PSYOPUS

Our puzzling encounters considered


6,66 EUR

oder 2664 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 27 Blasts!

PSYOPUS - Our puzzling encounters considered
In den Warenkorb
  • CD - 6,66 EUR
  • 88549
    (Aktueller Artikel)
    CD - 6,66 EUR
  • Artikelnummer:140681
  • Format:CD
  • Genre:Death Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von PSYOPUS

Mehr Info:

Der Wahnsinn hält Einzug in das neue Jahr! Der Wahnsinn hört auf den Namen PSYOPUS! Der Wahnsinn stammt aus Rochester, NY! Der Wahnsinn veröffentlicht sein zweites Album „Our Puzzling Encounters Considered“ im Februar 2007! Der Wahnsinn degradiert damit andere Besessene wie THE DILLINGER ESCAPE PLAN zu harmlosen Schaufensterpuppen! Der Wahnsinn erhält seine Form durch vier Musiker, die ihren Instrumenten mehr als überlegen sind! Der Wahnsinn ruft Herzinfarkte hervor, ohne mit der Wimper zu zucken! Der Wahnsinn benutzt dazu auf technisch perfekteste Art und Weise grindigen Metal, teilweise bis ins Absurde reichende Gitarrenarbeit, erbarmungslosen Einsatz der Stimmbänder und ein Rhythmusbombardement, dem man mit bloßem Auge bzw. Ohr kaum folgen kann! Der Wahnsinn ist STEVE VAIs Antwort auf den Tech Metal! Der Wahnsinn hat Gitarrist Chris „Arpmandude“ Arp, den NY-Gewinner des LIMP BIZKIT-Gitarrenwettbewerbs aus dem Jahre 2001, in seinen Reihen, der noch dazu von Ibanez endorsed wird und eine Kolumne im Decibel Magazine hat! Der Wahnsinn holt Euch alle! „Our Puzzling Encounters Considered“ ist der Wahnsinn!

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Tech Metal
66:22 Min.

Quiekende Schweine, Putzteufel, Polizeikontrollen und brutal-virtuoser Metal…

Auf »Our Puzzling Encounters Considered« treiben sich die verrückten Tech-Metaller PSYOPUS gegenseitig zu Höchstleistungen. John Cole verprügelt seine Kessel, als sei er mit lebensgefährlichen Stromschlägen bearbeitet worden. Bassist Fred DeCoste hält Schritt und ehrt PRIMUS-Weirdo Les Claypool ('2'), während Schreihals Adam kein Problem darin sieht, sich von Schweinen unterstützen zu lassen ('The Pig Keeper's Daughter'). Das durchgeknallteste Mitglied verfügt über einen ebenso unaussprechlichen Namen wie unnachvollziehbaren Gitarrenstil: Arpmandude schrubbt die Sechssaitige wie andere Leute ihre schmutzige Keramik und kitzelt aus dem armen Ding Klänge hervor, für die mancher Weißkittel ein enges Jäckchen herbeizitieren würde. Wer dachte, Steve Vai und Yngwie Malmsteen seien verquere Köpfe, sollte sich 'Scissor Fuck Paper Doll', 'Whore Meet Liar' und 'Happy Valentine's Day' zu Gemüte führen. Der Verzerrer bleibt nur (kurz) im Lounge-beeinflussten (!), mit Kinderschreien verzierten 'Imogenis Puzzle Pt. 2' sowie im Instrumental 'Siobhanis Song' ausgeschaltet, bevor die Grind-/Mathcore-Volldröhnung ihren Höhepunkt im Titelsong findet, welcher nach einer 21-minütigen Ansage gewohnt rabiat lärmt und uns die Geschichte einer Polizeikontrolle erzählt. Krank!
Dominik Winter

Tracklist Dauer
1 - The pig keeper's daughter
2 - 2
3 - Scissors fuck paper doll
4 - Whore meet liar
5 - Insects
6 - Imogenis puzzle [part 2]
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung