Vier Wochen bevor ihr 11. Studioalbum Jylhä in den Läden steht, präsentieren die finnischen Folk Metal - Superstars KORPIKLAANI ihren Fans einen weiteren neuen Song. Niemi ist ein flotter und eingängiger Nackenbrecher, der an die härteren, frühen Tage der Band erinnert. Passend dazu gibt es ein wunderbar altmodisches Performance-Video, das KORPIKLAANI perfekt in Szene setzt. Hier gibt es das Video von Niemi: https://youtu.be/MI5XU1V06w4 Niemi bei einem Streaming-Dienst deiner Wahl: http://nblast.de/Korpiklaani-Jylha Das Album Jylhä kann hier vorbestellt werden: http://nblast.de/KorpiklaaniJylha Frontman Jonne sagt über Niemi: "Niemi war einer der ersten Songs für dieses Album. Nach 'Kulkija' hatte ich eine Eingebung, dass das nächste Album das schnellste und härteste in der Geschichte Korpiklaanis werden könnte. Ich schaute auf meine Flying V, nahm sie in die Hand und das ist dabei herausgekommen!" Die Bedeutung von Niemi ("Das Kap"): "Bodom-See 1960, 'Blutiges Pfingsten'. Vier Jugendliche, Irmeli Björklund, Anja Mäki, Seppo Boisman und Nils Gustafsson wurden auf einem Campingtrip zum Ziel eines Mörders. Nils Gustafsson überlebte als einziger, schwer verletzt. Der sommerliche Dreifachmord am See schockte damals ganz Finnland. In der Geschichte des Songs verbringt der Erzähler einen Sommermorgen auf einer Wiese nahe des Sees, als plötzlich die Umgebung zum Leben erweckt wird und er den Ruf "Kommt zum Ende des Kaps. Etwas Schreckliches ist passiert." vernimmt. Jeder, der den Ruf vernommen hat, eilt zum Mörder-Kap. Die Erzählung wird getragen vom Stillstand der Zeit und von Momentaufnahmen der Natur. Die Bodom-Morde sind bis heute unaufgeklärt." In den Worten des Regisseurs: "In diesem Video wollte ich die wahnsinnige Energie abbilden, die die Band auf der Bühne entwickelt. Hier sind also Korpiklaani in der Kälte mit Feuer, Rauch & Leder!" (Markku Kirves)