Zurück zur Artikelübersicht

TASTERS

Reckless 'Till The End

ACHTUNG: Dieser Artikel ist nur noch kurze Zeit erhältlich!

Artikelnummer:
186993
Format:
CD
Genre:
Modern Metal/Rock

Mehr von TASTERS

5,99 EUR 4,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 1996 Blasts!

Beim Kauf dieses Artikels erhältst Du
40 Blasts! Infos zu Blasts!-Punkte


Produktbeschreibung

Die italienischen Modern Metaller zeigen sich von ihrer heftigsten und gleichzeitig eingängigsten Seite

Interview

Denkt man an Italien und Metal, so kommen einem unweigerlich Bands in den Sinn, die schwer symphonisch und vor allem mit recht hohem Gesang zu Werke gehen. So zum Beispiel die erfolgreichen RHAPSODY OF FIRE. Ansonsten vielleicht noch EXTREMA, die die Thrash-Flagge hochhalten und LACUNA COIL, die sich eher dem Düster Rock verschrieben haben. Zum Glück gibt es aber auch noch andere Talente in bella Italia. TASTERS können unumwunden als die beste Band des Landes bezeichnet werden, geht es um melodischen, dennoch harten Metal mit erstklassigen Gesanglinien und trotzdem brutalem Shouts. Perfekt punktierte Breakdowns und ihre einzigartige Herangehensweise an elektronische Intermezzi lassen die junge, dennoch erfahrene Truppe in einem strahlend hellen Licht stehen.

Der Neuanfang und Ärger mit Nescafé!
Tommy Antonini, seines Zeichens Gitarrist und Pressesprecher der perfekt strukturierten Band strahlt seit Unterzeichnung des Vertrages mit Nuclear Blast dauerhaft wie ein Honigkuchenpferd. „Wir sind total glücklich, jetzt zur großen NB-Familie zu gehören. Wir proben uns momentan den Arsch ab, um dafür bereit zu sein, bald überall zu Touren!“ Etwas, was den bereits seit 1999 aktiven Modern Metallern absolut gegönnt sei, denn so ein breites Grinsen hatten die charismatischen Italiener leider nicht immer auf den Lippen. Schließlich musste man erst vor Kurzem den eigentlichen Namen TASTER'S CHOICE aus namensrechtlichten Gründen ablegen. „Wir bekamen eine E-Mail des Namensinhabers, einer Kaffeemarke aus dem Hause Nescafé, der uns unmissverständlich klar machte, dass es Ärger geben würde, sollten wir den Namen nicht ändern,“ erzählt Tommy, nicht ohne ein gewisses Schmunzeln. „Da wir dieser Firma zutrauten, ein wenig mehr Power zu besitzen als wir, beschlossen wir, uns dem zu fügen.“ Nicht unbedingt schlecht; klingt der verkürzte, neue Name doch wesentlich knackiger und prägnanter. Damit nicht genug, wurde am Besetzungskarussell der TASTERS aber auch schon einige Male ordentlich gedreht. „Aus den verschiedensten Gründen haben wir bereits einige Line-Up-Wechsel hinter uns und das bedeutet, jedes Mal wieder von vorne anzufangen, was Proben angeht. Da geht eine Menge Zeit verloren.“ Für Resignation bleibt da erst recht kein Raum. Aus eigener Kraft und ungebrochenem Willen, hat man bereits vor dem heißersehnten Label-Deal in den letzten drei Jahren erfolgreiche Tourneen durch Russland und das Vereinigte Königreich starten können. Ein Punkt, der verdeutlicht, wie hungrig diese aufstrebende Band alles erreicht, was sie sich vornimmt. Innerhalb der Truppe hat jeder seine Aufgabe – sei es das Artwork, um welches sich Keyboarder Fabrizio kümmert, der richtige Sound, den Sänger Dani im eigenen Studio schmiedet, oder eben Tommy selbst, in dessen Resort Booking und Öffentlichkeitsarbeit fällt.

