MACHINE HEAD

Elegies


17,99 EUR

oder 7196 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 72 Blasts!

MACHINE HEAD - Elegies
In den Warenkorb
  • DVD - 17,99 EUR
  • 97570
    (Aktueller Artikel)
    DVD - 17,99 EUR
  • Artikelnummer:129548
  • Format:DVD
  • Genre:Metalcore/Deathcore, Thrash Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von MACHINE HEAD

Mehr Info:

INTERVIEW:
Betrunkene Idioten und viel Blut

Mit ihrem letzten Überflieger »Through The Ashes Of Empires« konnten MACHINE HEAD massig Punkte machen. Ihre neue DVD »Elegies« schließt nun den langen Tour-Zyklus für das Album würdig ab. Sänger/Gitarrist Rob Flynn gab nach seiner lautstarken Morgengymnastik bereitwillig Auskunft.

Im Vorfeld wurde »Elegies«, dessen Herzstück ein Mitschnitt der Show in der Londoner Brixton Academy von Dezember 2004 ist, das eine oder andere Mal verschoben, was wohl auch Robert nicht unbedingt gefallen hat. Anders kann man sein leicht geknurrtes "Es gab einige Missverständnisse zwischen der Band und der Plattenfirma" nicht deuten. Doch schmutzige Wäsche will er trotzdem nicht waschen, so dass er weiteres Nachhaken unkommentiert lässt. Letztlich spielt das auch nur eine untergeordnete Rolle, nachdem »Elegies« endlich fertig geworden ist. "Wir wollten die DVD wie einen kleinen Film gestalten. Deshalb haben wir alle paar Songs ein kleines Special eingebaut, zum Beispiel lustige Backstage-Szenen, das Making Of zum letzten Album »Through The Ashes Of Empires« und zu den beiden Videoclips zu 'Imperium' und 'Days Turn Blue To Gray'. Natürlich kann man die Specials und Live-Songs auch einzeln anwählen. Die Videoclips sind unzensiert und ungekürzt enthalten, mit Fluchen und Blut. Und uns besoffen zu sehen, ist auch sehr unterhaltsam. Wir sind ausnahmslos richtige Idioten, wenn wir einen über den Durst getrunken haben."
Fragt sich, ob überhöhte Alkoholpegel reichen, um MACHINE HEAD-Fans willenlos zum Geldbeutel greifen zu lassen. Schließlich gibt es momentan eine regelrechte DVD-Schwemme, doch Mr. Flynn sieht das gelassen. "Bevor es an die Arbeit zu »Elegies« ging, haben wir uns unzählige DVDs von anderen Bands angeschaut, um zu wissen, was heute üblich ist. Wir haben genau analysiert, was wir gut finden und was wir auf keinen Fall machen wollen. Es gibt verdammt viele schlechte DVDs da draußen, aber ich denke, dass wir mit »Elegies« ein wohlüberlegtes und spannendes Produkt abgeliefert haben, dass den Fans einiges für ihr Geld bietet. Schon allein, weil es mehr eine Dokumentation über die letzten zwei Jahre MACHINE HEAD darstellt, nicht ausschließlich eine mitgeschnittene Live-Show."
Und da die letzten zwei Jahre dank »Elegies« abgeschlossen sind, kann Robert auch gut gelaunt über die nächsten zwei reden. "Wir werden noch eine letzte Tour zu »Through The Ashes Of Empires« in den Staaten spielen und dann sofort an Songs für das nächste Album feilen. Ich hoffe, dass wir die Welt 2006 mit dem Ergebnis beglücken können. Die letzte Scheibe ist so gut angekommen, dass wir richtig darauf brennen, endlich am Nachfolger zu basteln".

Michael Siegl

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Metal ca. 150 Min

Ungeschminkte Maschinenköppe mit beeindruckendem Bild- und Ton-Dokument

Beinahe hätte man den Glauben daran verloren, dass »Elegies« jemals das Licht der Welt erblicken würde. Auch nachdem das Veröffentlichungsdatum "definitiv" feststand, wurde die erste DVD der Oakland-Thrasher MACHINE HEAD munter immer weiter nach hinten verschoben. Doch nun gibt es kein Entkommen mehr - und »Elegies« enttäuscht keineswegs. Das Herzstück der DVD bildet der 2004 in der ausverkauften Londoner Brixton Academy mitgeschnittene Gig der »Through The Ashes Of Empires«-Tour. Allerdings ist das Ding nicht nur ein schöner Live-Mitschnitt, sondern Dank diverser längerer Einspielungen wie ein abendfüllender Film aufgemacht. Das macht Spaß und ist eine coole Idee, nimmt dem Konzert jedoch seinen Live-Charakter. Zahlreiche Effekte lassen die Show-Aufzeichnungen wie einen überlangen Videoclip erscheinen. Starke Geschmackssache, kommt trotzdem gut. Die im Sahne-Sound präsentierte Song-Auswahl umfasst alle Hits und bietet mit 'Seasons Wither' für europäische Fans sogar einen "neuen" (sehr starken) Track, der nur auf der US-Version von »Through The Ashes Of Empires« vertreten war. Doch das ist längst nicht alles. Weiterer Höhepunkt: Eine sehr interessante Dokumentation über die Zeit nach »Supercharger«, als die Band ohne Deal und Gitarristen da stand und beinahe daran zerbrochen wäre. Auch der Entstehungsprozess des letzten Albums wird ausführlich dargestellt. Dazu gibt es noch die drei letzten Clips, jeweils mit detaillierten "Making Of"-Sequenzen versehen. Alle Weichen für einen unterhaltsamen und informativen Abend mit MACHINE HEAD sind also gestellt.

Michael Siegl

Tracklist Dauer
1 - Making Of The Album
2 - Imperium
3 - Imperium
4 - The Blood, The Sweat, The Tears (Video)
5 - The Blood, The Sweat, The Tears (Video)
6 - Days Turn Blue To Gray
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung