„Moderner Death Metal auf höchstem Entertainment-Niveau!“ METAL HAMMER (D), Thomas Strater „30 Minuten voll auf die Fresse und ohne Umschweife auf den Punkt gebracht!“ EMP (D), Peter Kupfer „DESPISED ICON sind mit Macht zurückgekehrt und dieses »Beast« wird die Welt wieder das Fürchten lehren.“ POWERMETAL.DE (D), Timon Kraus Die Montrealer Deathcore-Pioniere DESPISED ICON veröffentlichen heute ihr Nuclear Blast-Debüt »Beast«. Das Album wurde vom ehemaligen Gitarristen Yannick St-Amand (BENEATH THE MASSACRE, NEURAXIS) produziert, der sich ebenfalls um die Technik kümmerte, sowie von Andy Sneap (MEGADETH, OPETH, NEVERMORE) gemixt/gemastert. Das Artwork stammt von Alexandre Goulet. Bestellt »Beast« hier: Hier gibt es die digitale Version: http://nblast.de/DespisedIconDownloads Vielen Fans der extremen Musik mag es schwerfallen, sich an die Zeit vor DESPISED ICON zu erinnern, die danach großen Einfluss auf das Genre hatten. Als sich die Truppe 2002 gründete und im selben Jahr »Consumed By Your Poison« veröffentlichte, gab es eine kleine Überschneidung zwischen dem Sound des klassischen Death Metal und der Brutalität des Hardcore. Doch DESPISED ICON waren unter den ersten Bands, die die Merkmale des traditionellen Death Metal komplett aufgriffen und mit einer erbarmungslosen Ladung an Breakdowns kombinierten. Somit waren sie Teil eines aufkommenden neuen Sounds. Nun sind DESPISED ICON mit ihrer neuen Platte »Beast« zurückgekehrt. Die genredefinierende Band ist wieder komplett am Start und dazu bereit, die Krone mit ihrer enormen, gnadenlosen Ausdrucksform zurückzuerobern. Mit den Männern an Bord, die für den Großteil des jetzigen klassischen Death Metal-Katalogs der Band verantwortlich sind, ist »Beast« ein brutaler Kommentar zum aktuellen Zustand der Welt und der Musik an sich.