TRISTANIA

Illumination


15,50 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 6200 Blasts!

Für diesen Artikel gibt es 62 Blasts!

TRISTANIA - Illumination
In den Warenkorb
  • Artikelnummer:136570
  • Format:CD
  • Genre:Gothic, Symphonic Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von TRISTANIA

Review

Gothic Metal
48:27 Min.

Düstere Hymnen mit Tiefgang

Mit der Wahl ihres Wunschproduzenten Waldemar Sorychta bewiesen TRISTANIA ein glückliches Händchen und glänzen auf ihrem jüngsten Longplayer mit einem unglaublich druckvollen und wuchtigen Sound, der aus jedem der zehn Tracks ein kleines Gothic Metal-Juwel werden lässt. In ihrer Grundstimmung orientieren sich dabei manche der neuen Kompositionen an klassischem Achtziger Jahre-Gothic im Stil von SISTERS OF MERCY und Konsorten, ziehen mit elektronischen Arrangements und hypnotischer Kraft unwiderstehlich in ihren Bann und vermögen es, den Hörer für eine Weile im gewaltigen Klangkosmos der Norweger versinken zu lassen. Passend zum spirituell angehauchten Titel schimmern zum Teil sakrale Elemente wie Gospelchöre ('Sacrilege') oder Orgelharmonien ('Lotus') durch, während Vibeke Stenes Engelsgesang zeitweise an kirchliche Choräle erinnert ('Destination Departure', 'Deadlands'). Generell ist die Stimme der Frontlady auf »Illumination« deutlich in den Vordergrund gerückt, was nicht zuletzt im Ausscheiden Kjetil Ingebrethsens begründet liegt, das ebenso den verminderten Einsatz böser Growl-Parts beziehungsweise den Gastauftritt von SAMAELs Vorph erklärt, dessen grimmiges Knurren bei 'The Ravens' Akzente setzt. An Härte mangelt es »Illumination« dennoch nicht, das mit seiner Melange aus Düsternis, Emotion und Power verdammt nah am perfekten Gothic Metal-Album ist.
Daniela Sickinger

Tracklist Dauer
1 - Mercyside 4:39
2 - Sanguine sky 3:50
3 - Open ground 4:40
4 - The ravens 5:06
5 - Destination departure 4:34
6 - Down 4:32
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von ( Produkte)
Das könnte dich auch interessieren:
Seite von ( Produkte)
Währung