EXODUS

Blood in, blood out CLEAR VINYL

ATTENTION: Only available for a short time!


21.99 EUR

incl. 19% VAT, plus shipping fee

or 8796 Blasts!

For this item you'll receive: 176 Blasts!

EXODUS - Blood in, blood out CLEAR VINYL
to Shopping basket
  • DLP - 21.99 EUR
  • 3546388
    (Current article)
    DLP - 21.99 EUR
  • Item number:234329
  • Formate:2LP
  • Genre:Thrash Metal
  • Verfügbarkeit:

Find more EXODUS

Exclusively available at the NUCLEAR BLAST mailorder! Limited to 300 clear double vinyls in a gatefold sleeve.

From the BLAST! magazine:

EXODUS, eines der Urgesteine der Thrash Metal Szene hat in den vergangenen 30 Jahren jede Art von Widrigkeiten überstanden und ist aus jeder Krise gestärkt hervorgegangen. Kurzlebige Trends, Besetzungswechsel, Ärger mit der Plattenfirma, sogar der Tod von Sänger und Gründungsmitglied Paul Baloff konnten die Bestie nicht aufhalten. Gitarrist und Songschreiber Gary Holt nahm alles auf sich, menschenverachtenden Missmut, immer wieder die andere Wange hinhalten, die zerbrochenen Stücke wieder zusammenfügen und mit den Exzentrikern, die ihn umgeben, zusammenarbeiten. Gemeinsam machten sie, die Art von Musik, die so pointiert, wandlungsfähig und unerbittlich ist, dass sie Bands von PANTERA bis hin zu LAMB OF GOD beeinflusst und sich seit Jahrzehnten unaufhaltsam, wie eine empörte Faust aus der Masse hervorhebt, während die meisten Bands aus den 80ern schon lange in Rente sind.
Mit dem zehnten EXODUS Studioalbum, »Blood In Blood Out«, beweisen Holt, Hunting, Gibson, Altus, und Souza dass sie immer noch die Energie, die Eier und das Talent haben, um herausragende, Balladen-freie Songs zu schreiben, die dabei nicht vom Kerngedanken der Band abweichen. Der Albumtitel bringt dabei die grundlegende Herangehensweise von Gary Holt in Sachen EXODUS auf den Punkt: „Als ich am Album arbeitete, saß ich zuhause und sah mir Serien, wie ‘Gangland’ und solche Knast-Reality-Shows an,“ so Holt. „Und ich dacht nur, ‚Ja, so ist das auch bei EXODUS.‘ Es ist eine Brüderschaft. Du blutest, um reinzukommen und du blutest, um rauszukommen. Ich mache diese Art von Musik, seit ich ein Teenager bin und ich werde sie machen, bis ich körperlich nicht mehr kann.“
Holt hat kein bisschen von der Wut und dem Hunger verloren, die er schon als Teeny verspürte und seither beherrscht er sie wahrlich meisterhaft. Die elf pulsierenden Stücke auf »Blood In Blood Out« gehören zu den besten aus dem Hause EXODUS und sind gleichermaßen Wiedergeburt wie Evolution. Auch wenn Holt in den vergangenen zwei Jahren als Zweitgitarrist mit SLAYER unterwegs war, hat er nie seine Wurzeln vergessen und dass EXODUS bei ihm an erster Stelle stehen. Der Beweis dafür, findet sich auf dem gesamten Album, das von Schnelligkeit, Zorn und einprägsamen Riffs nur so überschäumt.
Der Titeltrack ist wie ein Frontalangriff mit Gitarren-Attacken, hämmernden Beats und Chor-Gesängen, nicht zu vergessen, der Stimme von Langzeit EXODUS-Markenzeichen, Sänger Steve “Zetro” Souza, der erst kürzlich zur Band zurückkehrte.
‘Salt The Wound’ ist etwas langsamer, aber genauso hasserfüllt, mit einem geradezu ansteckenden Refrain, der die Massen zum Mitgrölen animieren wird, wie dem klassischen ‘Bonded By Blood.’ ‘Food For The Worms’ ist ein Sechsminüter, mit martialischem Intro und einem thrashigen Übergang, der zum Headbangen einlädt. Der Rest des Songs hält langsamere Moshparts, Rhythmuswechsel und schneidige Harmonien bereit.
Nach der komplexen Themenserie »The Atrocity Exhibition: Exhibit A« (2007) und »Exhibit B: The Human Condition« (2010) - deren epische Songs und Riffs sich verformen, wie Cyborgs im Film „Terminator: Die Erlösung“ – ist »Blood In Blood Out« so einfach zu erfassen, wie eine Machete mit Einkerbungen am Griff. „Es war immer meine große Vision, einen zweiteilen Thrash Metal Epos im Sinne von RUSH/KING CRIMSON zu erschaffen, und das haben wir geschafft,“ erklärt Holt voller Stolz. „Diese Idee ist irgendwie nicht mehr vorhanden und ich wollte, dass diesmal alle natürlicher, kürzer und mehr auf den Punkt gebracht wird. Diesmal geht es also wieder mehr zurück zu unseren Wurzeln. Ein wenig, wie bei ‘Bonded By Blood’, aber verdammt heavy und wir mögen es.“
Klang und Attitüde gibt dem Album besonders Souza, der von 1986 bis 1992 und dann wieder zwischen 2002 und 2004 bei EXODUS am Mikro stand. Souza wurde durch Rob Dukes ersetzt, der nach neun Jahren die Band wieder verließ. „Das war die härteste Sache, die wir als Band in unserem Leben machen mussten,“ sagt Holt. „Wir fühlten uns ziemlich scheiße dabei, aber wir waren bei vielen Dingen einfach nicht mehr einer Meinung. Wir mussten es tun, um als Band weitermachen zu können.“
Statt sich einfach jemand neues ins Boot zu holen, entschieden sich EXODUS, Souza zu fragen – der bereits auf fünf Alben mit der Band gearbeitet hatte – ob er vorbeikommen und es ausprobieren wolle. EXODUS schickten Souza zwei Songs: ‘Black 13’ und ‘BTK,’ auf beiden hatte Holt den Gesang zur Orientierung beigesteuert. „Ich bekam einen Anruf von meinem Management, das mir sagte ‚Hey, diese Typen wollen, dass du ein paar Songs singst,“ so Souza. „Sie wussten nicht genau warum. Ich dachte, dass sie mich vielleicht als Gastsänger auf dem Album oder bei einer Tour dabei haben wollten. Ich kam vorbei und sang die Songs und drei Tage später bekam ich noch einen Anruf von meinem Management, ‚Die Typen fanden dich wirklich klasse und sie überlegen, dich wieder in der Band zu haben.‘ Ich dachte nur ‚Wow, cool!‘ Ich traf mich mit jedem Bandmitglied und wir besprachen viele Dinge, die in der Vergangenheit passiert waren. Aber ich hatte immer das Gefühl, dass wir eine Familie sind. Und Familien kämpfen. Das letzte Mal, als ich in einer Band war, war ich nicht 100% dabei. Aber diesmal war ich vollkommen überzeugt, bis aufs Blut.“

“Was Zetro auf diesen Songs sang, war der totale Wahnsinn,” so Holt. “Es klang wie die klassischen EXODUS. Er hatte kaum Zeit, sich vorzubereiten. Er hatte etwa zwei Stunden lang die Texte in der Hand und die Songs etwa acht Stunden. Und am nächsten Tag kam er vorbei und sang die Stücke, als hätte er sein Leben lang nichts anderes gemacht. Wir waren total überzeugt und voller Euphorie, ihn wieder in der Band zu haben.“
Nachdem Souza seine Position am Mikro wieder eingenommen hatte, war das einzige Hindernis die Zeit. Holt pendelte mit SLAYER in Europa von Festival zu Festival (er wird auf der kommenden SLAYER/EXODUS Tour Doppelschichten einlegen) und kam dann wieder in die Staaten zurück, um dem finalen Schliff am EXODUS Album beizuwohnen. Souza hatte nur zwei Wochen, um den kompletten Gesang aufzunehmen.
“Ich fing im Studio mit ‘BTK’ und ‘Black 13’ an, weil ich die beiden bereits gesungen hatte. Dann ging ich gegen 11 Uhr ins Studio und suchte mir zwei Songs aus. Nahm sie mit nach Hause und studierte sie ein, ging am nächsten Tag ins Studio uns nahm sie auf. Dann schickte ich sie zu Gary, um mir seine Meinung einzuholen. Seine Änderungswünsche waren immer nur Kleinigkeiten. Dann suchte ich mir wieder zwei Songs aus und das Spiel ging von vorne los.“
Souza ist nicht der einzige Musiker auf »Blood In Blood Out« der mehr als ein Jahrzehnt nicht mehr mit der Band gearbeitet hatte. Gitarrist und Gründungsmitglied Kirk Hammett (ja, von METALLICA!) war als Gast im Studio und steuerte ein Solo zu ‘Salt The Wound’ bei.
“Wenn man bedenkt, wie oft wir in den vergangenen paar Jahren mit Kirk auf den SLAYER Big 4 Shows gespielt haben, standen wir regelmäßig in Kontakt,“ so Holt. „Es war tatsächlich das erste Mal, dass er auf einer offiziellen EXODUS Veröffentlichung spielt. Er spielte die Demos zu Beginn der Bandgeschichte ein, ging dann zu METALLICA und machte danach nichts mehr mit uns. Daher waren wir alle total gespannt. Er kam vorbei und nahm ein paar Takes auf. Wir suchten dann die besten aus und feierten anschließend bei Barbecue und Bier.“
Ein weiterer Special Guest auf »Blood In Blood Out« ist Produzent Dan The Automator (GORILLAZ, Mike Patton, DELTRON 3030), der ein Industrial Grundgerüst als Intro für den Album Opener ‘Black 13’ kreierte. Das Stück startet mit einem synkopischen, computergenerierten Beat, Sirenen und einem sich wiederholenden Metal Riff, bevor sich ein marschierender Drumbeat sowie hypnotische Synthie Sounds entwickeln. Sobald der elektronische Sound abklingt und Kern-Riff und Beat anfangen, klingen sie härter, als eine Granitplatte. “Mein Ex-Manager ist jetzt der Manager von Dan The Automator,”erklärt Holt die Verbindung zu dem Künstler, der aus einer ganz anderen musikalischen Ecke stammt.
“Wir sind uns ein paar Mal begegnet. Ich wusste, was ich hören wollte und ich wusste, dass er das machen kann. Also schickte ich ihm eine Datei mit Schlagzeug und Gitarre, die wir schon hatten und sagte ihm, dass er sich daran austoben kann.“
Während viele der Songs auf »Blood In Blood Out« voller Aggression, Hass und Gewalt sind, wollte Holt auch ein paar spezielle Themen mit einbeziehen. “‘Numb’ wurde von der Non-Stop Thematisierung von Tot in den Medien, die wir rund um die Uhr zu Verfügung haben, inspiriert,“ so Holt. “Am Ende bist du abgestumpft und kaum noch zu schocken, was wirklich traurig ist.”
Noch politischer geht es auf ‘Collateral Damage’ zu, bei dem es um die Monopolstellung der großen Firmen in Amerika geht und wie einige wenige Personen, in den Chefetagen, Kontrolle über den Großteil des Wohlstandes im Land haben. „Es geht so weit, dass wir nur noch Sklaven in einer Regierungsmaschinerie sind,“ sagt Holt. „Wir sind nur die Gesellschaft. Wir müssen “nein” sagen. Wir sind nur da, um vernichtet zu werden. Aber wenigstens können wir uns mit viel Lärm Gehör verschaffen.”
Mit der Rückkehr von Souza, liegt der Fokus wieder auf tighten Kompositionen, mitreißenden Songs und der Prämisse, so wahnsinnig heavy zu sein, wie es EXODUS Mitte der 80er schon waren. Ganz gleich, ob es schnell, wie eine Endophin-getränkte Armee oder mit halber Geschwindigkeit zugeht (eine Technik, die EXODUS bereits 20 Jahre vor dem Metalcore „Breakdown“ perfektionierten), »Blood In Blood Out« ist ein Paradebeispiel eiserner Entschlossenheit, einzigartigem Können und ungeschönter Wut.
“In den frühen Tagen, dachte ich mir: ‘Wenn du im Weg stehst, wirst du von EXODUS überrollt!’” so Souza. “Jetzt ist es wieder genauso. Steh’ nicht im Weg rum. Sonst wirst du plattgemacht! Und zwar garantiert.”

