Das Warten hat endlich ein Ende! KILLER BE KILLED, die neue Band um Max Cavalera (SOULFLY, ex-SEPULTURA), Greg Puciato (THE DILLINGER ESCAPE PLAN), Troy Sanders (MASTODON) und Dave Elitch (ex-THE MARS VOLTA), hat zwei neue tracks vom kommenden, lange geheim gehaltenen Album gepostet: http://goo.gl/0MFFIh. Checkt die Songs 'Wings Of Feather And Wax' und 'Face Down', um nachzuvollziehen, warum alle jetzt schon durchdrehen! Alle in Kürze überzeugten Fans können dieses unglaublich einzigartige und umwerfende Album an selber Stelle vorbestellen. KILLER BE KILLED veröffentlichen ihr selbstbetiteltes Debüt am 9. Mai über Nuclear Blast Entertainment. »Killer Be Killed« wurde von Josh Wilbur, der u.a. bereits für GOJIRA, LAMB OF GOD, HATEBREED, AVENGED SEVENFOLD, ESCAPE THE FATE, P!NK und STEVE EARLE die Regler drehte, produziert und gemischt. Das Artwork wurde Ryan Clark von Invisible Creature Design gestaltet. Die Grammy-nominierte Design-Firma hatte zuvor bereits für Kunden wie ALICE IN CHAINS, FOO FIGHTERS, CHRIS CORNELL, DEVILDRIVER, MONSTER MAGNET, WOLFMOTHER und DEMON HUNTER gearbeitet.

 “He's a Polish worker in the back of a dark truck, but he looked like a criminal to me”, erklärt Clark sein Wahl des Cover-Bildes. “Multiplying his face seemed to give him a sort of split personality/schizophrenic vibe, which feels like a good mesh. Not just for the band name but the idea of a (for the lack of a better term) super-group.” »Killer Be Killed« track listing: 01. Wings of Feather And Wax 02. Face Down 03. Melting Of My Marrow 04. Snakes of Jehova 05. Curb Crusher 06. Save The Robots 07. Fire To Your Flag 08. I.E.D. 09. Dust Into Darkness 10. Twelve Labors 11. Forbidden Fire
 BONUS TRACK:
 12. Ghosts Of Chernobyl (vinyl only) MetalSucks hat Puciato auf Platz 1 der Top 25 der besten Metal Frontmänner unserer Zeit gesetzt und ist zudem das kreative Sprachrohr der Elektropop-Formation THE BLACK QUEEN, die er zusammen mit NINE INCH NAILS-Tour-Gitarrist Josh Eustis von TELEFON TEL AVIV und Maynard James Keenans PUSCIFER hat. Weiterhin hat Puciato 2012 einen Gastauftritt mit MIXHELL, dem DJ Projekt von Max’s Bruder und SEPULTURA-Mitbegründer Igor Cavalera absolviert. Für Cavalera sind Kollaborationen natürlich kein Novum, hatte er bereits zahlreiche Gäste auf SEPULTURAs Genre-definierenden Werk »Roots« und SOULFLYs vergoldetem Debüt von 1998. Einer dieser SOULFLY-Gäste, Chino Moreno, stand häufig mit Puciato auf der Bühne, sowohl mit THE DILLINGER ESCAPE PLAN als auch den DEFTONES. Max war die eine Hälfte von NAILBOMB, zusammen mit dem englischen Produzenten und Mastermind von FUDGE TUNNEL, Alex Newport. Diese Paarung brachte 1993 ihr einziges Studioalbum heraus und trat 1995 beim legendären Dynamo Festival auf. “We did the song on SOULFLY’s »Omen« and then we started talking about doing an entire album together, the way he had with Alex Newport”, erklärt Puciato. “We eventually got together with some riffs we both had and wrote a bunch more material in a 72-hour blast out in the desert. We left with about 15 demos we made using the same drum machine and four track Max used working on »Chaos A.D.«” Mit dem Wissen über den Ruf, der entsteht, wenn man mit einigen der besten Drummern der Welt zusammengearbeitet hat, fragte Puciato bei David Elitch an, der mit der psychedelic Truppe THE MARS VOLTA international auf Tour war. Seine Expertise in allen Bereichen von Jazz bis hin zu Metal, führten zu Live und Studio Kollaborationen mit internationalen Größen, darunter Justin Timberlake, Miley Cyrus, der Französische Electronic Guru M83 und die Norwegische Singer-Songwriterin Lady Susanne Sundfør. KILLER BE KILLED entstand zu einer Zeit, als die Hauptbands der Beteiligten sich zu einer gemeinsam Laufrichtung hinbewegten: Max hatte mit »Savages« soeben das neunte SOULFLY-Album veröffentlicht, für viele das stärkste seiner legendären Karriere. Das THE DILLINGER ESCAPE PLAN-Album »One Of Us Is The Killer«