Globale Unterschiede
Wie bereits erwähnt, konnten Tommy und seine Jungs in England und dem kalten Russland dicke Erfolge einfahren. Etwas, was selbst dem engagierten Axtmann spanisch vorkommt. „Das verstehen wir auch auch noch nicht so ganz. Schon bevor wir auch nur einen Fuß nach Russland gesetzt hatten, hatten wir eine Menge Fans dort, die uns schrieben und auf unsere Shows warteten. Innerhalb nur dreier Touren haben sich die Zuschauerzahlen von 150 auf bis zu 600 Leuten pro Show gesteigert.“ Harte, qualitativ hochwertige Arbeit zahlt sich eben aus. Im eigenen Land sieht es da komischerweise direkt umgekehrt aus. Eine Szene für den sonst überall so boomenden modernen Metal gibt es da laut Tommy nicht wirklich. „Viele kleine Bands wollen diesen Stil spielen, aber sie gehen nicht einmal zu den Shows der anderen kleinen Acts und supporten nur die großen, bekannten, nicht-italienischen Bands. Ich denke, unser Land hat Potential in dieser Hinsicht, aber wenn sich jeder gegenseitig nur beneidet, kommt keiner weiter.“ Wahre Worte. Durch schiere Eigenbrötlerei wären Bands wie PARKWAY DRIVE, BRING ME THE HORIZON oder THE DEVIL WEARS PRADA wohl auch nicht weit gekommen – diese zählen laut eigener Aussage auch zu den maßgeblichen Einflüssen der TASTERS, wenngleich man sich dank eines breiten Geschmacksspektrums, reichend von Black oder Death Metal über Electro, Dub-Step und Hip Hop bis Classic Rock, durchaus einen ganz eigenen Stempel aufdrücken konnte.

Mädels, Korruption und italienisches Feuer!
Die bereits erwähnte Hartnäckigkeit der Italiener ist gleichzeitig auch der Namensgeber des kommenden Albums - »Reckless 'Till The End« bläst frischen Wind in die Szene und macht auch musikalisch klar, dass eine Band am Werk ist, die es wissen will, zu 100% hinter ihrem Schaffen steht und alles dafür tun wird, gehört zu werden. „In unseren Texten geht es darum, sich gegen die heutige Gesellschaft, die nur aus Korruption, Vorurteilen, Geldgier und Falschheit besteht, aufzulehnen und dagegen anzukämpfen,“ so das unumstößliche Statement Antoninis. Doch, wie für Italiener üblich, geht es bei den TASTERS natürlich auch hier und da mal um das schwache Geschlecht. „Richtig. So zeigt auch das Cover des Albums diese beiden Seiten: Zwei Vampir-Mädels, die dieser korrupten und sterbenden Welt den Todeskuss geben.“ Düster – so geht es trotz aller hellen Farben auch im ersten Video zum Club-Hit 'Please Destroy This World' zu: „Das Video wurde von unserem Freund Salvatore Perrone gedreht, der auch schon mit Bands wie A DAY TO REMEMBER, SUICIDE SILENCE, DEVILDRIVER oder BRING ME THE HORIZON gearbeitet hat. Das Set an sich haben wir selbst kreiert und gestaltet“, erklärt der schnauzbärtige Sympath. „Der Blinde in dem Raum repräsentiert unsere Gesellschaft und all das Böse. Aber ich will nicht zu viel verraten – schaut es Euch an.“ Bitte, es lohnt sich! Von derlei Thematik sowie der landestypischen Impulsivität und der ohnehin in diesem Genre scheinbar unerschöpflichen Energie angestachelt, beweisen TASTERS auch auf der Bühne, dass sie ganz genau wissen, wo der Hammer hängt – und wo er hin muss. Ein weiterer Punkt, der sie aus dem grauen Rest der Masse definitiv herausstechen lässt. „Ich denke, man merkt, dass wir eine professionelle Band sind, aber trotzdem nicht routiniert unser Zeug herunterspielen, sondern mit Herzblut und viel Feuer an die Sache herangehen. Etwas, was wir auf den kommenden Touren allen beweisen wollen!“
Marlis Wimmerer

Review

Metalcore • 36:30 Min.

Aus eigener Kraft nach ganz oben!
Seit über zehn Jahren sind die vormals als TASTER'S CHOICE firmierenden Italiener bereits im Musikzirkus unterwegs, bevor die Nescafé bedingte Änderung des Bandnamens eines neue Ära in der Geschichte des bislang maßlos unterschätzten Quintetts einläutete. Von Beginn an hatten bei TASTERS alle Bandmitglieder selbst die Zügel in der Hand. Dies schlägt sich im Nuclear Blast-Debüt »Reckless 'Till The End« in Vollendung nieder. Sänger Dani verpasste den zehn Songs einen bombigen Klang, der ganz klar auf internationalem Niveau rangiert und Keyboarder Fabrizio designte die erstklassige Hülle des Ganzen. Auch brauchen sich die TASTERS auf musikalischer Ebene vor niemandem verstecken. Preschender Riff-Wahn, wunderschöne Melodien, perfekt gesetzte Breakdowns, absolut gefrustete Shouts, träumerischer Clean-Gesang und eine fette Packung Synthie-Power, die abseits des Euro-Dance-Metalcores echte Akzente setzt. Hier zeigen fünf hochbegabte Jungs, dass Qualität nichts mit den gängigen Normen zu tun haben muss und streben mit viel Power in Richtung Olymp. Fans von Bands wie BRING ME THE HORIZON, ASKING ALEXANDRIA oder ARCHITECTS haben hier ihr neues Suchtmittel gefunden!
Marlis Wimmerer