Track list
Side A
01. Black 13
02. Blood In Blood Out
03. Collateral Damage
Side B
Show all Tracks
Customers who bought this article also bought
Page of ( Products)
  • CANNIBAL CORPSE A skeletal domain NUCLEAR GREEN/BLACK VINYL CANNIBAL CORPSE
    A skeletal domain NUCLEAR GREEN/BLACK VINYL
    LP - 18.99 EUR
  • EXODUS Blood in, blood out YELLOW VINYL US-IMPORT EXODUS
    Blood in, blood out YELLOW VINYL US-IMPORT
    2LP - 24.99 EUR
  • EXODUS Blood in, blood out ORANGE VINYL EXODUS
    Blood in, blood out ORANGE VINYL
    2LP - 21.99 EUR
  • EXODUS Blood in, blood out GREEN VINYL EXODUS
    Blood in, blood out GREEN VINYL
    2LP - 21.99 EUR
  • ACCEPT Blind rage SPLATTER VINYL ACCEPT
    Blind rage SPLATTER VINYL
    2LP - 21.99 EUR
  • EXODUS Blood in, blood out SILVER VINYL EXODUS
    Blood in, blood out SILVER VINYL
    2LP - 29.99 EUR
  • IRON MAIDEN Iron Maiden / Killers / The number of the beast IRON MAIDEN
    Iron Maiden / Killers / The number of the beast
    Vinyl-Boxset - 49.99 EUR
  • OBITUARY Inked in blood OBITUARY
    Inked in blood
    2LP - 20.99 EUR
  • OVERKILL White devil armory SPLATTER VINYL OVERKILL
    White devil armory SPLATTER VINYL
    2LP - 21.99 EUR
These might be interesting for you:
Page of ( Products)
  • EXODUS Another lesson in violence GREEN VINYL EXODUS
    Another lesson in violence GREEN VINYL
    2LP - 18.99 EUR
  • EXODUS Bonded by blood EXODUS
    Bonded by blood
    CD - 13.99 EUR
  • EXODUS Another lesson in violence EXODUS
    Another lesson in violence
    CD - 14.99 EUR
  • EXODUS Shovel headed tour machine EXODUS
    Shovel headed tour machine
    2DVD-Digi + CD - 17.99 EUR
  • EXODUS Shovel headed tour machine EXODUS
    Shovel headed tour machine
    2DVD - 9.99 EUR
  • EXODUS Bonded by blood EXODUS
    Bonded by blood
    Patch - 3.50 EUR
  • EXODUS Impact is imminent BLUE VINYL EXODUS
    Impact is imminent BLUE VINYL
    LP - 18.99 EUR
  • EXODUS Fabulous disaster EXODUS
    Fabulous disaster
    CD - 9.99 EUR
  • EXODUS Blood in, blood out CAMOUFLAGE EXODUS
    Blood in, blood out CAMOUFLAGE
    TS XXL - 22.99 EUR
Currency