Ende Oktober erschien die erste Biografie der Band: »Wie der Weltuntergang Teil meines Lebens wurde«. Heute veröffentlichten DIE APOKALYPTISCHEN REITER passend dazu einen Clip, in dem Fuchs einen Teil aus dem Buch vorträgt. Klickt hier: Die REITER nehmen im Buch kein Blatt vor den Mund und berichten in schonungsloser Offenheit von Eskapaden, Abstürzen und wilden Parties. Wie die "ostdeutschen Plattenbaukids" (O-Ton Klappentext) sich aufmachen, die Welt zu erobern, welche Triumphe und Niederlagen sie feiern, haben Fronter Fuchs und Bassist Volk-Man erfrischend ehrlich und authentisch niedergeschrieben, dass man das Gefühl hat, persönlich mit der Band unterwegs zu sein. Wie entführt man einen Plattenboss? Wie verhält man sich gegenüber korrupten russischen Bullen? Wie viel Geld kann man einem Stripclub versaufen? Witzig, intelligent, naiv! Definitiv die Metal-Biografie des Jahres! Auf 224 Seiten mit fast 400 farbigen Fotos, Collagen, Flyern und Tourplakaten ist es überdies hinaus üppig bebildert. Eine echte Zeitreise in Bild und Text, nicht nur für Fans der Band. Ein Lesevergnügen für alt und jung. Die Band wird im Rahmen ihres Abschlussfestivals Das letzte Abendmahl vom 25.-27.12.2015 in Jena das Buch auch während einer Lesung vorstellen und persönlich signieren. Bestellt Euer Exemplar von »Wie der Weltuntergang Teil meines Lebens wurde« hier: