Nachdem sie mit ihrem aktuellen Album, »Berlin«, exzessiv durch die Weltgeschichte getourt sind, haben sich KADAVAR für 2016 ein weiteres, spannendes Projekt ausgedacht, um sich und ihre Gefolgschaft über die Winterpause weiter zu beschäftigen. Gemeinsam mit ihrer langjährigen Freundin Nathini van der Meer ( www.nathinivandermeer.com ), die bereits für vergangene Artworks und Videos verantwortlich zeichnet, arbeitet die Band derzeit an ihrem ersten "Visual Album". Zwölf Kurzfilme, die jeden Song des Albums begleiten, werden im Laufe des Jahres monatlich veröffentlicht werden. 'Pale Blue Eyes' Lupus Lindemann schrieb den Song 'Pale Blue Eyes', als KADAVAR den Salton Sea auf ihrer ersten US-Tour besuchten und die Bühne des berüchtigten "Range" bei der Slab City Prom 2013 bespielten. Slab City oder "The Slabs" ist ein Campingplatz in der kalifornischen Sonora-Wüste 156 Meilen nordöstlich von San Diego, wo Leute mit ihren Campern, Outlaws und illegale Siedler aus Nordamerika eine wilde und gesetzlose "Stadt" aus Trümmern geschaffen haben - rund um den berühmten, farbenprächtigen Salvation Mountain, der in den 1980ern von Leonard Knight errichtet wurde. In den Slabs gibt es keine Regeln (außer "sei kein Arschloch") und während einer dieser legendären Slab City Nächte, fanden sich die KADAVAR-Jungs um das Feuer tanzend - neben all diesen verrückten Typen - gekleidet in alten Ball-Kleidern - und sahen den Sonnenaufgang von der Spitze des Salvation Mountain. Dieser Song, eine Ode an "a mysterious lady with pale blue eyes", handelt eigentlich vom Crossdressenden Drummer Tiger in seinem lila Kleid... so wunderschön... Für das erste Video des Visual Albums ging Nathini van der Meer zurück in die Wüste, um ein echtes Slab City Original zu finden - Mopard the Wizard of East Jesus - dem sie auf seinen Spaziergängen durch die Wüste folgte. Das Video zu 'Pale Blue Eyes' soll in der nächsten Woche veröffentlicht werden. KADAVARs »Berlin« kann in verschiedenen Formaten über den Nuclear Blast Mailorder bestellt werden: