Die nordkalifornischen Extrem-Metaller ALL SHALL PERISH haben ihr neues Album „This Is Where It Ends“ veröffentlicht. Die Tracklist der vierten Studioscheibe des Modern-Death-Fünfers liest sich wie folgt: 1. Divine Illusion 2. There Is Nothing Left 3. Procession Of Ashes 4. A Pure Evil 5. Embrace The Curse 6. Spineless 7. The Past Will Haunt Us Both 8. Royalty Into Exile 9. My Retaliation 10. Rebirth 11. The Death Plague 12. In This Life Of Pain „This is Where it Ends“ – der Nachfolger zur 2008er-Veröffentlichung „Awaken The Dreamers“ – wurde erneut in den Castle Ultimate Studios in Oakland gemeinsam mit Produzent Zack Ohren (Decrepit Birth, Suffocation) eingespielt und gemixt. Für das grandiose Artwork zeichnet Brent Elliott White (Death Angel, Job For A Cowboy, Whitechapel) verantwortlich. Zudem wurde gemeinsam mit Regisseur David Brodsky von MyGoodEye ein Video zum Song ´There Is Nothing Left´ gedreht, das im offiziellen YouTube-Channel der Band zu finden ist: http://www.youtube.com/watch?v=H6ak8UQ4MrY .Fotos und Videomaterial von hinter den Kulissen des Videodrehs wurden unter http://www.facebook.com/media/set/?set=a.10150239794296344.320061.8185331343&type=1 bzw. http://www.youtube.com/watch?v=TAG2AcCH3w8 hochgeladen. ALL SHALL PERISH bieten zudem das komplette Hass-Bollwerk ab sofort als Stream an. Überzeugt euch hier von dessen grandioser Qualität: http://listn.to/allshallperish „This Is Where It Ends“ erntete in der internationalen Presse nichts als lobende Worte: „Mit ihrer derben DeathCore-Mixtur aus Technik, Brutalität, Groove und Mosh laden ALL SHALL PERISH zum Untergang. Das passt, denn Verwüstung ist hier vorprogrammiert.“ (Legacy) „Hier passt alles und macht einfach nur Spaß.“ (Metal Hammer) „Die beste Band aus Oakland seit Machine Head! This Is Where It Ends wird sämtlichen Maßstäben des Genres mehr als gerecht." – (Decibel) “Modern Death Metal-Fans, frohlockt! All Shall Perishs neues Album This Is Where It Ends ist endlich im Begriff, auf die Welt losgelassen zu werden, und lässt keine Wünsche offen.“ – (MetalSucks.net) “All Shall Perish beackern ein interessantes Gebiet in der Schnittmenge von Death Metal, Thrash und melodischem Hard Rock, wobei sie makellose Fingertapping-Soli mit Doublebass-Salven und den Urschrei-artigen Vocals von Eddie Hermida zusammenbringen.“– (Metromix.com) Die Zahlen sprechen für sich: Metal Hammer: 6 out of 7 Legacy Magazine: 13 out of 15 Stormbringer.at : 4,5 out of 5 Aardschock: 92 out of 100 Ein Album wie ein Dampfhammer und ein wahres Fest für alle Fans modernen Death Metals! Holt euch die Scheibe noch heute im Nuclear Blast Online-Shop http://bit.ly/aspnbeu , auf Amazon http://amzn.to/ogiWrn (Jewel) / http://amzn.to/nSeLLJ (Vinyl-LP) oder über iTunes http://bit.ly/pwzYQV. Ihr werdet es nicht bereuen!