Corona-Info: Innerhalb der EU versenden wir wie gewohnt! -> Alle Infos

ASSASSIN Bestia immundis

16,99 EUR 9,99 EUR
-41%

Nur für begrenzte Zeit

inkl. 16% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 40 Blasts!

ASSASSIN - Bestia immundis
  • CD-Digi - 9,99 EUR
  • Artikelnummer:292791
  • Format:CD-Digi
  • Genre:Thrash Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von ASSASSIN

Mehr Info:

Das neue Album "Bestia Immundis" ist aggressiv und eindringlich wie alle Alben von ASSASSIN, jedoch ist es zudem noch abwechslungsreicher geworden. Freut euch auf teilweise noch schnellere Songs, aber auch eingehendere, experimentellere sowie düstere Elemente, alles zusammengefügt im Rahmen einer breiten Mischung aus Speed und Thrash Metal, Hardcore und Punk.

Die Produktion hat sich aufgrund terminlicher Unstimmigkeiten etwas schwerfällig gestaltet, dafür ist das Endprodukt umso besser geworden. Der Sound ähnelt dem des letzten Albums "Combat Cathedral" (da wieder im Recording- und Master-Studio eingekehrt wurde), es klingt aber noch einen Tick fetter.

Der Großteil der Songs stammt, wie bei allen ASSASSIN-Alben (außer "Interstellar Experience"),
kompositorisch von Jürgen "Scholli" Scholz. Dieses Mal ist allerdings auch Basser Joachim Kremer am Songwriting von 4 Songs auf dem neuen Album beteiligt gewesen. Die Texte stammen, wie auch beim letzten Album, alle von Ingo Bajonczak.

Der Albumtitel "Bestia Immundis" (lat. für "unreines Tier") bezieht sich auf das große Tier aus der Prophezeiung der Apokalypse in der Bibel (Buch der Offenbarung, Kapitel 13). Ebenso kann der Titel in Relation zum Menschen im Allgemeinen gestellt werden, der in seiner gesamten Wesenheit laut Johann Wolfgang von Goethe "(…) tierischer als jedes Tier" sein kann. (siehe Faust I)

Im Coverartwork des Albums spiegelt sich die Reflexion des Menschen im Kampf gegen und mit seinen inneren (bösen) Trieben wider, dem Bestia Immundis.

Aus der Presse:

Thrash 'til Death!
ASSASSIN wurden bereits 1982 (zuerst unter dem Namen SATANICA) vom Sänger Robert Gonnella und Gitarristen Jürgen "Scholli" Scholz gegründet und zählten Mitte der 1980er neben Bands wie LIVING DEATH, EXUMER, DARKNESS, ANGEL DUST oder DEATHROW zu den heißesten Anwärtern auf "das nächste große Ding" nach den "Big Teutonic Four" DESTRUCTION, SODOM, KREATOR und TANKARD. Es kam leider anders und bereits 1989 löste sich die Band nach den zwei bärenstarke Albem "The upcoming terror" und "Interstellar experience" auf, da sich kein permanenter zweiter Gitarrist fand, zudem noch in den Proberaum der Band eingebrochen wurde und es dadurch finanziell um die Band sehr schlecht bestellt war. ASSASSIN kam aber nach 12 Jahren wieder zurück und hat seither drei weitere Thrash Metal-Alben (eines davon als Eigenveröffentlichung) mit Gütesiegel "Made in Germany" abgeliefert. Ende Februar erscheint nun endlich Album Nummer sechs "Bestia immundis". Geboten wird Thrash Metal vom Feinsten, ohne Rücksicht auf Verluste. Elf Songs, meist im oberen Geschwindigkeitsbereich, mit einer dezenten Note Hardcore Punk und ein paar progressiven Elementen verfeinert, ergeben zusammen ein richtig geiles Album, dass auf den Einkaufszettel eines jeden Thrash Metal-Maniacs gehört.
Zwini

Tracklist Dauer
1 - The swamp thing 4:17
2 - How much can I take? 3:59
3 - No more lies 5:48
4 - Not like you! 4:16
5 - The wall 6:10
6 - Hell's work is done! 4:17
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren: