Die schwedische Metal Institution BULLET hat am 05. September 2014 ihr brandneues stählernes Meisterwerk »Storm Of Blades« via Nuclear Blast veröffentlicht. Nur hat die Band einen Trailer anlässlich ihrer bevorstehenden “Tour Of Blades Over Europe 2014” rausgebracht. Zu sehen gibt es den Clip hier: Dazu die Band: „STALLION und STRIKER begleiten uns auf diesem ersten Teil der Tour, die kein Heavy Metal Fan verpassen sollte. Gemeinsam werden wir einen höllischen Krach veranstalten, eine Menge Bier vernichten, unser Haupthaar schütteln und dem Grunge ein weiteres Mal den Todesstoß versetzen. Haltet euch für den Sturm der Messerklingen bereit!“ Verpasst nicht die Chance, dem Metalwahnsinn beizuwohnen, den BULLET zusammen mit STRIKER & STALLION als Support bei den folgenden Terminen einläuten werden: 18.09. D Osnabrück - Bastard Club 19.09. D Wiesau - Storm Crusher Festival 20.09. D München - Backstage 21.09. I Milano - Barrio’s Club 22.09. CH Zürich - Komplex Club 23.09. F Luynes / Aix - Le Korigan 24.09. ESP Barcelona - Razzmatazz 3 25.09. ESP Valencia - Rock City 26.09. ESP Madrid - Sala Live 27.09. ESP Zaragoza - La Casa del Loco 28.09. ESP Bilbao - Sala Sonora 29.09. F Paris - Glazert 30.09. BE Antwerpen - Kavka 01.10. NL Tilburg - Little Devil 02.10. D Stuttgart - Cann 03.10. D Siegburg - Kubana 04.10. D Bochum - Matrix 05.10. D Frankfurt - Nachtleben 06.10. CZ Prag - Storm Club 07.10. AT Wien - Escape 08.10. D Erfurt - From Hell 09.10. D Berlin - K17 10.10. D Hamburg - Markhalle 11.10. D Dittigheim - Sporthalle 12.10. D Lindau - Vaudeville 14.11. S Stockholm - Rock At Sea 22.11. S Malmö - KB 28.11. S Umeå - Scharinska 29.11. S Sundsvall - Aveny 30.11. S Stockholm - Göta Källare 05.12. S Borlange - Liljan 06.12. S Visby - The Hammer Bar Präsentiert von Rock Hard, Rocks, Guitar, Musix, Noizeletter, Metalnews.de & Blast »Storm Of Blades« wurde im Dezember/Januar 2014 aufgenommen. Das Angebot als Support der legendären PRIMAL FEAR auf Tour zu gehen, führte zu einer Unterbrechung bis einschließlich April/Mai 2014, als die Band die