SURGICAL METH MACHINE

Surgical meth machine BLACK VINYL

ACHTUNG: Limitiert – nur noch Stück vorrätig!

9,99 EUR 8,99 EUR
-10%

Nur für begrenzte Zeit

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 72 Blasts!

SURGICAL METH MACHINE - Surgical meth machine BLACK VINYL
  • LP - 8,99 EUR
  • Artikelnummer:246849
  • Format:LP
  • Genre:Industrial Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von SURGICAL METH MACHINE

Schwarze LP im Gatefold. Das neue Projekt von MINISTRY-Mainman Al Jourgensen: SURGICAL METH MACHINE!

Mehr Info:

Im Oktober 2015 erzählte Jourgensen in einem Interview mit dem In The Loop-Magazin, wie es zur Idee für SURGICAL METH MACHINE kam: „Ihr wisst, [Gitarrist] Mikey [Scaccia] von MINISTRY ist vor ein paar Jahren gestorben, und ich malte mir einfach aus, dass es an der Zeit sei zu gehen. Ich möchte John Bonhams Kind nicht als unseren Schlagzeuger haben und dauerhaft Leute ersetzen müssen; das ist einfach nichts für mich. Also dachte ich: „Alles klar, lasst uns damit aufhören. Lasst uns anderes zeug machen.“ Und nicht nur das. Ich fand, dass es ziemlich entlastend war, den MINISTRY-Namen und die Erwartungen nicht zu haben und einfach zu tun, worauf wir Bock hatten. Man muss bedenken, der Bandname lautet SURGICAL METH MACHINE. Damit werden wir nicht in den Radio-Top 40 und bei The Voice und American Idol vertreten sein. [lacht]“

Er fuhr fort: „Ich verstehe, dass das kein wirklich kommerzielles Projekt für uns darstellt, es wird meinen Geldbeutel nicht wirklich füllen, aber es hat in diesem Sinne viel Spaß gemacht, es zu produzieren - man hatte einfach keine Erwartungshaltung, wie es die 20 Jahre zuvor war. Das ist also… das ist etwas Neuartiges. Es ist wirklich cool. Es klingt etwas wie MINISTRY, aber auf einem anderen Niveau. Es ist, als ob ich für diese Scheibe einfach buchstäblich das Gaspedal durchgetreten hätte.“

Laut Jourgensen ist der Klang des SURGICAL METH MACHINE-Debüts enorm aggressiv, Fans können sich aber auch darauf gefasst machen, ein paar Überraschungen zu hören zu bekommen. „Es befinden sich einige wirklich poppige Elemente darauf, die mich zum Ausgangspunkt zurückbringen, denn es ist mir wirklich total egal“, betonte er. „Ich würdigen damit eigentlich fast die erste, schreckliche Pop-Platte, die ich 1983 gemacht habe. Ich summe bei einigen Songs mit, ich hatte einige Pop-Songs darauf, und dann ist der Rest einfach nur ein brutaler Angriff. Die Scheibe ist sehr zwiespältig, aber das bin ich und ich würdige alles, was ich während der letzten 35 Jahre war. Lasst uns einfach meine Eier auf den Tisch legen und hoffen, dass niemand ein Fleischerbeil dabei hat.“

Bis zur Zukunft MINISTRYs gebe es keine weiteren MINISTRY-Alben, erklärte Jourgensen in aktuellen Interviews, während man 2013 mit »From Beer To Eternity« den Abgesang der Band nach Scaccias Tod fertigstellte.

„Mikey starb während den Aufnahmen“, erzählte Al dem Illinois Entertainer. „Er hatte eben seine letzten Parts eingespielt, ging zurück nach Dallas, um eine Show mit RIGOR MORTIS zu spielen und zwei Tage später wurde ich angerufen und erfuhr, dass er tot war. Ich musste also die Platte mixen und hatte dabei immer noch seinen Tod im Hinterkopf. Die letzte Wiedergabe auf diesem Album war also enorm speziell, die Scheibe bedeutet mir sehr viel.“

Aus der Presse:

Auch, wenn über Al Jourgensens gar mannigfaltigen Projekten stets das große MINISTRY-M prangt, so orientiert sich der 57jährige doch jedes Mal neu. Sei es LARD, THE REVOLTING COCKS, BUCK SATAN AND THE 666 SHOOTERS oder eben MINISTRY – Uncle Al schafft es ein ums andere Mal, seinen unvergleichlichen, chaotisch-psychotischen Stil auf andere, anspruchsvolle Art und Weise zu transportieren. Für SURGICAL METH MACHINE, haben der Pionier und sein langjähriger Kumpel und Produzent Sam D‘Ambruoso etwas erschaffen, das Al gerne als Speed Metal bezeichnet. Jedoch nicht im herkömmlichen Sinne. Was damit gemeint ist, wird klar, wenn die Stilikone den Versuch einer Erklärung macht und sein Steckenpferd mit dem MINISTRY-Song ‚Side F/X Include Mikey‘s Middlefinger‘ vergleicht. „Stellt Euch ein ganzes Album in diesem Stil vor. Totales Chaos! Die Leute werden es vermutlich als verrückt abtun – aber das ist gut so. Verrücktheit schafft Zukunft in der Musik. Man braucht die Verrückten.“ Dabei ist das eine so richtig wie das andere. Das selbstbetitelte Debüt strotzt nur so vor Geschwindigkeitsräuschen, Brutalität, Samples, vertonten Psychosen und trieft vor Drogenmissbrauch. Eine absolute Industrial-Abrissbirne! – Torben Brüderle

Tracklist Dauer
1 - I'm sensitive
2 - Tragic alert
3 - I want more
4 - Rich people problems
5 - I don't wanna
6 - Smash and grab
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren: