»Repentless«, das zwölfte Studioalbum der Kult-Thrash Metal-Band SLAYER und das erste ohne den geliebten Jeff Hanneman, beschert der Band den höchsten Charteinstieg in Deutschland in ihrer 32-jährigen Geschichte und steigt auf Platz 1 ein. SLAYERs »Christ Illusion« (2006) hielt zuvor mit Platz 2 den Bandrekord. »Repentless«, das erste Album der Band, das von Terry Date (SLIPKNOT, SOUNDGARDEN, DEFTONES) produziert wurde, hält nun auch den Rekord des höchsten Charteinstiegs der Truppe in den USA (#4 + #2 in Current Albums, Top Rock Alben und Hard Music), in den Niederlanden (#2), Australien (#3), Neuseeland (#8), Großbritannien (#11) und in den japanischen internationalen Charts (#1). Außerdem landete die Platte in Finnland auf #3, in Belgien auf #4 und in Schweden sowie Griechenland auf #5. Zudem erreichte »Repentless« die Top 10 in Frankreich (#7), Italien (#8), Ungarn (#9) und Japan (#10). „Das Nuclear Blast-Team weltweit bedankt sich bei SLAYER und ihren treuen Fans überall für den gewaltigen Erfolg von »Repentless«,“ freut sich Gerardo Martinez, Nuclear Blasts US-Chef. „SLAYER haben ein bewundernswertes Werk geschaffen, mit dem sie sich treu geblieben sind, und die überwältigende Reaktion der Fans bestätigt diese Tatsache.“ »Repentless« ist SLAYERs erste Veröffentlichung seit dem Grammy-nominierten »World Painted Blood« (2006) und wahrscheinlich die herausforderndste der Bandkarriere. Das Album stellt zugleich SLAYERs erste Zusammenarbeit mit Produzent Terry Date, die Rückkehr von Schlagzeuger Paul Bostaph nach dem 2001er Output »God Hates Us All«, die erste Beteiligung an einem SLAYER-Abum von Gitarrist Gary Holt und die erste Veröffentlichung bei Nuclear Blast dar. Mit »Repentless« setzen SLAYER - Tom Araya, Kerry King, Paul Bostaph und Gary Holt - die Entfesselung ihres aggressiven und fokussierten akustischen Angriffs fort, sie bleiben niederschmetternd und brutal, während sie weiterhin darauf verzichten, ihre musikalische Ausrichtung aus irgendwelchen Gründen zu verändern. Holt euch »Repentless« hier: Oder digital hier.