PORTRAIT

Crimen laesae majestatics divinae


13,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 5596 Blasts!

Für diesen Artikel gibt es 56 Blasts!

PORTRAIT - Crimen laesae majestatics divinae
In den Warenkorb
  • CD - 13,99 EUR
  • 321704
    (Aktueller Artikel)
    CD - 13,99 EUR
  • Artikelnummer:179195
  • Format:CD
  • Genre:Heavy/True/Power/Speed Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von PORTRAIT

Ihr mögt MERCYFUL FATE und GHOST? Dann zuschlagen, aber dalli!

Aus dem BLAST!-Magazin:

Portrait
Ihre Teuflische Majestät

Es ist erstaunlich, welch großen Einfluss speziell MERCYFUL FATE auf die junge Generation aktueller Heavy-Metal-Acts hinterlassen hat. Neben IN SOLITUDE und STEELWING schwören auch deren Landsmänner von PORTRAIT auf die Klassiker des Kings und verarbeiten diese auf ihre Weise. »Crimen Laesae Majestatis Divinae« ist ihr zweiter Streich und ihr starker Einstand für Metal Blade. „Der Albumtitel bedeutet soviel wie Blasphemie – oder die Untaten der himmlischen Würdeträger“, erklärt Gitarrist Christian Lindell. Die dunkle Seite spielt für PORTRAIT generell eine wichtige Rolle, und begann mit der Wahl des Studios, die auf das „Necrombus“ fiel, wo bis dato u.a. WATAIN ihr Unwesen trieben. „Das spielte für uns eine wichtige Rolle, denn wir mögen den Spirit der in den Produktionen von WATAIN oder OFERMOD liegt. Tore, der Produzent, hat ein magisches Gespür dafür, eine dunkle Atmosphäre einzufangen und umzusetzen. Wir sind mit dem Ergebnis absolut zufrieden, unsere Erwartungen wurden sogar noch übertroffen.“ Dabei war es dem Quintett wichtig, die rohe Essenz der Tracks einzufangen – dementsprechend zügig verliefen die Aufnahmen. „Für uns gibt es nur einen Weg die Songs zu spielen, das ist der direkte. Nach dem ersten, maximal zweiten Versuch musste es stimmen.“ Entsprechend roh und ehrlich klingt das Resultat, das diesen herrlichen 80er Spirit besitzt. Dabei sticht vor allem der Einfluss von MERCYFUL FATE hervor. „Sie waren definitiv eine der Besten und wichtigsten Metal-Bands, die ich selbst sehr verehre. Dennoch sind unsere Inspirationsquellen sehr verschieden, ich denke an BLACK SABBATH, ACCEPT, RAINBOW, oder auch S.D.I., NIFELHEIM oder PAGAN RITES.“ Wichtigste Neuerung im Bandcamp ist Frontmann Per Karlsson, der zuvor auf der Vinyl EP »The Murder Of All Things Righteous« vorgestellt wurde und sich bis dato perfekt integrierte. „Wir haben Per bei OVERDRIVE gesehen, bei denen er weiterhin singt, wo er uns sehr beeindruckt hat. Da die Chemie zwischen uns stimmt, sind wir sehr stolz ihn an Bord zu haben.“ Dass die beiden starken Tracks der EP nicht auf dem neuen Longplayer zu finden sind, hat einen konkreten Grund. „Die Songs die wir danach geschrieben haben, waren schlichtweg noch stärker – so bleibt es ein Sammlerstück für unsere treuen Fans.“ Davon kommen nun sicherlich noch weitaus mehr dazu und, wie Lindell verrät, hat man bereits wieder einige weitere Kracher in der teuflischen Pipeline.
Markus Wosgien

Tracklist Dauer
1 - Beast of Fire 7:52
2 - Infinite Descension 6:46
3 - The Wilderness Beyond 2:24
4 - Bloodbath 6:33
5 - Darkness Forever 8:10
6 - The Nightcomers 5:37
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Seite von
Währung