Das neue Album der Niederländischen Symphonic Death Metal Formation MAYAN wird den Titel »Antagonise« tragen, enthält elf Tracks und wird am 31. Januar via Nuclear Blast erscheinen. Aufgenommen wurde im “Sandlane” Studio, gemeinsam mit Produzent Joost van den Broek (REVAMP, STREAM OF PASSION). Heute geben MaYaN das Cover Artwork von 'Antagonise', preis, welches von Stefan Heilemann entworfen wurde, der sich bereits für das Cover des Debüts 'Quarterpast' verantwortlich zeigte. Hierzu äußert sich Mark Jansen wie folgt: „Das Cover beruht auf den Texten von unserem neuen Album 'Antagonise'. Stefan benötigte keine Vorgaben, er las sich die Texte durch und erschuf ein phänomenales Kunstwerk. Darum sind wir von der Zusammenarbeit mit ihm so begeistert! Als Snowden die Informationen über das massenelektronische Data-Mining-Überwachungsprogramm mit Namen PRISM preisgab, wurde das, was viele bereits vermuteten, zur Gewissheit. Wir alle wurden über Jahre hinweg ausspioniert und unsere Daten gespeichert und sicher verwahrt. Diese können jederzeit nach Bedarf verwendet werden. All dies unter dem Deckmantel des ‚Krieges gegen den Terror‘, der tatsächlich, hauptsächlich ein Vorwand ist, um Angst in der Bevölkerung zu sähen und diese unter Kontrolle zu bringen. Dieser Trick wurde bereits in der Vergangenheit immer und immer wieder angewendet. Die Geschichte widerholt sich selbst. Die Medien brachten die Story, aber Politiker auf der ganzen Welt, besonders in Europa wussten nicht, wie sie darauf reagieren sollten und blieben stumm. Amerika ist ein Verbündeter und zwar kein kleiner. Seitdem bekannt wurde, dass die NSA (und nicht zu vergessen deren Britische Handlanger der GCHQ) viele Führer dieser Welt ausspioniert hat, haben sich die Dinge geändert. Nun ist es endlich in allen Nachrichten! Ist dies ein neuer Anfang oder ein Wendepunkt in der Geschichte? Oder werden wir einer kleinen Gruppe erlauben, unsere Freiheit zu ihrem eigenen Vorteil zu nehmen? Die Konstitution, die Grundlage unserer Demokratie wird nicht respektiert. Lasst euch nicht in die Irre führen, dies ist nicht in unserem Sinne. Wenn ihr die Wahrheit sehen wollt, werdet ihr die Wahrheit sehen. Wir sind, was wir essen? Ein Haufen Hühner, gefangen und voll unter Kontrolle ohne jegliche Freiheit. Das könnte aus uns werden. Wenn wir es zulassen… Goerge Orwell, Du wirst es nicht fassen.“ Die Tracklist von 'Antagonise' liest sich wie folgt: 01. Bloodline Forfeit 02. Burn Your Witches 03. Redemption 04. Paladins of Deceit 05. Lone Wolf 06. Devil In Disguise 07. Insano 08. Human Sacrifice 09. Enemies of Freedom 10. Capital Punishment 11. Faceless Spies Gäste auf »Antagonise« sind: Floor Jansen (NIGHTWISH, REVAMP), Marcela Bovio (STREAM OF PASSION) und der Griechische Geigenvirtose Dimitris Katsoulis. Henning Basse (LINGUA MORTIS ORCHESTRA) und Laura Macri sind nun als dauerhafte Mitglieder bei MaYaN dabei. Das aktuelle MAYAN Line-Up besteht aus: Mark Jansen - Grunts & Screams Henning Basse - Vocals Laura Macri - Sopran Jack Driessen - Keyboard Frank Schiphorst - Gitarre Rob van der Loo - Bass Arien van Weesenbeek - Drums MAYAN werden ihr neues Werk mit zwei Shows in den Niederlanden präsentieren, live am 30. Januar im “Mezz” Club in Breda und am 31. Januar 2013 im “Tivoli” in Utrecht Tickets gibt es unter folgenden Links: Tivoli: http://www.tivoli.nl/agenda/3737/Mayan-1 Mezz: http://www.mezz.nl/programma/MaYaN/26223 Es besteht auch die Möglichkeit, Tickets in Verbindung mit dem neuen Album zu bestellen! Checkt eure mayanischen Kalender, denn 2014 wird das Jahr von MAYAN!