Die regierenden Könige des Thrash, SLAYER, haben heute ihr erstes Album nach sechs Jahren via Nuclear Blast veröffentlicht - »Repentless«. »Repentless« ist SLAYERs erstes neues Studio-Album seit dem hochgelobten, Grammy-nominierten »World Painted Blood« (2009). Die zwölf Songs wurde von Terry Date produziert und zwischen August 2014 und Mitte Januar 2015 in den Henson Studios in Los Angeles aufgenommen. Holt euch »Repentless« hier: Oder digital hier. Die internationale Presse ist äußerst positiv über die neue SLAYER-Platte gestimmt: „Hassierer werden hassieren. Aber wer an diesem Album etwas zu meckern findet, der hat das Prinzip SLAYER schon im Ansatz nicht verstanden. »Repentless« ist ein echter Metal-Hammer und wohl das Album des Jahres. Ende der Durchsage.“ Metal Hammer (D), Tom „Es geht auch ohne Jeff! SLAYER melden sich nach sechs Jahren zurück und tun das, was sie am besten können: Sie knallen uns tödliche Thrash-Injektionen um die Ohren!“ Deaf Forever (D), Frank Albrecht „SLAYER servieren mit »Repentless« ein Weltklasse-album!“ Rock Hard (D), Jan Jaedike „Wer braucht schon Veränderung? SLAYER werden für immer SLAYER sein!“ Metal Hammer (E), Joaquin „Repentless, tireless, mercyless!“ Le Parisien (F), M. Valentin Das Musik-Video zum Titel-Track 'Repentless' feiert heute seine weltweite Premiere auf RollingStone.com: Das Video wurde Ende August im Sybil-Brand-Institut in Ost-Los Angeles gedreht und ist eine gräuliche Darstellung dessen, was das von Kerry King erfundene Wort bedeutet: „kein Bedauern oder Reue zeigen.“ SLAYER spielten den Song im Gefängnishof, während ein Aufstand ausbrach, reichlich Blut floss und Insassen und Gefängniswärter abgeschlachtet wurden. Inszeniert von BJ McDonnell und produziert von Felissa Rose, enthält das Video Cameo-Auftritte von Schaupielern, die an einigen der kultigsten Horror-Filme, die jemals gemacht wurden, beteiligt waren: Danny Trejo (»Machete«, »From Dusk Till Dawn«), Tony Moran (»Halloween«'s Michael Myers, »American Poltergeist«), Derek Mears (»Predators«, »Friday The 13th«), Tyler Mane (»Halloween«), Jason Trost (»Hatchet III«), Sean Whalen (»Men In Black«, »Halloween II«) und Vernon Wells (»Mad Max 2«, »Commando«, »Weird Science«).