Fan Review

Gegründet im italienischen Küstendorf Livorno, katapultierte sich die Metalcore Band TASTERS (früher bekannt als Taster’s Choice) mit ihrer Mischung aus harten Metalriffs, treibenden Breakdowns und einem Mix aus Growls, Screamvocals und elektronischen Einflüssen schnell aus ihrer ruhigen Umgebung heraus. Die Band wurde 1999 gegründet und veröffentlichte seitdem zwei Full-Lenght-Alben, - “Shining” im Jahr 2005 (Shark Records / Gencross Records) und “The Rebirth” im Jahr 2009 (Bagana Records). Das erste Video zum Song „Make Your Game“ wurde von Salvatore „Xavy“ Perrone gedreht und von den renommiertesten italienischen und europäischen Rocksendern gespielt. Während dieser Zeit erarbeiteten sich die TASTERS einen respektablen Ruf in der italienischen Metalcore-Szene. Sie spielten als Support für die Cancer Bats, 30 Seconds To Mars, Sonic Syndicate, Evergreen Terrace, Terror, Aiden und weitere Bands, die im Ausland auf Tour waren. Als die Zeit reif war, selbst auf Reisen zu gehen, begaben die TASTERS im Dezember 2009 selbst außerhalb der italienischen Grenzen auf Tour. Diese führte sie gemeinsam mit den schottischen Metalheads von Bleed From Within nach England. Eine Headliner-Tour auf der Insel folgte im Februar/März 2010. Auch Russland wurde dreimal mit insgesamt mehr als 50 Konzerten betourt, wodurch sich die TASTERS eine große Fangemeinde in den Ländern der ehemaligen UDSSR erspielten. Ende 2010 veröffentlichte die Band das Video zu “Please Destroy This World” (ebenfalls von Salvatore “Xavy” Perrone gedreht) via BlankTV. Das Album “Reckless Till The End” wurde in den Adrenalin Studios in Livorno vom Sänger und Soundtechniker der Band, Daniele Nelli, und Davide Bitozzi aufgenommen, gemixt und gemastert. 2011 erhielten die TASTERS eine Einladung für weitere 22 Shows in der ehemaligen Sowjetunion. Die Jungs legten die gesamte Strecke mit dem Auto zurück - 22.000 km vom Norden Italiens in die Ukraine über Russland bis nach Sibirien und wieder zurück. Als Belohnung für die unglaublich harte Arbeit, die unzähligen Shows, Videodrehs, die Arbeit am dritten Album “Reckless Till The End”, zahllose Photoshootings, designte Artworks, Promo-Maßnahmen in sozialen Netzwerken, das Erdenken neuer Konzepte und vieles mehr, erhielten die Jungs nun endlich ihre wohlverdiente Belohnung in Form eines Plattendeals mit Nuclear Blast. Das neue Album wird im September 2011 weltweit veröffentlicht!

Trackliste Dauer
1 - Katherine's got a secret 4:05
2 - Please destroy this world 3:58
3 - Thanks for this precious gift 4:24
4 - Sleeping with spirits 4:10
5 - Dead roses 3:15
6 - Falling away with a last remembrance 3:27
7 - How easy to die (Smile if you can) 3:48
8 - Shadows 4:56
9 - Fight if your heart is broken 3:50
10 - Lonely 2:22
11 - First time 1:51
12 - (This) Appeared 3:06
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
    • THREAT SIGNAL Threat Signal
    • THREAT SIGNAL
    • Threat Signal
    • CD - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • TEXAS IN JULY One reality
    • TEXAS IN JULY
    • One reality
    • CD - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • LIKE MOTHS TO FLAMES When we don't exist
    • LIKE MOTHS TO FLAMES
    • When we don't exist
    • CD - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • CIPHER SYSTEM Communicate the storms
    • CIPHER SYSTEM
    • Communicate the storms
    • CD - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • THREAT SIGNAL Vigilance
    • THREAT SIGNAL
    • Vigilance
    • CD - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SCAR SYMMETRY Dark matter dimensions
    • SCAR SYMMETRY
    • Dark matter dimensions
    • CD-Digi - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • SWASHBUCKLE Crime always pays
    • SWASHBUCKLE
    • Crime always pays
    • CD - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • ALL SHALL PERISH Awaken the dreamers
    • ALL SHALL PERISH
    • Awaken the dreamers
    • CD + DVD - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • ANNOTATIONS OF AN AUTOPSY The reign of darkness
    • ANNOTATIONS OF AN AUTOPSY
    • The reign of darkness
    • CD - 4,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
TASTERS - Reckless 'Till The End
Dein Warenkorb
Währung