PRISTINE

Ninja NB ANNIVERSARY GREEN VINYL

ACHTUNG: Limitiert – nur noch Stück vorrätig!

22,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 184 Blasts!

PRISTINE - Ninja NB ANNIVERSARY GREEN VINYL
  • LP - 22,99 EUR
  • Artikelnummer:260404
  • Format:LP
  • Genre:Rock
  • Verfügbarkeit:

Mehr von PRISTINE

Das Rock Highlight exklusiv beim NUCLEAR BLAST Mailorder! Limitiert auf 300 LPs im Gatefold in der speziellen 30 Years Nuclear Blast-Green/Gold Vinylfarbe. Blues und Psychedelic Rock mit jeder Menge Drive!

Mehr Info:

Von der nordnorwegischen Idylle in Tromsö in die weite Welt hinaus… so ist die Entwicklung von PRISTINE in den letzten Monaten zu bezeichnen. Waren das Debüt »Detoxing« und der Nachfolger »No Regret« noch ausschließlich in Norwegen erhältlich, so erschien »Reboot« Anfang 2016 erstmals international – verbunden mit ausgezeichneter Resonanz, einer Tournee mit den BLUES PILLS, die von Göteburg bis Lissabon führte, Club- und Festival-Gigs sowie einer weiteren Tournee gemeinsam mit THE BREW UK.

Sängerin bzw. Band-Leaderin Heidi Solheim dürfte zu den „hardest-working women“ im Rockbusiness zählen. Ende 2016 kehrte sie in ihre Heimat zurück, setzte sich ans Piano, atmete einmal tief durch, drückte mental den „Reset“-Knopf und begann mit den Songs zu »Ninja«. Aufgenommen wurden die neun Tracks im Januar an sage und schreibe einem (in Ziffern: 1) einzigen Tag! In Zeiten der Versuchungen modernster Produktionstechnik und fast ein halbes Jahrhundert nach dem LED ZEPPELIN Debüt beinahe schon wieder ein Novum. Es folgten drei Tage Overdubs und das Ergebnis sprüht geradezu vor Energie und Leidenschaft. „Frei“ und „furchtlos“ sind Attribute, die Heidi mit dem Album verbindet, was ihre eigene Performance und die der Band sehr zutreffend umschreibt. ‘The Rebel Song‘, ‘Sophia‘ und das Titelstück sind harte Rocker mit sehr viel Drive, mit ‘Jekyll & Hyde‘ gibt es wieder eine überlange Psychadelic-Nummer. In ‘The Perfect Crime‘ frönen PRISTINE dem Blues bzw. fast schon dem Gospel, mit enormer Intensität. Eine kreative, tighte Rhythm-Section trifft mit Espen Elverum Jakobsen auf einen Gitarristen, der die Rock’n’Roll Roots von klein auf verinnerlicht hat – und der prägende Sound des Organisten rundet das Instrumentarium perfekt ab. Über allem dominiert Heidi Solheims Gesang, der die Diversität des Albums wie eine Klammer zusammenhält. Überhaupt: Heidi ist der Kapitän an Bord, schreibt alle Texte und Songs, und umgibt sich mit Musikern, die ihre kreativen Ideen am besten umsetzen – im Studio und auf Tour.

»Ninja« wird ein weiteres Kapitel für PRISTINE aufschlagen, das vierte Album als eine Art neues „Debüt“. Ihre Naturverbundenheit, geprägt durch ihre Heimat, wird Heidi Solheim sicherlich behalten. Musikalisch steht das Tor zur Welt sperrangelweit offen.

Die Songs auf »Ninja« in Heidi Solheims O-Tönen:

‘You Are The One’
“Die Dinge sind oft nicht so, wie sie auf den ersten Blick durch die Augen eines Teenagers scheinen. Dieser Song handelt davon, wie sich die Dinge ändern können. Ich hatte eine sehr schwierige Phase, als ich aufwuchs. Von Ehrgeiz und Kreativität sollte man in den Augen der Gesellschaft nie zu viel haben. Gott hat es einem verboten, anders zu sein als die anderen. In meiner Heimatstadt erweckte das sonst immer den Eindruck, dass man sich selbst für etwas Besseres halten würde. Ich habe schon sehr früh lernen müssen, dass man nur akzeptiert wird, wenn man normal und durchschnittlich ist. Ich war das nicht und deshalb wurde ich sehr viel gemobbt. Ich habe mich sehr als Außenseiter gefühlt und dachte während meiner Kindheit stets, dass ich nicht gut genug sei. Aber dank der Unterstützung meiner Eltern und der Tatsache, dass ich mit 15 weggezogen bin, haben sich die Dinge zum Besseren gewendet. Ich habe gelernt, wie man stark und unabhängig ist und meine Leidenschaften mit noch viel größerem Ehrgeiz verfolgt, als zuvor. Wenn ich jetzt auf die Menschen treffe, die mich damals so fertig gemacht haben, dann bin ich ihnen schon fast dankbar, weil sie mich zu dem gemacht haben, was ich heute bin! ‘You Are The One’ handelt davon, wie sich das Blatt gewendet hat.”

‘Sophia’
“Dieser Song handelt vom Daten und davon, wie Gold und Diamanten manche Menschen blenden, während sie anderen eine klare Sicht davon verschaffen, was wirklich wichtig ist!“

‘The Perfect Crime’
“Ein perfektes Verbrechen ist meiner Meinung nach wenn man es schafft, jemanden absichtlich zu verletzen, ohne dass es jemand bemerkt. Dieser Song handelt davon, wie mein Herz einst brach, als mich ein guter Freund im Stich gelassen hat. Dieser Vertrauensbruch hat mich wie ein Schlag ins Gesicht getroffen.“

‘The Rebel Song’
“Ich habe einmal ein Video mit einer sehr starken Künstlerin gesehen, die über die Herausforderungen für eine Frau in der Geschäftswelt gesprochen hat. Anhand ihrer eigenen Erfahrungen hat sie erzählt, wie schwierig das für junge Frauen sein kann in einer Männer-dominierenden Branche zu arbeiten. Ich fand es sehr inspirierend und motivierend, dass sie sich so stark und tough für etwas einsetzte, was viele Frauen ebenfalls schon miterleben mussten. Aber was ich noch sehr viel faszinierender fand, war die Art und Weise, wie die Menschen auf dieses Interview reagiert haben. Vor allem Frauen haben die Künstlerin daraufhin in Bezug auf ihre Klamotten, ihre Einstellung und ihre Sexyness angegriffen. Sie sagten, wenn man Botox benutzt und sich so sexy wie sie kleidet, dann sollte man auch nicht erwarten, ernst genommen zu werden. Egal, um was es geht. Verrückt, oder? ‘The Rebel Song’ ist meine Antwort darauf. “Analyze everything she said everything she might. To bring her down. You wanna find her weak and twist it ‘round"

‘The Parade’
“In meiner Heimatstadt gab es einen ziemlich coolen Jungen und jeder wollte so sein wie er. Er war sehr gutaussehend und vor allem hatte er eins: ein eigenes Auto. Das war eine wirklich große Sache zu dieser Zeit. Wenn man sein eigenes Auto hatte war das der Beweis dafür, dass du zu den Beliebten gehörst. Er war einiges älter als ich, deshalb hatte ich nie Interesse daran, ihn zu daten. Aber ich habe schon sehr bald gemerkt, wie sich die Leute in seiner Gegenwart verhalten haben und fand das sehr interessant. Er war wie ein kleiner Star und es hat sich immer wie eine große Parade angefühlt, wenn er den Raum betreten hat.“

‘Ghost Chase’
“’Ghost Chase’ befasst sich mit dem Wunsch mancher, ihren Mitmenschen überlegen zu sein. Das sind Menschen, die andere nur herum kommandieren, um sich mächtig und wichtig fühlen zu können.”
‘Ninja’
“‘Ninja’ ist ein Liebeslied. Es geht darum jemanden zu finden, für den man kämpfen und alles tun wurde. Auch wenn das bedeutet, die eigenen „Ninja-Skills“ auszupacken!”

‘Jekyll & Hyde’
“Dieser Track ist an die eigenen dunklen Gedanken und Dämonen angelehnt, die jeder von uns in sich trägt. Wenn man genau hinsieht, kann man sie überall entdecken. Und gerade das ist manchmal das schwierigste: Nicht zu genau hinzusehen. Jeder hat seine dunklen Momente. Ich strebe beispielsweise danach jemanden zu finden, dem ich vertrauen kann und gleichzeitig mag ich es, wenn die Dinge etwas schwierig werden, weil ich mich dann in den Armen dieser Person verstecken kann. Mit diesem Song versuche ich eine Balance zu finden zwischen den verschiedenen Versionen meiner selbst, bis ich mit mir selbst im Einklang bin. Und ich hoffe, dass jeder das mit diesem Song schaffen kann.“

‘Forget’
“Das ist der Traum von einer besseren Zukunft. Die Hoffnung auf eine Welt ohne all die schrecklichen Dinge, die sich die Menschen gegenseitig antun und ohne all diese Angst, Dunkelheit und den Kummer.“

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Bereits das Anfang letzten Jahres veröffentlichte PRISTINE-Album „Reboot“ vermochte aufhorchen zu lassen: Eine norwegische Band, die sich im Spannungsfeld zwischen Blues, Soul und klassischer Rockmusik bewegt, die auch noch gute Songs mit ganz eigenem Charakter zu schreiben vermag, ist an sich schon etwas Besonderes. Als Sahnehäubchen dominierte die charismatische Stimme der Ausnahmesängerin Heidi Solheim das Geschehen. Nun haben sich Nuclear Blast der Nordlichter angenommen und „Ninja“ bildet die konsequente Fortsetzung dessen was auf „Reboot“ schon so gut klang. Die beiden ersten Songs `You Are The One` und `Sophia` bewegen sich noch ziemlich im üblichen Classic Rock – Fahrwasser, so wie man das von stilistisch ähnlich gearteten Bands her kennt. Aber bereits beim ruhig-bluesigen `The Perfect Crime` vermag Heidi ihr beachtliches Stimmvermögen vollends auszupacken. Gerade in solchen ruhigeren Momenten entfaltet die Sängerin ihr gesamtes Können, auch was die emotions- und spannungsgeladene Intonation anbelangt: Man hat den Eindruck als durchlebe Frau Solheim ihre Songs regelrecht, trotz der enorm professionellen Darbietung. Für gediegenes 70er-Flair sorgen noch der dezente Einsatz von Hammondorgeln sowie die erstklassige Vintage-Produktion. `Ghost Chase` wartet dagegen mit ungewöhnlichem Arrangement und Sounds auf, während das Titelstück ebenfalls sehr eingängig daherkommt und sich daher für eine Single-Auskopplung empfiehlt. „Ninja“ ist ein überragendes Album einer Ausnahme-Formation, der eine große Zukunft beschieden sein dürfte! (LEGACY - 14/15 - Christian Wachter)

Tracklist
Side A
01. You Are The One
02. Sophia
03. The Perfect Crime
04. The Rebel Song
Side B
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren: