THE DILLINGER ESCAPE PLAN

Ire Works


10,99 EUR

oder 4396 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 44 Blasts!

THE DILLINGER ESCAPE PLAN - Ire Works
In den Warenkorb
  • CD - 10,99 EUR
  • 93458
    (Aktueller Artikel)
    CD - 10,99 EUR
  • Artikelnummer:146930
  • Format:CD
  • Genre:Metalcore/Deathcore, Punk/Hardcore
  • Verfügbarkeit:

Mehr von THE DILLINGER ESCAPE PLAN

Incomparable musical visionaries The DILLINGER ESCAPE PLAN have returned! The legendary band instantly reclaims their place at the forefront of the modern music world with their brand-new full-length Ire Works. From the instantly memorable Fix Your Face & Horse Hunter (signature examples of the band's innovative, high-energy rock), through the scintillating pop immediacy of Black Bubble Gum, the DILLINGER ESCAPE PLAN simultaneously amaze and remind why their musical exploits are the stuff of legend. For Fans Of: SYSTEM OF A DOWN, DEFTONES, NINE INCH NAILS, REFUSED, and progressive, futuristic music

Mehr Info:

Wut verpflichtet

Wenn ein neues THE DILLINGER ESCAPE PLAN-Album ansteht, kann man sicher sein, dass man a) schon lange darauf gewartet hat und b) vollkommen überrascht wird. Schließlich haben sich die Matchcore-Pioniere aus den Staaten immer etwas Neues ausgedacht. Dass »Ire Works« so radikal anders ausfällt, konnte allerdings keiner ahnen. Nicht mal Gitarrist und Chefdenker Ben Weinman. Aber der sieht das alles sowieso nicht ganz so krass.

„Ich glaube nicht, dass wir mit »Ire Works« Fans vergraulen werden. Unsere gesamte Vergangenheit war wie viele kleine Mosaiksteinchen in der Entstehung der Stilistik dieses Albums. Wir haben schon viele Wandlungen durchgemacht und wer uns bisher gefolgt ist, der wird uns auch weiterhin folgen. Die Leute, die den neuerlichen Schritt auf »Ire Works« nicht nachvollziehen können, haben wir schon vor langer Zeit verloren. Unser Ziel ist es auch nicht zwingend, experimentell zu sein. Wir wollen einfach nur einen Schritt weiter kommen, und gute Musik erschaffen, die interessant und anspruchsvoll ist - und Experimente sind einfach nur ein Teil dieser Vorgehensweise.“, so Weinman.
Vor allem die elektronischen Elemente haben zugenommen - APHEX TWIN oder SQUAREPUSHER lassen grüßen. „Manche Songs sind ganz normal im Proberaum entstanden und haben dann erst im Studio (Legende Steve Evetts hat produziert - Anm. d. Verf.) diese weirden Elemente bekommen, andere sind als reine Elektronik-Stücke entstanden und haben dann doch noch eine konventionellere Instrumentierung mit Gitarren und Schlagzeug bekommen.“ Apropos Schlagzeug. Das war doch was. „Unser ehemaliger Drummer Chris Pennie hat ein Angebot von COHEED AND CAMBRIA bekommen, das er nicht ausschlagen wollte. Also mussten wir ohne ihn weitermachen. Sein Ersatzmann ist Gil Sharone von STOLEN BABIES. Er konnte zwar nichts mehr zum Songwriting beitragen, hat aber den Drumparts neues Leben und viel, viel Seele eingehaucht.“ Gerüchten zufolge lief die Trennung nicht ganz korrekt ab, was auch den Albumtitel begünstigt haben könnte. Dass ein Album mit dem Titel »Ire Works« nicht Friede, Freude und leckeren Eierkuchen vermitteln soll, dürfte klar sein. „Es ist ein sehr, sehr zorniges Album. Frustration und die täglichen Anstrengungen, sowohl was die Band als auch unser Privatleben angeht, sind unsere Hauptinspiration für unsere Musik. Auch die Frustration über die ganze beschissene Mucke, die veröffentlicht wird. Damals als wir angefangen haben, waren es STAIND und CREED, heutzutage nehmen diese furchtbaren MySpace-Bands überhand. Es wird also höchste Zeit anzugreifen! Dieses Album ist nicht einfach nur eine weitere Veröffentlichung, sondern eine Mission - und wenn wir mal ganz ehrlich sind, dann auch die einzige Hoffnung der Menschheit!“ Wenn das mal nicht das ernstgemeinteste Augenzwinkern war, dass man sich vorstellen kann...

Michael Siegl

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

AvantgardeCore

Spastic Iron Ire
Man merkte schon dem Vorgänger »Miss Machine« an, dass sich THE DILLINGER ESCAPE PLAN in ihrem (engen) Mathcore-Korsett nicht mehr richtig wohl fühlten: Die chaotischen Krachexplosionen wirkten teilweise etwas uninspiriert, gar paradoxerweise konstruiert. Stattdessen ging die Band in Experimenten wie ‘Unretrofied’ total auf. Soviel vorweg: »Ire Works« knüpft an diese Experimentierfreudigkeit an und ist der stilistische Freischwimmer - aber dass sich DEP so weit auf neues Terrain begeben würden, konnte keiner ahnen.
»Ire Works« ist wie ein durchgeknallter, wild gewordener motorisierter Flummi: Man weiß nie, wo er als nächstes hinhüpft. Während Songs wie 'Fix Your Face' oder 'Lurch' (ja, 'Lurch') noch relativ DEP-konventionell aus den Boxen trümmern, dreht die Ami-Truppe spätestens bei 'Black Bubblegum' und 'Sick On Sunday' komplett durch. Da vereinen sich Mike Pattons PEEPING TOM mit Gameboy-Gepiepse, APHEX TWIN mit Pop, Mexiko mit dem Weltraum, Grooves mit Epilepsie, Jazz mit Stumpfsinn, Blastbeats mit unglaublich eingängigen Refrains – alles zweimal durch den Fleischwolf und am Ende kommt eine tödliche Wurst aus wüstem Grind/Mathcore, bunter, böser Electronica und schönem Pop mit allerlei wirren Ideen und Grenzüberschreitungen heraus.
»Ire Works« ist das beeindruckende Statement einer unglaublichen Entwicklung. Soviel Mut und Können muss einfach belohnt werden…
Michael Siegl

Tracklist Dauer
1 - Fix Your Face 2:41
2 - Lurch 2:03
3 - Black bubblegum 4:04
4 - Sick On Sunday 2:10
5 - When Acting As A Particle 1:23
6 - Nong Eye Gong 1:16
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung