KATAKLYSM

Of ghosts and gods BLACK VINYL

ACHTUNG: Limitiert – nur noch Stück vorrätig!

14,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 120 Blasts!

KATAKLYSM - Of ghosts and gods BLACK VINYL
  • 2LP - 14,99 EUR
  • Artikelnummer:240555
  • Format:2LP
  • Genre:Death Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von KATAKLYSM

Schwarze Doppel-LP im Gatefold mit vier Live-Bonustracks!

Mehr Info:

1992 aus den kalten Winden Montreals, Québec, Kanada geschaffen, kommt einer der aktuell besten Extreme Metal-Exporte des Landes: KATAKLYSM.

Härte und ein strenger Arbeitsethos haben KATAKLYSM neben ihrem überwältigenden Ruf als fanfreundliche Band zu einem allgemein bekannten Namen im Extreme Metal-Genre gemacht. Während ihrer über 20-jährigen Karriere sind KATAKLYSM eine führende Macht im brutalsten und kraftvollsten Genre des Heavy Metal geworden, haben Gebiete wie Europa, Nord- und Südamerika, Australien und Asien erobert und sind seit Kurzem die erste kanadische Metal-Band, die jemals in Südafrika gespielt hat.

KATAKLYSMs aktuelles Album, »Waiting For The End To Come« (2013), erzielte weltweite Erfolge. Die Band spielte rund um den Globus vor ausverkauften Häusern und bahnte sich Wege nach Brasilien, Japan und Südafrika, wo sie jeweils zum ersten Mal für ihre Fans auftrat. Im selben Jahr gewannen KATAKLYSM den berühmten Indie Award in der Kategorie 'Metal-Band des Jahres' in Ontario, Kanada und wurden kurz darauf in der Kategorie 'Bestes Metal-/Hard-Album des Jahres' für den prestigeträchtigen Juno Award (das kanadische Pendant zum amerikanischen Grammy) nominiert.

Angetrieben von ihren treuen Fanscharen, die viele Errungenschaften der Band während ihres fast 25-jährigen Bestehens ermöglicht haben, werden KATAKLYSM auf dem Weg auf den Thron ihres Genres durch jegliche nötigen Mittel noch inspirierter, entschlossener und unmissverständlicher. Es ist nun 2015 und KATAKLYSM sind zurück - wie ein Zug, dessen rasende Wucht man nicht stoppen kann.

Mit der Fertigstellung ihres zwölften Studio-Albums, »Of Ghosts And Gods«, sind KATAKLYSM dazu bereit, einen Tsunami des schlimmstmöglichen Schmerzes auf die Massen loszulassen. Die Platte wurde in drei verschiedenen Studios aufgenommen (von Montreal, Ontario über Dallas, Texas bis hin zu Sanford, Florida), um sich die Fachmeinung der Großen des Metal-Geschäfts, die die Begabungen und die Vision der Band am besten zu verstehen wissen, einzuholen.
Die Aufnahme der Tracks wurde dem Langzeit-Produzenten/KATAKLYSM-Gitarristen J-F Dagenais anvertraut; KATAKLYSM-Frontmann Maurizio Iacono nahm seinen Gesang mit dem Produzenten Mark Lewis (CANNIBAL CORPSE, DEVILDRIVER, WHITECHAPEL) in den Audiohammer-Studios auf; der Album-Mix wurde meisterhaft vom legendären Produzenten Andy Sneap (MEGADETH, AMON AMARTH, TESTAMENT) bewerkstelligt.

Das Ergebnis ist »Of Ghosts And Gods« - eine melodische Variante in Sachen erstklassiger Brutalität in Kombination mit intelligentem Songwriting. Wie erwartet, geraten KATAKLYSMs bekannte, markerschütternde Riffs und Grooves niemals ins Wanken. Der aufstrebende Künstler Surtsey (Occvlta Designs) gestaltete das unheilvolle Album-Artwork und griff dabei die Realität der verstörend-schönen Existenz der Menschheit und ihren bevorstehenden Tod auf. Von Produzent Mark Lewis als “KATAKLYSMs bestes Album bis jetzt“ bezeichnet, beweist »Of Ghosts And Gods« wie KATAKLYSM - eben wie ein guter Wein und ein erfahrenes Abriss-Kommando - mit der Zeit immer besser werden.

Aus der Presse:

Frischzellenkur!
Die Northern Hyperblaster haben wieder einen Lauf. Nachdem »Waiting For The End To Come« vor knapp zwei Jahren als schwerst brutale Groove-Bombe alles niederwalzte, legen Maurizio Iacono & Co. nicht minder eindrucksvoll nach. Mit »Of Ghosts And Gods« schlagen die Kanadier melodischere Pfade ein und weben mehr Tiefe und Epik in ihren so markanten Death Metal. Auch gesanglich hat sich einiges bewegt, der Bandchef growlt weniger und brüllt dafür umso mehr. Eine willkommene Abwechslung und Entwicklung, mit der KATAKLYSM zeigen, dass sie noch immer neue Impulse setzen können. Raserei, Blastbeat, perfekte Breaks und Bridges sind selbstredend immer noch fest im Repertoire verankert: Brecher wie ‚Thy Serpents Tongue‘ oder ‚Vindication‘ lassen keinen Stein auf dem anderen. Zerlegt das bislang zwölfte Album der Nordamerikaner problemlos jedes Wohnzimmer, so darf live mit einer echten Abrissbirne gerechnet werden!
Torben Brüderle

Tracklist Dauer
1 - Breaching the asylum
2 - The black sheep
3 - Marching through graveyards
4 - Thy serpent's tongue
5 - Vindication
6 - Soul destroyer
Alle Tracks anzeigen
Tracklist Dauer
1 - Shattered
2 - Hate spirit
3 - The world is a dying insect
4 - Fire
5 - Push the venom
6 - Elevate
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren: