Outsider

COMEBACK KID

COMEBACK KID - Outsider

Veröffentlicht am: 08.09.2017

Seite von

Komplexität tötet Kreativität, und niemand scheint das besser zu wissen als COMEBACK KID. »Outsider«, die neue LP der berühmten Hardcore-Formation, zeigt das ebenfalls. Es erfasst die allumfassende Intensität der aufregenden Live-Shows der Band und ist dabei so dringlich und unerbittlich wie alles, was COMEBACK KID in ihrer Vergangenheit je gemacht haben. Und während viele ihrer Kollegen die klangliche Evolution als einen Feind ihrer Szene betrachten, haben COMEBACK KID eine Karriere auf den Fortschritt aufgebaut, ständig ihren einzigartigen Sound erweitert und trotz allem ihre Integrität nie beeinträchtigt oder vernachlässigt. "Wir sind eine Hardcore-Band aber wir fühlen uns nicht so, als ob wir zu einer ganz bestimmten Gruppe davon gehören", sagt Frontmann Andrew Neufeld und spricht auch im Namen seiner Bandkollegen Jeremy Hiebert (Gitarre), Stu Ross (Gitarre), Ron Friesen ( Bass) und Loren Legare (Schlagzeug). "Wir möchten uns in keiner erdenklichen Weise auf irgendetwas beschränken und arbeiten lieber nach unseren eigenen Vorstellungen und Regeln." - Und so haben sie es auch geschafft, sich im Laufe ihrer Karriere sowohl musikalisch als auch geografisch auszubreiten!

COMEBACK KID gründeten sich im Jahr der Jahrtausendwende und veröffentlichten ihre Debüt-LP »Turn It Around« im Jahre 2003. Der Nachfolger »Wake The Dead« (2005), zementierte ihren Sound von energetischem, punk-angetriebenem Hardcore. Nach dem Austritt des ursprünglichen Sängers Scott Wade wechselte Neufeld von der Gitarre ans Mikro und es folgte das 2007er Album »Broadcasting ...«. Die folgenden Veröffentlichungen »Symptoms + Cures« sowie »Die Knowing« (2014) zeichneten sich dann vor allem durch eine breitere Palette von Elementen und Einflüssen innerhalb ihres Sounds aus.

»Outsider«, das nunmehr sechste Full-Length-Album von COMEBACK KID und Debüt bei Nuclear Blast Records (New Damage Records in Kanada) repräsentiert den Höhepunkt ihres bisherigen Fortschritts, indem es zur selben Zeit neue Grenzen zieht wie es sich auch auf die Unmittelbarkeit ihrer ersten Veröffentlichungen beruft. "Es geht immer darum, alles was wir bisher getan haben noch zu verfeinern und neue Dinge zu integrieren", bestätigt Neufeld. "Dieses Mal waren wir wirklich auf Songs fokussiert, von denen wir wussten, dass sie sich für die Bühne eignen würden." Unter diesem Gesichtspunkt trifft bei ‘Surrender Control’ ein unruhiger Moshpit auf einen Hymnenchor, während ‘Absolute’ einige Thrash Metal-Elemente in die sonst so vertrauten CBK-Klänge bringt, die sich durch Call-and-Response-Gruppen-Vocals und einem heftigen Breakdown-Outro auszeichen. Diese Tracks sind genauso wild wie jeder andere in ihrem Song-Katalog zuvor und Kontrast zugleich – wie z.B. 'Hell Of A Scene', das feurige, explodierende Beats in den Versen mit einem ansteckenden melodischen Hardcore-Chorus kombiniert oder auch das etwas härtere und rockigere ‘Consumed The Vision’. Neufelds Stimme ist genauso mächtig und durchdringend wie sonst auch und stößt dieses mal sogar in neue, oft mehr melodische Territorien hervor. Wenn man die breite Palette der Themen betrachtet, die er in seinen Texten anpackt, passt das: von der Notlage der vorwärts gewandten Denker über eine Welt, die sich von den wirklich wichtigen Themen nur allzugerne ablenken lässt bis zu dem Kampf mit den eigenen Dämonen, wie auch immer diese sich auch darstellen mögen.

Und natürlich werden diese 13 Tracks Live unberechenbar und unbeständig sein. Als langjährige Künstler, die nirgendwo in der Welt fremd sind, sind sich COMEBACK KID sicher, dass sie weiterhin neue Ecken der Erde erobern werden. "Wir haben uns immer bemüht, so viele Orte wie möglich zu erreichen", sagt Neufeld, und die stetig wachsenden Menschenmengen von Südostasien, über Südamerika bis nach Europas sind ein Beweis dafür. Sie haben bereits auf praktisch jedem großen und wichtigen Musikfestival gespielt und die Bühne mit jedem geteilt, dessen Genre sich zu ihrem stetig fortschreitendem Klang kombinieren ließ.

Nach sechs LPs, einer EP, zwei Live-Alben und unzähligen Shows im Laufe von mehr als 15 Jahren ist COMEBACK KID immer noch stolz darauf, ihre klanglichen Grenzen stets zu erweitern und ihre aufregenden Live-Shows in neue Länder zu bringen. "Wir sind immer noch glücklich, ein Teil dieser Welt und dieser Szene zu sein", sagt Neufeld überzeugt. "Das alles ist sehr viel größer als wir es sind und wir haben garantiert noch nicht vor, langsamer zu machen oder gar still zu stehen."

Tracklist Dauer
1 - Outsider 3:42
2 - Surrender Control 3:09
3 - Absolute 3:23
4 - Hell Of A Scene 1:49
5 - Somewhere, Somehow 3:50
6 - Consumed the Vision 3:03
7 - I'll Be That 3:03
8 - Outrage (Fresh Face, Stale Cause) 2:30
9 - Blindspot 1:36
10 - Livid, I'm Prime 1:47
11 - Recover 3:13
12 - Throw That Stone 2:12
13 - Moment In Time 3:09
Videos