Wie nehmen das europäische Ausland, aber auch viele deutsche Bundesbürger, heute unsere Deutsche Musik-Kultur wahr? Fragt man nach, fällt den meisten nicht mehr ein als DSDS, Dieter Bohlen, Lena, oder eine der weiteren zahlreichen Casting-Shows im Fernsehen. Da sah unser Land schon mal bessere Zeiten! Aber es gibt sie, die wirklich Kreativen, die sowohl ihr musikalisches Handwerk beherrschen, sich aber auch textlich mit weit mehr als nur plumpen Floskeln auseinandersetzen. Künstler, die was zu sagen haben und sich kritisch mit der Gegenwart und all ihren positiven und negativen Erlebniswelten beschäftigen. Deutschland hat mehr zu bieten, als Bubblegum-Entertainment. Eine dieser Bands sind DIE APOKALYPTISCHEN REITER aus Weimar. Deutsche Bands haben mitunter ein erstaunliches Gespür für den Zeitgeist. 1990 besangen die Scorpions den "Wind Of Change". 2011, inmitten der Revolutionen der arabischen Welt und einer Debatte um eine gefälschte Doktorarbeit veröffentlichen DIE APOKALYPTISCHEN REITER aus Weimar ihr neues Album "MORAL & WAHNSINN". Und damit gelingt mit #18 in den aktuellen Album-Charts, der höchste Chartseinstieg in ihrer Bandgeschichte. Sie schmeicheln, verwirren, hinterfragen und spiegeln, sie geben Mut und sie regen an. Sie unterhalten mit unglaublicher Leichtigkeit, dass man sie wahrhaft für „Die Boten“ einer neuen Zeit hält. MORAL & WAHNSINN (VÖ 25.02.11) von DIE APOKALYPTISCHEN REITER DAS VIELLEICHT WICHTIGSTE ALBUM DES JAHRES Wahnsinn ist Fantasie, Moral ein trockener Schoss? „Der Scheiterhaufen ist die Heimstadt derer, die zu viel Fantasie, zu viel Leidenschaft besitzen. Denn eine Idee, die der Wahrheit und dem Wohle Vieler dient, ist der größte Feind des Mächtigen. „ Fuchs (Die Apokalyptischen Reiter) Wahnsinn ist Freiheit, Moral ist Diktatur! Wollen wir wirklich frei sein? Moralischer Wahnsinn!? Wie ist es um die Moral eines Staates bestellt, der seit über 30 Jahren den Diktatoren der arabischen Welt bereitwillig die Hand gereicht hat? Kann ein Rechtssystem auf Geld basieren? Ist das Kondomverbot der Kirche sinnvoll? Warum sind wir zu Produktion und ewigem Wachstum verdammt? Müssen wir noch effizienter, seelenloser werden? Warum zerstört der Mensch seine Lebensgrundlage? Ist die Lüge leichter zu ertragen als die Wahrheit? Gibt es eine Wahrheit ohne Lügen? Moral oder Wahnsinn, eine Sache des Standpunktes? Darf man besitzen? Darf man mehrere Frauen heiraten? Darf ich töten, stehlen...? Ist die Moral der Masse ein Freibrief für den Wahnsinn Ihrer Herrscher? Sind unsere Gehirne eine aufweichbare Masse, die beliebig formbar ist? Hassen wir unsere Kinder? So wild und fordernd ihre Musik ist, so präzise legen die Texte den Kern der Botschaft frei. Ein wahrhaftiges Bewusstsein für die Probleme unserer Zeit und der unserer Kinder zu entwickeln und aus der Vergangenheit zu lernen. Welche Welt wollen wir ihnen hinterlassen? "Du bist die Hoffnung dieser Welt" singen DIE APOKALYPTISCHEN REITER.