EXHORDER

EXHORDER entstand 1985 aus einer Gruppe von Freunden, die aus der Hardcore-Szene ausbrechen wollten und die ein Faible für die härteste Musik der Welt hatten. Sie gelten als Wegbereiter des grooveorientierten Thrash-Sounds, der später Bands wir PANTERA, LAMB OF GOD, WHITE ZOMBIE oder MACHINE HEAD großen Erfolg einbrachte. Einige Demos später erschien endlich ihr Debüt »Slaughter In The Vatican« (1990), das riesigen Einfluss auf die NOLA-Metalszene hatte. Des Weiteren wuchs die Bekanntheit der Band mit der Veröffentlichung dieser Scheibe rasant an, was sie zu einer der prägendsten Thrash-Bands ihrer Generation werden ließ. Ihr zweites (und bis heute letztes) Album »The Law« erschien 1992 und wartete mit Songmaterial auf, das eher dem Groove Metal zuzuschreiben ist. Im Zuge dessen erreichte die Band den Gipfel ihrer Popularität, ehe 1994 Pech und Druck von außen zu ihrer Auflösung führten.

Im Underground war jedoch kein Ende des Supports für die Band in Sicht, weshalb sich die Gruppe mehrmals in Form des »The Law«-Line-ups erneut zusammenfand. Im Rahmen dieser Reunions haben sie u.a. beim Maryland Deathfest und beim Rock Hard Festival gespielt. Die Wiedervereinigung war aber nur von kurzer Dauer, da 2011 der Bassist der Klassiker-Ära, Frankie Sparcello, viel zu früh verstarb. Nun ist die Band zurück, wiedervereint und gewillt, die Welt im Sturm zu erobern. EXHORDER werden einige Festivalshows sowie ausgewählte Clubshows spielen, um zu zeigen, dass wieder mit den Jungs aus New Orleans zu rechnen ist und um zu zeigen, wo der (Thrash-)Hammer hängt.