Enki

MELECHESH

MELECHESH - Enki

Veröffentlicht am: 27.02.2015

Seite von

Im Sommer 2014 begannen MELECHESH an ihrem sechsten Album mit dem Titel »Enki« zu arbeiten. Nach einem Monat der Vorbereitung in ihrem Proberaum in Hinzweiler, gingen MELECHESH in der griechischen Hauptstadt Athen ins Studio, um mit den Aufnahmen zu »Enki« zu beginnen. Inmitten der mediterranen Umgebung fingen sie ihre ursprüngliche Essenz perfekt ein. Fast die gesamten Aufnahmen zum Album wurden von George Bokos in den Grindhouse Studio durchgeführt und von Jonas Kjellgren im schwedischen Black Lounge Studio gemischt und gemastert. Einzig das Schlagzeug wurde in den Devasoundz Studios eingespielt und von Fotis Benardo engineered. Nach diesem intensiven 2,5-monatigen Prozess, kehrten MELECHESH in ihr neues Hauptquartier in Deutschland ein, um zusätzliche Aufnahmen in Scorpios’ Oneironaut Studio zu machen. Hierfür flog Moloch extra ein und nahm seine Parts auf, während die ursprünglichen Drum-Tracks von als Langzeitfreund und Mitglied der MELECHESH-Familie, Lord Curse, neuaufgenommen werden mussten. Dieser ist als erster Drummer auf einigen der ersten MELECHESH-Songs vertreten.

Auf »Enki« sind neben 6-saitigen Gitarren, auch 12-saitige auf allen Songs zu hören. Neben diesem härteren und volleren harmonischen Sound, hat die Band ihre Instrumente auf die Frequenz von 432 Hz – statt der standardmäßigen 440 Hz - die der Vibration des Universums entsprechen - gestimmt. Weiterhin sind auf »Enki« viele angesehene Freunde von MELECHESH zu hören: Max Cavalera (SOULFLY, KILLER BE KILLED, CAVALERA CONSPIRACY) und Sakis Tolis (ROTTING CHRIST) sowie Rob Caggiano (VOLBEAT, ex-ANTHRAX).

Mit all den Nationalitäten der Mitglieder, fühlen sich MELECHESH am wohlsten, wenn sie als Band vom Planeten Erde oder einfach aus Jerusalem (ihrem Ursprungsort) bezeichnet werden und somit die von Menschen gemachten Grenzen ausblenden. Für die Band ist dies eine metaphorische Rebellion.

Mit einem tiefgründig persönlichen Album voller Metaphern, spiritueller und philosophischer Referenzen sowie der Weiterentwicklung ihres ganz eigenen mesopotamischen Metal, sind MELECHESH wieder einmal bereit, ihre klangliche Magie, Offenbarungen und Kunst mit dem Kosmos zu teilen.

This is sonic magick.

Tracklist Dauer
1 - Tempest Temper Enlil Enraged 6:32
2 - The Pendulum Speaks 4:18
3 - Lost Tribes 6:17
4 - Multiple Truths 5:07
5 - Enki - Divine Nature Awoken 8:38
6 - Metatron And Man 6:32
7 - The Palm The Eye And Lapis Lazuli 4:08
8 - Doorways To Irkala 8:00
9 - The Outsiders 12:48
Videos