KAMELOT

Silverthorn BLUE VINYL


21,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 8796 Blasts!

Für diesen Artikel gibt es 88 Blasts!

KAMELOT - Silverthorn BLUE VINYL
In den Warenkorb
  • DLP - 21,99 EUR
  • 1034653
    (Aktueller Artikel)
    DLP - 21,99 EUR
  • Artikelnummer:200707
  • Format:2LP
  • Genre:Heavy/True/Power/Speed Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von KAMELOT

Limitiertes Heavyweight-Doppel-Vinyl im Gatefold.

Aus dem BLAST!-Magazin:

In der Welt von Rock und Heavy Metal besetzen Kamelot seit mehreren Jahren eine eigene, ganz besondere Position: Ihr raffinierter Melodic Metal hat sich immer schon auffallend geschickt artverwandten Spielweisen geöffnet, hat dabei progressive Versatzstücke ebenso integriert wie Querverweise an Doom/Gothic Metal oder Klassik und gerade dadurch ein eigenes Genre begründet. Speziell zwei ihrer erfolgreichsten Veröffentlichungen, die Alben Karma (2001) und The Black Halo (2005), sind Paradebeispiele für Vielschichtigkeit, Intensität und überragender Musikalität. Mit ihrem neuesten Werk Silverthorn steigert die Band diesen hohen Standard jetzt sogar noch, denn Silverthorn ist ein wahres Meisterwerk an großen Gesten, griffigen Melodien und packender Atmosphäre. Zudem stellt das Album selbstbewusst und stolz den neuen Sänger der Band in den Mittelpunkt: Gleich bei seinem Einstand beweist der schwedische Neuzugang Tommy Karevik, dass er in jeder Hinsicht perfekt zu Kamelot passt. Sollte man angesichts der aktuellen Situation also von einer neuen Zeitrechnung sprechen? Oder von einer neuen Epoche? Nein, man sollte vielmehr verkünden, dass Kamelot mit Silverthorn ein weiteres begeisterndes Kapitel ihrer langen Karriere aufschlagen und dabei Karevik als stärksten Trumpf ausspielen. Welch ein Paukenschlag!
Silverthorn ist jedoch nicht nur aufgrund der fabelhaften Gesangsleistungen des Schweden eines der besten Kamelot-Scheiben überhaupt, sondern auch wegen der künstlerischen Weiterentwicklung aller Beteiligten. „Für eine ehrgeizige Band wie uns kann es nur das Ziel geben, sich von Album zu Album zu steigern und neue Horizonte anzuvisieren“, sagt Chefkomponist Thomas Youngblood und fügt hinzu: „Die neuen Songs klingen symphonischer und melodischer als die der zwei letzten Studioscheiben. Außerdem ist dies die beste Produktion, die Kamelot jemals abgeliefert haben. Während viele andere Bands aufgrund der schwierigen Marktlage mittlerweile möglichst kostengünstige Produktionen abliefern, haben wir den entgegengesetzten Weg gewählt.“ Youngblood spricht von Produzent Sascha Paeth (Avantasia, Edguy, Rhapsody), der Tommy Karevik perfekt in Szene gesetzt (Paeth: „Tommy ist einer der besten Sänger, mit denen ich jemals gearbeitet habe“) und den einzigartigen Klangkosmos dieser Band perfekt eingefangen hat.
Auch die enge kompositorische Zusammenarbeit zwischen Youngblood und Keyboarder Oliver Palotai, aus der ein Großteil der neuen Songs entstanden ist, konnte zu einem Album beitragen, das von der ersten Note des Intros ´Manus Dei` bis zum finalen ´Continuum` ein wichtiges Element ins andere greifen lässt. Dazwischen fackeln Kamelot ein Feuerwerk an prickelnden Ideen ab, mischen im rasanten ´Sacrimony (Angel Of Afterlife)` und im direkt folgenden ´Ashes To Ashes` Prog- mit Power Metal, stimmen in ´Torn` und ´Falling Like The Fahrenheit` hymnische Refrains an und setzen in der Ballade ´Song For Jolee` auf das perfekte Zusammenspiel zwischen Karevik und Palotai. Unterstützung im Studio fand die Band unter anderem bei den Gastmusikern Elize Ryd (Amaranthe), Eklipse, Alissa White-Gluz (The Agonist) und Amanda Somerville.
Unbedingt erwähnt werden sollte auch das interessante lyrische Konzept der Scheibe. Youngblood: „Die Geschichte handelt von einem jungen Mädchen, das in den Armen ihrer beiden Zwillingsbrüder stirbt und dabei ein großes Geheimnis der drei Geschwister mit ins Grab nimmt. Die Songs auf Silverthorn erzählen von Verzweiflung, Schuldgefühl und Wahrheitsfindung. Der im Albumtitel erwähnte silberne Dorn hat in diesem Zusammenhang eine geheimnisvolle Bedeutung, doch dieses Geheimnis zu lüften soll dem Hörer überlassen bleiben.“

Es gibt also viel Spannendes zu entdecken, sowohl musikalisch als auch textlich. Man muss das Album gehört haben, als Kamelot-Fan sowieso, aber auch generell als Anhänger intelligenten Melodic Metals, denn auf Silverthorn gehen die vielschichtigen Songs und das lyrische Konzept des Albums eine packende Liaison ein.

Tracklist Dauer
1 - Manus Dei 2:12
2 - Sacrimony (Angel Of Afterlife) 4:39
3 - Ashes To Ashes 3:58
4 - Torn 3:51
5 - Song For Jolee 4:41
6 - Veritas 4:34
Alle Tracks anzeigen
Tracklist Dauer
1 - Silverthorn 4:53
2 - Falling Like The Fahrenheit 5:06
3 - Solitaire 4:53
4 - Prodigal Son [Part I: Funerale]
5 - Continuum 1:48
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von ( Produkte)
Das könnte dich auch interessieren:
Seite von ( Produkte)
Währung