Nachdem sie kürzlich das Cover Artwork sowie die Trackliste ihres Jubiläumswerkes »The Soundchaser Archives« (VÖ: 23. Mai) enthüllten, präsentieren die deutschen Heavy Metal Meister RAGE nun den ersten Teil ihrer Liner-Notes dieser ultimativen Song Kollektion. 1. ‘Anybody Home ?’: Das ist ein neu aufgenommener Song, den wir aus Ideen von den »21« Sessions kreiert haben. Zu der Zeit konnten wir einfach nicht den richtigen Groove finden und nachdem wir das Arrangement eine Million Mal geändert hatten, war es für das Album zu spät. Nun, da wir uns den Song nach zwei Jahren wieder vorgenommen haben, kam alles ganz natürlich. Es hat einfach Spaß gemacht, die Lautsprecher aufzudrehen und die Dinge rau anzugehen. Ein guter Marker für unsere Zukunft.
2. ‘Mystery Trip’: Das war ein Bonustrack für die limitierte europäische Version von »Unity«.
3. ‘In Union’: Das ist ein übriggebliebener Song, den Victor für sein Album »Into The Light« geschrieben hatte, das er zum 25jährigen Nuclear Blast Jubiläum produziert hatte. Ursprünglich sollte Joacim Cans von HAMMERFALL den Gesang beisteuern, aber er war einfach zu beschäftigt. Daher entschiedenen wir uns, das Stück Tarja Turunen mit einem speziell für sie geschriebenen neuen Text (‘Raven And Swan’) anzubieten. Leider lehnte sie ebenfalls ab, da der Song für sie zu heavy war, also sang sie etwas anderes. Am Ende wurde der Song von MIND ODYSSEY auf deren Album »Time To Change It« verwendet. Zu hören gibt es unser erstes Demo mit Peavys initialen Vocals.
4. ‘Long Hard Road’: Als wir an »Carved In Stone« arbeiteten, haben wir im Studio geprobt und konnten neue Ideen daher direkt in guter Qualität aufnehmen. Was ihr hört ist absolut live ohne irgendwelche doppelten Spuren. Das ist schon die zweite Version, die wir aufgenommen haben, den Text hat Peavy nur fünf Minuten zuvor geschrieben
5. ‘Full Moon’ (internationale Version): Dies ist ein Re-Mix der zahlreichen Versionen von diesem Song, die wir für die unterschiedlichen Version von »Speak Of The Dead« gemacht haben. Zu der Zeit, haben wir den Song in fünf verschiedenen Sprachen aufgenommen, die nur in den entsprechenden Regionen veröffentlicht wurden. Peavy sang in Englisch, Deutsch, Spanisch, Russisch und Japanisch. Diese Versionen sind in den Ländern, wo die Sprachen gesprochen werden live natürlich ein echter Killer. Zum ersten Mal könnt ihr einen Mix mit allen Sprachen hören, ein babylonisches Vergnügen.
6. ‘Nevermore’: Diese erste Demoversion von diesem Song haben wir mit einem alten Achtspurgerät im Proberaum aufgenommen. Für die Version, die später auf »The Missing Link« erschien, haben wir nicht viel verändert. Die Band befand sich zu dieser Zeit in einer sehr kreativen Phase und wir trafen uns fast täglich, tranken zu viel Kaffee und arbeiteten bis spät in die Nacht an neuen Songs
7. ‘French Bourree’: Einige Zeit, bevor wir »Soundchaser« aufgenommen haben, hatte Victor sein zweites Soloalbum »Majesty And Passion« rausgebracht, auf dem er Musik von Johann Sebastian Bach in seinem eigenen Stil interpretiert. Er hat noch viel mehr Stücke dieses fantastischen Barock Komponisten neuarrangiert, daher konnten wir zwei davon auch für RAGE benutzen. Leider wurden diese nur als Bonus Track veröffentlicht, dieser für die limitierte europäische Albumversion. Wir haben ihn schon zahlreiche Male live mit dem LINGUA MORTIS ORCHESTRA gespielt.
8. ‘A Perfect Day’: Ein weiterer Song, der für »Into The Light« geschrieben wurde. Die Originalversion wurde von Andi Deris von HELLOWEEN gesungen. Hier veröffentlichen wir zum ersten Mal unsere Demo Version mit Peavys Gesang.
9. ‘Enough Is Enough’: Das ist eine ganz frühe Version von diesem Song, die entstand, noch bevor wir eine richtige Demo aufgenommen haben. Nachdem wir die »Extended Power«-EP aufgenommen haben, hatten wir noch einige Zeit im Studio frei, die wir dazu nutzen, um Demos einiger Ideen für das nächste Album aufzunehmen, welches »Trapped!« sein