SINCE THE FLOOD

No compromise


6,66 EUR

oder 2664 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 27 Blasts!

SINCE THE FLOOD - No compromise
In den Warenkorb
  • CD - 6,66 EUR
  • 93871
    (Aktueller Artikel)
    CD - 6,66 EUR
  • Artikelnummer:139915
  • Format:CD
  • Genre:Metalcore/Deathcore, Punk/Hardcore
  • Verfügbarkeit:

Mehr von SINCE THE FLOOD

SINCE THE FLOOD pump through your ears with brutal and vicious heaviness. If you’re into old HATEBREED and TERROR, you don’t want to miss SINCE THE FLOOD! No trends, no emo, “No Compromise”… just pure hardcore!

Mehr Info:

Massachusetts – der wohl nahrhafteste Boden für heftige, moderne Musik der letzten Jahre bringt mit SINCE THE FLOOD eine weitere junge, ambitionierte Band ganz nach oben. Als astreine Hardcore-Band mit metallischem Grundton hat sich die Truppe bereits im Jahr 2005 mit dem eindrucksvollen Debüt „Valor & Vengeance“ (erschienen über UNEARTH-Sänger Trevor Phipps’ Label IronClad Recordings in Kooperation mit Metal Blade Records) und ihrer Tour mit MADBALL und SWORN ENEMY einen Namen in Europa machen können. Anno 2007 haben die Jungs nichts von Ihrer Durchschlagskraft eingebüßt, sondern den Metal-Faktor weiter reduziert und pumpen Amboss-schwer und brutaler in die Gehörgänge als zuvor. Wer Bands wie alte HATEBREED, TERROR, MADBALL oder RISE & FALL zu seinen Favoriten zählt, kommt an SINCE THE FLOOD einfach nicht vorbei! No Trends, No Emo, „No Compromise“ – nur Hardcore!

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Hardcore
31:45 Min.

Kompromisslos auf die Fresse

Die Amis SINCE THE FLOOD stammen geografisch aus derselben Ecke wie KILLSWITCH ENGAGE, SHADOWS FALL und UNEARTH. Musikalisch gibt es zwar kaum bis keine Parallelen zu diesen Bands, dafür signte aber der schwer begeisterte UNEARTHED-Fronter Trevor Phipps die Combo für sein eigenes Label Ironclad und veröffentlichte ihr Debüt »Valor And Vengeance«. Mit seinem symptomatisch betitelten Zweitwerk »No Compromise« legt der Massachusetts-Fünfer aggressionstechnisch nun noch einmal drei bis vier Briketts nach und feuert in einer guten halben Stunde ein Dutzend satt groovende Hardcore-Geschosse der Kategorie ruppig aber herzlich ab, die zwar das ein oder andere metallische Spurenelement enthalten, von irgendwelchen Metalcore-Trends aber meilenweit entfernt sind. Die Jungs um den mächtig Gift und Galle speienden Frontbrüllwürfel Chuck Bouley haben dabei sicher nicht den Anspruch, das Hardcore-Genre neu zu definieren. Stattdessen wird praktisch über die volle Distanz Gas gegeben, so dass kurze Verschnaufparts wie in ´Laid To Rest´ die absolute Ausnahme darstellen.
Andreas Stappert

Tracklist Dauer
1 - Gone tomorrow
2 - Listen
3 - I am revenge
4 - No compromise
5 - Strength
6 - Everything to lose
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung