REZET

Reality is a lie

9,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 40 Blasts!

REZET - Reality is a lie
  • CD-Digi - 9,99 EUR
  • Artikelnummer:252186
  • Format:CD-Digi
  • Genre:Thrash Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von REZET

Mehr Info:

“RESET TO ZERO”

Die Schulfreunde Ricky Wagner und Thorben Schulz gründeten die Band "Rezet" im Jahre 2003 in Schleswig, Schleswig-Holstein, als sie gerade mal 12 und 13 Jahre alt waren. Während dem Höhepunkt des Nu-Metal wurden die beiden jungen Gitarristen von ihren Helden wie Metallica, Megadeth und Slayer dazu inspiriert, ihre eigene 80's Speed-/Thrash-Metal Band mit Kumpels aus der Nachbarschaft zu gründen. In den frühen Tagen der Band wechselten sie oft die Besetzung und ihr Musikgeschmack passte nicht zu dem, was zur Zeit angesagt war, weshalb sie als exotische Außenseiter galten. Jedoch war genau das der Impuls für Wagner und Schulz härter an der Band zu arbeiten und so wurde Rezet schnell zum Insider-Tip. Während der ersten Shows bestand die Setlist noch zur Hälfte aus Cover-Songs (Metallica, Megadeth, Black Sabbath, The Sex Pistols, etc...) und ihre ersten Demos wurden in geringer Stückzahl veröffentlicht. Die Qualität von Rezet wuchs stetig mit jedem Auftritt und jeder Aufnahme und ihre lokale Fanbase wuchs konstant. Wagner und Schulz wurde schnell klar, dass Musik und demnach Rezet viel mehr als nur ein Hobby sein würde.
Als der Thrash im Jahre 2007/2008 erneut auflebte, entdeckten mehr Leute die jungen Musiker aus Schleswig-Holstein und waren fasziniert. So sehr sogar, dass ihre Demo-Aufnahmen "Rezet to Zero" (2007) und besonders "Toxic Avenger" (2008) hunderte Male verkauft wurden und sich die Buchungsanfragen signifikant steigerten - nicht nur national (Angefangen mit den BeNeLux-Staaten).

Sie wurden nachweislich wichtiger für die Underground-Metal-Szene und das nicht nur durch intensive Live-Shows. Das Bayerische Independent-Label "Witches Brew" war die erste Plattenfirma, die der Band einen Vertrag für ihr Debüt-Album im Jahre 2008 anbot. Aber als die Band die heute erfolgreichen Bands "Portrait" und "Enforcer" auf einer Tour supporteten, wurden Rezet direkt von "Iron Kodex Records" unter Vertrag genommen, nachdem sie von ihrer Live-Show begeistert waren.
Die Veröffentlichung ihres Debüt-Albums war für 2009 angesetzt, jedoch wurde es aus verschiedensten Gründen, wie Artwork und Besatzungswechsel, verschoben. Im Jahre 2010 wurde "Have Gun, Will Travel" auf CD von "Iron Kodex Records" veröffentlicht und später als Vinyl durch "Iron Bonehead Prod.". "Have Gun, Will Travel" erhielt überragende Reviews auf dem gesamten Globus und half der Band dem Klischee "Bitte-nicht-noch-eine-Trash-Metal-Band" zu entkommen, da Rezet nun von Fans und Kritikern als eigenständiger und zeitloser Act der Szene gesehen wurden. Sie tourten unermüdlich und spielten auch das legendäre Wacken Open Air in den Jahren 2009 und 2010, wodurch sie zu einer der wichtigsten Bands der "New Wave of German Thrash Metal" wurden.

Die Insolvenz von "Iron Kodex" zwang Rezet dazu, ein neues Label zu finden und so wurden sie Ende des Jahres 2011 von "Twilight Vertrieb" unter Vertrag genommen. Rezet's zweites Studioalbum "Civic Nightmares" wurde am 30. März 2012 von "Twilight Vertrieb" auf CD veröffentlicht sowie später auf Vinyl durch "Metalizer Records". Diesmal technischer, melodischer und musikalisch gereift, überzeugten sie wieder einmal Fans und Kritiker. Erneut tourten sie Europa und spielten bekannte Festivals wie das Headbangers Open Air und verstärkten ihre Position in der Speed-/Thrash-Metal Szene. Als "Twilight Vertrieb" im Jahre 2012 seine Türen schloss, arbeiteten Rezet für eine Weile allein, jedoch wissend, dass sie für ihr drittes Studioalbum, an dem sie seit 2013 arbeiteten, ein Label zum Release benötigten.

Vor den Aufnahmen jedoch, spielten sie eine große Anzahl an Shows überall in Europa und arbeiteten an ihrer neuen Besetzung. Im zweiten Halbjahr von 2014 begannen sie mit den Aufnahmen für ihr drittes Studioalbum "Reality is a Lie". Produzent des Albums war Patrick Bieler, Freund der Band und Roadie für Bands wie "Revolverheld" und "Royal Republic". Sie schafften es zudem, dass Metal- und Punk-Legende Harris Johns aus Berlin das Mastering des Albums übernahm. Johns arbeitet seit den späten 70'ern mit Bands wie "Helloween", "Sepultura", "Sodom", "Tankard", "Kreator", "Voivod", "Grave Digger", "Therion", "Slime" und "Einstürzende Neubauten". Die finalen Arbeiten am Studioalbum wurden kurzerhand durch ihre ersten Touren in Russland (März 2015) und Amerika (Juli/August 2015) unterbrochen. Durch den anhaltenden Erfolg angeheizt, wurden Rezet unter Management von "UMI Music" genommen, schlossen Partnerschaft mit dem Verlag "Enorm Music" und wurden von Dänemark's Premium Metal Label "Mighty Music" unter Vertrag genommen. "Reality is a Lie" erschien weltweit im Mai 2016 via "Mighty Music (Target Group).

Mit der Veröffentlichung ging Rezet auch neue Wege, sozusagen der ultimative Neustart (Reset).
Das Quartett stellte ein neues Logo vor, steigerte ihren Sound und waren im Inbegriff sich neuer Ziele anzunehmen, als Gründungsmitglied und Lead-Gitarrist Thorben Schulz sich dazu entschied, die Band nach Jahren des Speed-Metal-Madness zu verlassen. Während andere Bands mit solch einer Wendung weniger gut umgehen können, entstieg Rezet diesem Vorkommnis mit neuer Kraft: Lucas Grümmert übernahm die Rolle des Lead-Gitarristen, während der ehemalige Roadie der Band Bjarne Otto nun zum Bassisten ernannt wurde. Und nun, stärker und tighter als je zuvor, gingen Rezet wieder exzessiv auf Tour: Ende 2016 lieferte die Band Thrash-Metal über 6 Wochen in ganz Europa ab, als Special Guest für die kanadischen Heavy-Metal-Ikonen "Anvil", sowie als Support für die Genre-Titanen "Destruction" während ihrer "Europe Under Attack 2017"-Tour im Januar/Februar 2017. Eine EP soll vor Start der Festival-Saison 2017 erscheinen, um die Wartezeit auf das vierte Studioalbum, welches danach erscheinen soll, zu verkürzen.
Vieles wird noch passieren!

Aus der Presse:

“The awesome thrash metal of Rezet's “Have Gun, Will Travel” makes the people go crazy!” – Rock Hard

“The German thrash-newcomers are here with their second full length and play raw thrash metal which can't be put in any niche. In some ways you can compare it to early Megadeth, “Killing is my business...”-era, because Rezet are also experimenting with a lot of progressive elements. At first, the album sounds kind of weird because of this, but soon you will see that it also reveals a lot of potential. The guys play their instruments awesomely (listen to the guitar work!) and songs like “Full Throttle” are simply arranged cleverly, with a lot of pace changes and great solos. Their acoustic stuff sounds like back when Flotsam & Jetsam released their early records, for example the short instrumental “Visions From Beyond”. There's something going on and developing, and it's simply amazing that Rezet aren't another Slayer – or Bay Area – copy, but looking for autonomy.” – Rock Hard

“The songs of the German thrash metal quartet around guitarists Ricky Wagner and Thorben Schulz are bursting with playfulness. The genre’s old heroes could be frightened by them!” – Metal Hammer

“They have not only adopted the 80s’ thrash sound in the most authentic way, they also try to place themselves among the genre’s heroes of the past and they are about to succeed. The album sounds tight, so do the compositions. That’s due to the extensive live experience the band gained throughout the last few years. They plugged in and played and even made it to the opening position for Agent Steel at one point. Nice reference, don't you think? But what else than highest quality do you expect with Richard Wagner as the main composer? He calls himself Ricky though, to avoid irritations with his legendary namesake, but he shows the same talent, just in another field of music. If you like your thrash metal raging and technically experienced, with catchy tunes that should become real anthems one day, you are in the right place. Get it.” – Hellion Records

“This record is a feast for every old school fan, so hand me a beer and my battle vest and off we go!” – Legacy

“Civic Nightmares” is only the beginning of something much more grand.“ – The Metal Observer

“It's hard not to get up and thrash about the living room. The promise of early thrash lives.” – Metal Review

“Powerful and violent, with a great variety of different melodies and moods in their compositions, executed by a young, hungry, passionate and determined band” – Metalize

“They throw in their very own inspiration while standing on the shoulders of the past giants and develop the old achievements further. They have the balls to do that and therefore will definitely stand the test of time, which is also a result of having great, memorable compositions on this album. They will equally excite the old and young thrash metal fanatics. Buy this and be happy! Sir Lord Doom” – Headbangers Open Air

““Civic Nightmares” is a highly suggested release and I think that old era Megadeth fans will be captivated by it.” – Metal Temple

“If this music doesn't make you move, you're going to need to turn in your badge because, you, my friend, are out of the club.” – Metal Crypt Zine

“Rezet came out with a bang with this album and it is just a shame it hasn’t been noticed more. Hopefully their new album coming out shortly will help them get noticed more.” – Powermetal.de

“They storm through their songs with ripping pace changes and far more riffs than many other thrash bands could even dream of constructing. Yet despite the swirling amount of ideas they still remain very tight in their presentation. Add to that some admirable song writing because you will remember many of these songs after just one play. They not only have the sound down, but also the whole powerful spirit that was in the best thrash acts of the 80s is obviously in Rezet's music, too. That's not to say that there isn't room for improvement because they could be even better if they continue to develop. “Have Gun, Will Travel” is an explosive display of real thrash, a must-own for all fans...” – Metalmark

“Thrash band Rezet from Northern Germany are on the verge of massively taking off and matching the careers of all those hungry thrashers Evile, Warbinger, Suicidal Angels and the like. That is by no means a secret anymore! “Civil Nightmares” is going to catapult this foursome straight to the next level!” – METAL.DE

"Surpasses the style of music, must be heard/ordered by every Metal fan! 91/100 points" – Metal to Infinity

"All horns up and bang that head that doesn't bang! 12/15 points!"" – Legacy

"Their songs should please every true Thrasher's appetite!" – Metal Hammer Germany

"The guys from northern Germany unchained a massive and well-made third album on the Metal scene!" – Metal Only

"Soon to be on the top of Thrash Metal! This reality is no lie! Thrash 'til death!" – Monkeycastle

"‘Reality Is A Lie’ is still unashamedly old school and sure to excite fans of Teutonic speed metal. With ragers like ‘Fight For Your Life’ recalling the glory days of ‘Kill ‘Em All’, there’s more than enough unpretentious speed metal here to satiate even the most demanding bangers!" – Terrorizer UK

Tracklist Dauer
1 - Reality is a lie 5:03
2 - Madmen 3:35
3 - Dying by the states 6:37
4 - Dead city 4:05
5 - Cannibal's revenge 3:10
6 - Breaking the chains 5:13
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren: