TANKARD

Fat, ugly & still (a)live


19,99 EUR

oder 7996 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 80 Blasts!

TANKARD - Fat, ugly & still (a)live
In den Warenkorb
  • DDVD - 19,99 EUR
  • 103958
    (Aktueller Artikel)
    DDVD - 19,99 EUR
  • Artikelnummer:131499
  • Format:2DVD
  • Genre:Thrash Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von TANKARD

Die 2-stündige Jubiläumsshow aus der Frankfurter Batschkapp plus 3 Stunden Bonus inkl. allen Clips! Und als i-Tüpfelchen gibts sogar noch den kultigen TANKWART-Clip "Tanze Samba mit mir"! Kasten her, Kiste an! PROST!

Mehr Info:

Drummer Olaf Zissel hat sein zehnjähriges Tankard-Dienstjubiläum gerade hinter sich. Gitarrist Andy Gutjahr hebt 2004 das Glas auf sechs Jahre Thrash´n´Fun. Die Besetzung steht also stabil wie ein Maßkrug unterm
Zapfhahn. Lediglich zwei Hauptakteure blieben in der mit Highlights gespickten Toursaison 2002/2003 auf der Strecke: Die beiden heiß geliebten Birkenstock-Treter von Sänger Gerre machten sich im August letzten Jahres sang- und klanglos aus dem Staub. Der pfundige Frontmann durchwühlte nach dem gefeierten Gig auf den Schweizer „Z7
Metal Dayz“ stundenlang schier verzweifelt die gemeinsame
Umkleidekabine von Tankard und Slayer. Die Lust am Live Spielen hat er sich davon allerdings nicht kaputt machen lassen - wie diese DVD eindrucksvoll beweisen kann. Seit mehr als 20 Jahren sind die Herrschaften aus dem Raum Frankfurt nun mittlerweile eine feste Institution - wenn es
um Spaß geht genauso wie in Sachen beinharter Mucke!


INTERVIEW:
Ein Schuss, ein Treffer

Mit ihrer Doppel-DVD »Fat, Ugly And Still (A)Live« grenzen sich TANKARD deutlich von der Konkurrenz ab. Statt Historiengedöns zeigen uns die hessischen Thrasher die schönsten Besäufnisse der letzten sechs Jahre. Oberhesse Andreas "Gerre" Geremia trinkt schon mal einen vor.

Von manchen werden Tankard auch 23 Jahre nach ihrer Gründung immer noch als eine Art Schüler-Band wahrgenommen, die gegen "echte" Thrash-Bands wie KREATOR oder DESTRUCTION keinen Stich sieht. Dass das kompletter Blödsinn ist, bewies das Quartett einmal mehr an einem heißen Tag Ende Mai, als die Frankfurter Batschkapp aus allen Nähten platze. TANKARD hatten zu einem zweistündigen Best-of-Konzert geladen, das nun auf ihrer ersten DVD im Mittelpunkt steht. "Wir sind sehr zufrieden, auch wenn es natürlich ein paar Probleme gab. Hier ein Quietschen, da eine falsche Strophe. Bei 'Beermuda' singe ich zum Beispiel ziemlichen Scheiß zusammen, aber wir haben alles draufgelassen. Keine Nachbearbeitung, sondern 100 Prozent TANKARD. Ein Schuss, ein Treffer. Oder eben nicht", lacht der Sänger, der auch die Produktion überwachte. "Ich sammele alles von TANKARD. Deshalb besitze ich auch unzählige Bänder mit Backstage-Aufnahmen, die - neben unseren vier offiziellen Video-Clips - die zweite DVD füllen. Manche Sachen, die da zu sehen sind, wirken vielleicht etwas heftig. Wer uns kennt, weiß aber, wie es gemeint ist." Trotzdem fällt auf, dass selbst hier kein älteres Material verwendet wurde. Lapidarer Kommentar: "Ich hätte gar keine Zeit, die ganzen Aufnahmen aus den Achtzigern zu sichten."

Dass es den TANKARD-Konzertfilm überhaupt gibt, ist auch den Bemühungen von Andreas "Henner" Allendörfer zu verdanken. Der Chef der Plattenfirma AFM verunglückte Anfang dieses Jahres tödlich. "Wir haben ihm unsere DVD gewidmet", erzählt Gerre, "denn er hat sich sehr für das Projekt eingesetzt. Allerdings nerve ich unseren Manager schon seit Jahren damit. Außerdem möchte ich endlich nach Brasilien, aber da stoße ich bisher auf taube Ohren. Ich meine, jeder spielt in Brasilien. Warum nicht wir?"

Berechtigte Frage, viel wärmer als Ende Mai in der Batschkapp kann es da auch nicht sein. "Frag mich mal, ich stand auf der Bühne. Auf dem Mitschnitt ist sehr gut zu sehen, wie die Pausen zwischen den Songs immer länger werden. Ich bin alt", seufzt der Sozialarbeiter, der immer noch in einer Fixerstube beschäftigt ist. "Ich habe mal zwei Jahre von den Band-Einnahmen gelebt, aber länger ging das nicht. Einerseits schade, andererseits aber auch gut. Wir können ohne Druck Songs schreiben, und die Verkaufszahlen sind nicht so wichtig. Und wenn wir schon nicht nach Brasilien kommen, fahren wir mit unserem Bus eben mal 3000 Kilometer an einem Wochenende, um zwei Gigs zu spielen. Uns macht das Spaß." Uns auch, Gerre, uns auch!

Marcus Zemke

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Thrash Metal 296 Min.

T(h)rash Comedy aus Frankfurt

"23 Jahre TANKARD und immer noch kein Erfolg." Dieser Satz spiegelt mitnichten die Meinung des Rezensenten wieder, sondern stammt von Frontmops Andreas "Gerre" Geremia höchstpersönlich. An einem sehr heißen Tag im Mai 2005 fielen die vier Frankfurter in die Batschkapp ein und feuerten 24 Songs in den kochenden Mob. Die ungeschnittene Fassung dieser unvergesslichen Show ist nun auf vorliegender Doppel-DVD zu bestaunen. Der Sound drückt bei Klassikern wie 'The Morning After', 'Maniac Forces' oder 'Alien' wuchtig aus den Boxen, die Bildführung ist - dem Genre entsprechend - etwas hektisch, aber völlig okay. Als Bonus flimmern die vier offiziellen Videoclips der Band (unter anderem 'Space Beer') sowie erhellende Interviews und eine Fotogalerie über den Bildschirm. Die zweite Scheibe ist ausschließlich den Outtakes vorbehalten. TANKARD trinken Bier in Japan, Griechenland und in der Schweiz, stellen Flughafenmitarbeiterinnen nach und bewerfen sich mit allerlei Gegenständen. Dazwischen gibt es immer wieder kleinere Konzertausschnitte aus den vergangenen sechs Jahren und interessante Suffvorträge über Gurkensalat im Vermehrungskanal, vergiftete Heckenscheren und Eintracht Frankfurt. Mit anderen Worten: Ganz große T(h)rash Comedy.
Marcus Zemke

Tracklist
DVD 1:
Live From Frankfurt Batschkapp:
1. Need Money For Beer
2. The Morning After
3. Zombie Attack
4. Slipping From Reality
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung