schritt kann auch als großer Schritt in die richtige Richtung angesehen werden. Die meisten Teile des neuen Albums wurden in Kjellgrens Black Lodge Studios in Schweden aufgenommen. Der ehemalige DIO-Gitarrist Rowan Robertson und der SONATA ARCTICA-Keyboarder Henrik Klingenberg sind als Gastmusiker dabei. Um "The Fallen Empire" zu promoten, tourte die Band durch Europa als Support von DORO & SONATA ARCTICA, gefolgt von einer Tournee durch Finnland.
Im Jahr 2009 veröffentlichte das neue Lineup ein neues Album "Unholy". Nach der Veröffentlichung des Albums entschied sich die Band, eine Pause einzulegen und spielte nur ein paar Shows und Festivals, um das neue Album zu promoten. Danach beschloss ALTARIA, aufzuhören und spielte eine Abschiedsshow in Finnland beim legendären Nummirock Festival.

Tracklist Dauer
1 - Unchain the Rain (Remastered 2020) 3:41
2 - Will to Live (Remastered 2020) 3:56
3 - Prophet of Pestilence (Remastered 2020) 3:40
4 - Darkened Highlight (Remastered 2020) 3:43
5 - Discovery (Remastered 2020) 3:51
6 - Falling Again (Remastered 2020) 4:13
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren: