EXODUS

Double live Dynamo


8,99 EUR

oder 3596 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 36 Blasts!

EXODUS - Double live Dynamo
In den Warenkorb
  • DVD - 8,99 EUR
  • Artikelnummer:147104
  • Format:DVD
  • Genre:Thrash Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von EXODUS

Zwei Mal EXODUS - Zwei Mal "Dynamo" - Zwei Mal Thrash Metal-Geschichte! Der absolute Wahnsinn...

Mehr Info:

This DVD is one of the very limited and extremely rare taped Exodus performances with the founding father of Exodus Paul Baloff recorded at the legendary Dynamo Club and Dynamo Open Air Festival (80,000 people) in Holland. These Exodus concerts from 1985 and 1997 will blow away longtime fans and hammer home to newcomers the raw roots of thrash metal.

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Thrash Metal
1985 - 1997 - 2008!

Für Dolby Surround 5.1.-Fetischisten ist dieses Review hiermit beendet! Ihr könnt weiter blättern, denn hier regiert der pure Thrash Metal: Dreckig, laut, übersteuert und roh...
Für alle anderen sei gesagt, dass sich Gary Holt mit dieser DVD tief vor seinem ehemaligen Band-Kumpel, Freund und Weggefährten, dem viel zu früh verstorbenen Paul Baloff verneigt: Zuerst mit einem kultigen Mittschnitt vom Auftritt im Dynamo Club aus dem Herbst 1985! Und danach mit der nicht minder wahnwitzigen Aufnahme von der gefeierten Reunion-Show auf dem gleichnamigen Open Air in Eindhoven im Mai des Jahres 1997! Der Anblick fünf blutjunger Kerle, die mit ihrem ungestümen, frischen Sound vor 25 Jahren die (Metal-)Welt aus den Angel gehoben haben und so ganz nebenbei das Fundament des Thrash Metal gegossen haben, entlockt mir dabei mehr als ein zufriedenes Grinsen: Tom Hunting, Rick Hunolt und Gary Holt als hagere, dürre Bürschchen voller ungezügelter Energie... Geil! Der unumstrittene Regent auf der Bühne war aber ganz eindeutig dieses Tier von Frontmann, die personifizierte Bay Area: Paul Baloff, der bei kaum einer Ansage die Message des Ganzen vergaß: "Kill all Posers!"
Diese 13 Songs, die perfekte Mischung aus den beiden ersten Alben "Bonded by blood" und "Pleasures of the flesh" blasen trotz eines Live-Sounds, den heute keine Grindcore-Hinterhof-Combo mehr so als DVD veroffentlichen würde, einfach alles weg: "Lesson in violence", "Strike of the beast", "Deliver us from evil", "Piranha", ... sind unsterbliche Klassiker! Und nur ein paar Kilometer weiter und lächerliche 12 Jahre später haben genau diese Live-Granaten glatt nochmal Alles und Jeden geplättet: Ich war damals dort und hatte das Glück mit dem einmaligen Frontmann und Szene-Original backstage am Roadrunner-Freibierstand anzustoßen (der Becher hat bis heute einen Ehrenplatz in meiner Sammlung!) und beim Gedanken daran erfasst mich ein unbeschreibkiches Gefühl und ehrfurchtige Gänsehaut! R.I.P. Paul, Du hast Deinen nicht unerheblichen Teil dazu beigetragen den Thrash Metal unsterblich zu machen!
Zwini

Tracklist Dauer
1 - Exodus
2 - Bonded by blood
3 - And then there were none
4 - Hell's breath
5 - Deliver us to evil
6 - Solo-Rick
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung