- “In Lugano hat alles begonnen und dort schließt sich auch ein Kreis” - Lugano – GOTTHARD veröffentlichen am 30. September das lange im Vorfeld angekündigte und von vielen sehnsüchtig erwartete Live-Album mit dem Titel „Homegrown – Alive In Lugano“. Am 2. September wird daraus die Single “The Train” ausgekoppelt, bei der es sich um ein bislang unveröffentlichtes und noch von Steve Lee eingesungenes Stück handelt. „Homegrown – Alive In Lugano“ beinhaltet einen Konzertmitschnitt vom 17 Juli 2010 in Lugano, welcher anlässlich eines Auftritts der Band in ihrer Heimatstadt eigens dafür aufgezeichnet wurde. Es ist eines der letzten Konzerte mit Sänger Steve Lee, der am 5. Oktober 2010 während eines Motorradurlaubs in den USA in Folge eines unverschuldeten, tragischen Unfalls verstarb. Aufgrund des plötzlichen Unfalltodes von Steve Lee wurde die Veröffentlichung der CD aufgeschoben. „In Lugano hat alles begonnen und genau dort schließt sich der Kreis dessen, was wir mit unserem Freund Steve Lee erleben durften“, so Bassist Marc Lynn. „Die Erinnerung an die letzten 20 Jahre mit Steve auf der Bühne wird mit diesem Album noch einmal intensiv ins Leben gerufen und spiegelt die unvergessliche Zeit wieder, die wir zusammen auf dem Olymp des Rock’ n’ Roll genießen konnten.“ Das Konzert in Lugano fand im Rahmen der dortigen European HOG Ralley statt, der größten jährlichen Veranstaltung der Harley Davidson Fahrer. Für GOTTHARD bedeutete dieser Auftritt in Lugano sehr viel. In der Heimatstadt mit dem Harley-Freundeskreis spielen zu können, war für alle ein unvergessliches Erlebnis. Alle GOTTHARD-Musiker sind selbst begeisterte Harley Davidson-Fahrer und treten immer wieder im Rahmen entsprechender Veranstaltungen auf oder beteiligen sich an Sternfahrten. „Homegrown“ ist außerdem eines der ganz wenigen Konzerte, die GOTTHARD in ihrer Heimatstadt Lugano spielten. „Steve war so herzlich und gut gelaunt wie schon lange nicht mehr“, erinnert sich Gitarrist Freddy Scherer an den Abend zurück. „Die Chemie zwischen ihm und dem Publikum war an Intensität kaum zu überbieten, und das, obwohl über 20.000 Menschen auf der Piazza standen. Zum Glück haben wir dieses denkwürdige Konzert aufgezeichnet, denn es war leider eines der letzten Konzerte zusammen mit Steve“ „Die Musik hat uns in den letzten 20 Jahren gemeinsam um die ganze Welt reisen lassen“, fasst Gitarrist Leo Leoni zusammen. „Wir haben dabei gemeinsam viele unvergessliche Momente erlebt, die zu den schönsten in unserem Leben gehören. Und dennoch war es für uns alle immer etwas Besonderes, wieder nach Lugano zurückzukehren. Es ist einfach der Ort an den wir gehören und mit dem wir uns verwurzelt fühlen.“ „Homegrown – Alive In Lugano“ markiert den Abschluss einer Ära für GOTTHARD. Die Band befindet sich derzeit auf der Suche nach einem neuen Sänger und wird in Kürze ein neues Kapitel der Bandgeschichte aufschlagen...