A Light in the Dark

METAL CHURCH

METAL CHURCH - A Light in the Dark

Veröffentlicht am: 16.06.2006

Es gibt wohl kaum einen Metal-Fan, der das fabelhafte Zweitwerk »The Dark« (1986) von METAL CHURCH nicht im Schrank stehen hat. Mit »A Light In The Dark« wollen die Amis 20 Jahre später wieder an alte Erfolge anknüpfen, wie der Titel dezent erahnen lässt. Zudem gibt es mit der Neueinspielung von 'Watch The Children Prey' den Band-Klassiker schlechthin in neuem Gewand. Sänger Ronny Munroe macht (nicht nur dabei) eine gute Figur, auch wenn er an seine Vorgänger Mike Howe und David Wayne (R.I.P) nicht ganz herankommt. Trotzdem können Songs wie 'Blinded By Life' oder das alles überragende 'Mirror Of Lies' vollends überzeugen, und auch das Titel-Stück sorgt für erhöhten Druck in der Nackengegend. Erstaunlich vielschichtig kommt hingegen 'Temples Of The Sea' daher, das wohl progressivste Stück der langjährigen METAL CHURCH-Historie. Kurt Vanderhoof und seine Spießgesellen haben den Blick ab diesem Album somit nicht ausschließlich nach hinten gerichtet, sondern auch neue Ziele in Angriff genommen. Fans der Combo können »A Light In The Dark« somit blind kaufen. Und das war bei den letzten Veröffentlichungen ja nicht immer der Fall.
Marcus Zemke

Tracklist Dauer
1 - A Light in the Dark 5:27
2 - Beyond All Reason 5:40
3 - Mirror of Lies 4:16
4 - Disappear 6:02
5 - The Believer 5:29
6 - Temples of the Sea 9:47
7 - Pill for the Kill 4:28
8 - Son of the Son 4:44
9 - More than Your Master 4:47
10 - Blinded by Life 3:31
11 - Watch the Children Pray 2006 5:45