Die finnischen Folk Metal-Superstars KORPIKLAANI werden ihr neues Studioalbum »Kulkija« ("Wanderer") am 07. September 2018 (Nuclear Blast) auf den Markt bringen. Nachdem kürzlich mit 'Kotikonnut' die erste Single aus dem Album präsentiert worden ist, gibt es heute im ersten Albumtrailer mehr über die musikalische Entwicklung der Band während der vergangenen Jahre zu erfahren. Klickt hier: https://www.youtube.com/watch?v=DzDeQBDiJpg Holt euch den Track hier: http://nblast.de/KorpiklaaniKotikonnut Hört euch den Track in der NB Novelties Playlist an: https://open.spotify.com/user/nuclearblastrecords/playlist/6aw9wiedFzzhJiI96DhNhw Akkordeonist Sami, der den Track auch geschrieben hat, kommentiert: „Der Song ist im Midtempo-Bereich angesiedelt und wartet mit einer Fülle an Melodien auf. Auch unser Texter hat tolle Arbeit geleistet und das Gefühl, den Charakter des Songs hervorragend eingefangen. Wir hoffen, der Song gefällt euch genauso wie uns!“ »Kulkija« enthält insgesamt 14 Tracks und ist mit einer Gesamtspieldauer von über 71 Minuten KORPIKLAANIs bislang längstes Werk. Aufgenommen wurde es im Petrax Studio (Hollola, FIN), gemixt in den Sound Supreme Studios (Hämeenlinna, FIN), wobei die Band zum ersten Mal mit Produzent Janne Saksa zusammengearbeitet hat. Den Mastering-Feinschliff hat die Platte von Svante Forsbäck (u.a. RAMMSTEIN) verpasst bekommen. Das Artwork stammt von Jan Yrlund (u.a. BATTLE BEAST, MANOWAR), der bereits sämtliche Artworks für vorherige Alben und Singles der Band gestaltet hat. Bandgründer Jonne kommentiert: „Wir waren mit einem Endergebnis noch nie so zufrieden, wie wir es jetzt mit »Kulkija« sind. Wir haben versucht, alles so natürlich wie möglich klingen zu lassen. Wie der Titel bereits vermuten lässt, stellt diese Platte eine Art Reise dar, die einem einfach ein gutes Gefühl verleihen soll.“ Sami fügt hinzu: „»Kulkija« ist keine schlichte Ansammlung von Songs, sondern ein "richtiges" Album mit einer gewissen Atmosphäre, die den Hörer durch das Werk begleitet. Dieses Mal waren wirklich alle Songs bereits im Voraus fertig, sodass wir im Studio nichts mehr arrangieren mussten. Tuomas [Violine] und ich hatten enorm viel Platz zur Entfaltung und konnten die Folk-Parts so in aller Ruhe einspielen.“ Der Vorverkauf beginnt in Kürze!