Die sumerischen Black-/Thrash-Metaller MELECHESH sind just von ihrer Europatour als Special Guests ihrer Label-Kollegen SAMAEL zurückgekehrt. Mastermind, Sänger und Gitarrist Ashmedi zieht folgendes positives Fazit: „Wir haben gerade unseren vier Konzertreisen und mehrere Festivalauftritte umfassenden Tour-Marathon im Zuge unseres aktuellen Albums “The Epigenesis” beendet. Nichtsdestotrotz stehen noch einige weitere Gigs aus, die wir bald ankündigen werden. Die Lux Mundi-Tour war aus verschiedenen Gründen eine großartige Erfahrung: Zum Einen hatten wir wunderbares Wetter, sodass wir von Plagen wie Grippe, Frost oder Überschwemmungen verschont geblieben sind. Doch als noch viel wichtigerer Faktor muss hervorgehoben werden, dass es überaus angenehm war, mit solch talentierten Bands wie KEEP OF KALESSIN und SAMAEL zu touren – auch auf persönlicher Ebene. Massive Music haben wie immer hervorragende Arbeit geleistet – eine professionelle Crew, zu der wir ein geradezu familiäres Verhältnis hegen. Die Opener MINKUS, DARK END, FLUXIOUS, DEAD SHAPE FIGURE, NOCTEM, SIX REASONS TO KILL und INFERI hatten etwas Spezielles zu bieten, wodurch jede Show der Tour zu einem einmaligen Ereignis wurde – zudem war es einfach super, die Jungs und Mädels aus den Bands um sich zu haben. Nun ist die Zeit gekommen, uns auf den Hosenboden zu setzen und zu komponieren!” Darüber hinaus hat der französische Comic-Künstler Fabrice Gagos ein Tribut an die MELECHESH-Mitglieder Ashmedi und Moloch in seinen wöchentlich erweiterten Web-Comic eingebaut, indem er den beiden eine der Hauptfiguren – Sayid – gewidmet hat. Folgendes hat der Macher dazu zu sagen: „ ‘Ghouls of Nineveh’ ist ein stetig wachsender Web-Comic, der sich um eine Gruppe supercooler Metalheads dreht, die gegen blutdurstige mesopotamische Zombies um ihr Leben kämpfen müssen, nachdem diese versehentlich von einem Haufen ultra-konservativer Christen während ihrer Gebete in der Kirche zum Leben erweckt wurden. Die ganze Geschichte basiert auf mesopotamischen Legenden, unter anderem auf jener der Göttin Ereshkigal und ihrer verloren geglaubten Liebe Nergal, Gott der Unterwelt und der Seuchen… Mesopotamien, Zombies bzw. Ghule, Metalheads und Mystizismus – ich kam nicht umhin festzustellen, dass spezielle MELECHESH perfekt zur ganzen Thematik passen. Ich möchte euch auf keinen Fall den Spaß und die Spannung beim Lesen verderben, doch kann euch soviel sagen, dass Sayid – Gitarrist und Doktor der Archäologie – (ein Tribut an Ashmedi und Moloch) maßgeblich an der Rettung seiner Freunde beteiligt sein wird. Metal, Freundschaft und der Spaß daran, die Welt zu retten – mit ein wenig Blut!“ Ashmedi zeigt sich begeistert; „Zu sehen, wie unsere Musik, Songtexte und –title und Konzepte – egal, wie marginal mit dem Thema verknüpft – verschiedenste künsterlische Vorhaben wie diesen Comic zu inspirieren vermögen, ist höchst schmeichelhaft! Zudem ist das Ganze sehr unterhaltsam und gekonnt gestaltet.” Schaut euch die englische Version des Comics unter http://www.brutalcorpse.com/gon/ an. Außerdem ist eine französische Version unter http://www.delitoon.com/espace-reperage-series/serie-ghouls-of-nineveh.html verfügbar.