Nuclear Blast freut sich, endlich das weltweite Signing und die Rückkehr von POSSESSED ankündigen zu können! Es gibt kaum Bands, die die Grenzen des Extreme Metal noch mehr ausgereizt haben als die legendären POSSESSED. Noch weniger Bands haben einen derart einzigartigen Sound vorzuweisen, der sie noch weiter von allen anderen eines Genres abhebt, für das sie selbst die Grundlagen geschaffen haben. POSSESSED sind laut Definition die Schöpfer des Death Metal. Seitdem sie Anfang der 80er die Metal-Szene San Franciscos erstürmt haben, haben POSSESSED die Regeln des Metal gebrochen und neu definiert. Nuclear Blast freut sich, die Fortführung dieses Erbes mitzugehen. Sänger und Gründungsmitglied Jeff Becerra kommentiert: POSSESSED sind hocherfreut und fühlen sich geehrt, ihren Eintritt in die Nuclear Blast-Familie bekanntgeben zu können. Derzeit arbeiten wir hart an neuem Material für unser kommendes, erstes Studioalbum bei Nuclear Blast. Ich möchte mich besonders bei allen von Nuclear Blast und bei all unseren Unterstützern bedanken. Es hat alles lange auf sich warten lassen, das ist eine enorm spannende Zeit für uns.“ Schaut Euch hier einen kurzen Teaser anlässlich der Vertragsunterzeichnung an, der einen kurzen Ausschnitt einer Demoversion eines neuen Songs enthält: https://youtu.be/4vNa2GhyB-I Fans können 2018 mit der Veröffentlichung des ersten POSSESSED-Albums seit 31 Jahren rechnen. Mehr zu POSSESSED: POSSESSED haben San Franciscos Metal-Szene äußerst schnell eingenommen, u.a. sind sie mit ihren Bay Area-Thrash-Kollegen und Freunden von EXODUS aufgetreten - aber das ist lange her. 1982-1983 nahmen sie ein vier Tracks umfassendes Demo auf. Einer der Demo-Songs, 'Swing Of The Axe', landete auf der »Metal Massacre 6 Compilation« und später auf »The Best of Metal Massacre«. »Seven Churches«, das im Oktober 1985 über Combat Records erschien, setzte neue Maßstäbe im Bereich der extremen Musik. Darauf verbanden sich blitzschnelle Riffs, Becerras typisches, kratzendes Knurren mit ultraschnellem Bassspiel, hämmernden Drums und Randy Burns' Produktion. »Seven Churches« schuf ein komplett neues Musikgenre - Death Metal. Das Album wurde zu einem der meistverkauften Alben von Combat Records. Nicht schlecht für ein Quartett Highschool-Kids! »Beyond The Gates«. Nachdem das Album an Halloween 1986 veröffentlicht worden war, fand es besonders in Europa, wo die Band Ende desselben Jahres auf Tour ging, großen Anklang. Die Platte veränderte die Landschaft des Heavy Metal und war die meistverkaufte Combat-Scheibe in diesem Jahr. Nach der erwähnten Tour begaben sich POSSESSED ins Studio und veröffentlichten daraufhin »Eyes Of Horror«, eine EP mit fünf Songs, die von Joe Satriani produziert wurde. Musikalisch und textlich weiterentwickelt, behandelte das Album düstere Themen wie Sünde, Drogen und Gewalt und - natürlich - den Teufel. Nur kurz nach dieser EP-Veröffentlichung tat sich LaLonde (einer der ersten Gitarristen der Band) mit Les Claypool und PRIMUS zusammen. Auch Mike Sus (Ur-Schlagzeuger) entschied sich bald dazu, sein Studium an der SFSU fortzusetzen und Torrao (Ur-Gitarrist) wollte ebenfalls nicht weiter in der Band sein. Becerra aber machte weiter und wurde Teil einiger Nebenprojekte, brachte jedoch die meiste Zeit für die Verfolgung seiner Lebensziele, u.a. den Besuch der SFSU, auf. 1992 wurde Jeff - er war nach der Arbeit auf dem Heimweg - tragischerweise zweifach von zwei verschiedenen Gangstern, die ihn ausrauben wollten, angeschossen. Es dauerte siebzehneinhalb Jahre bis Jeff wieder in der Lage war, POSSESSED wieder