BURDEN OF GRIEF

Death end road


14.99 EUR

incl. 19% VAT, plus shipping fee

or 5996 Blasts!

For this item you'll receive: 60 Blasts!

BURDEN OF GRIEF - Death end road
to Shopping basket
  • CD - 14.99 EUR
  • 103773
    (Current article)
    CD - 14.99 EUR
  • Item number:140670
  • Formate:CD
  • Genre:Death Metal, Thrash Metal
  • Verfügbarkeit:

Find more BURDEN OF GRIEF

Since the middle of the nineties, BURDEN OF GRIEF are one of the pioneers of German melodic Death Metal!

Fan review

Legacy 10 von 12 Punkten
„Im Grunde machen die einheimischen Melodic Deather BURDEN OF GRIEF auch auf ihrem neuesten Album mal wieder alles richtig. Todesblei der nordischen Machart paart sich mit traditionellem Metal sowie der ein oder anderen Thrash-Kopfnuss, und auch moderne Einflüsse kommen dezent zur Geltung. Der Sound, zu verantworten von Veteran Tommy Hansen, drückt und knallt, ohne krampfhaft aufgepumpt zu klingen, und die Leads perlen gar famos. Dazu schmeißt das Quintett mit Hooklines um sich, die mal richtig gut in Ohr, Herz und Hirn gehen, sich aber leider nicht immer richtig verfangen wollen. So wirken BURDEN OF GRIEF mitunter ein wenig behäbig und zahm, laufen jedoch immer dann zu Höchstform auf, wenn sie etwas furioser zu Werke gehen. In derlei Momenten erinnern sie an die Hymnenschmiede des Death Thrash, The Duskfall. Deren Genie, was das Erschaffen von Gänsehautmelodien in Kombination mit knisternder Spannung und roher Power angeht, erreichen die Mannen um den hervorragenden Shouter Mike Huhmann allerdings noch nicht ganz. So bleibt, „Death End Road“ als Sammlung wirklich gelungener Songs zu loben, die das Potenzial zu echten Smashern gehabt hätten, in dieser Form aber eine Spur zu gewöhnlich klingen, um sich für die absolute Spitze zu qualifizieren. Was niemanden abhalten sollte, dieser viel versprechenden Band eine Chance zu geben. Die Jungs können was, das ist ganz klar. Aber das Gefühl will einfach nicht weichen, dass sie es sogar noch besser könnten.“(UI)

Rock Hard 7,5 von 10 Punkten, Katharina Pfeifle
„Schon seit Jahren sind BURDEN OF GRIEF ein Garant für einwandfreien Melodic-Thrash-Metal made in Germany. Und so braucht sich auch der vierte Longplayer hinter nichts zu verstecken. Schon der Opener ´Vita Reducta´ bietet alles, was sich das Todesmetal-Herz nur wünschen könnte: eine fette Riffwand, Soli zum Luftgitarre posen, wunderschön heisere Vocals und natürlich markante Refrains. Oder mit anderen Worten: Der perfekte Soundtrack um sich schön sämtliche Halswirbel beim Bangen auszurenken. Weitere Höhepunkte bilden das entfernt an Dark Tranquillity erinnernde ´The Game´, das durch und durch brutale ´The Killer In Me´ oder der einwandfrei groovende Rausschmeißer ´Road Of Visions´. Als Bonus gibt’s obendrauf neue Versionen der Tracks ´Smashed To Pieces´ und ´Immense Infinity´ vom Debüt „Haunting Requiems“.“

Heavy 7 von 12 Punkten, Arno Hofmann
„BURDEN OF GRIEF bringen ihren Sound auch 2007 in gewohnter Weise rüber. Allerdings erscheint „Death End Road“ im Vergleich zu den direkten Vorgängern doch etwas offener und äh - irgendwie „kommerzieller“. Nein, nein, keine langgezognen Iiiihs bitte, kommerziell ist hier in dem Sinne gemeint, daß die Songs der Truppe recht griffig und auf den Punkt gespielt wirken. Es könnte halt vielen Leuten gefallen. Das alleine ist für sich noch nix Schlimmes, oder? Ansonsten rulen die bekannten Trademarks. Der heftige Gesang ist nach wie vor Bestandteil des BURDEN OF GRIEFSounds. Auch die old schooligen musikalischen Ausbrüche hat man nicht vergessen. Es wirkt nur alles etwas geordneter. Alles in allem eine saubere Sache für Leute, deren Idole sich in der weiten Schnittmenge zwischen SENTENCED und ARCH ENEMY bewegen.“

Track list Total runtime
1 - Death end road 1:10
2 - Vita reducta 3:59
3 - Swallow the sun 5:43
4 - The game 4:40
5 - Running scared 5:24
6 - The killer in me 5:14
Show all Tracks
Customers who bought this article also bought
Page of ( Products)
These might be interesting for you:
Page of ( Products)
Currency