NECRONOMICON

The return of the witch


14,99 EUR 2,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 5996 Blasts!

Für diesen Artikel gibt es 60 Blasts!

NECRONOMICON - The return of the witch
In den Warenkorb
  • CD - 2,99 EUR
  • 88346
    (Aktueller Artikel)
    CD - 2,99 EUR
  • Artikelnummer:169372
  • Format:CD
  • Genre:Black Metal, Death Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von NECRONOMICON

Aggressive black/death metal for fans of DiIMMU BORGIR and BEHEMOTH!

Aus dem BLAST!-Magazin:

Die Kraft der Weiblichkeit
Bereits seit 1991 aktiv, dürfte das kanadische Trio NECRONOMICON gerade hierzulande trotzdem nur Insidern bekannt sein. Mit einem Deal bei Napalm Records und dem neuen Album »The Return Of The Witch« will die Band nun ihren Status in Europa festigen.
„Die räumliche Entfernung zwischen uns und dem Label verhindert zwar, dass wir uns ab und zu mal treffen und direkt unterhalten können, dafür sitzen Napalm Records aber mitten in dem Gebiet, in dem wir gern arbeiten würden,“ stellt Sänger Rob „The Witch“ Tremblay die Vorteile des neuen Deals heraus. »The Return Of The Witch« erinnert an vielen Stellen an Bands wie BEHEMOTH, LIMBONIC ART oder auch SUMMON, doch davon will Rob nichts wissen. „Ehrlich gesagt kenne ich von diesen Bands nur BEHEMOTH, und das auch nur, weil wir mal mit ihnen getourt sind. Ich kann gar nicht so genau sagen, woher wir unsere Einflüsse beziehen, wenn die Energie fließt, kommt alles so aus uns raus. Wir hören gar nicht besonders viel Metal, daher kann ich auch keine Einflüsse aus diesem Genre beziffern.“ Selbst die ethnischen Vibes in dem Stück 'Lilith' folgen laut Rob keinem musikalischen Einfluss. „Lilith war die erste Frau auf der Erde, noch vor Eva, und sie wollte sein statt zu dienen. Also wurde sie verdammt und wird heute oft „Königin der Hölle“ genannt. In alten Zeiten gab es Kulturen, die sie deshalb verehrt haben, und aus diesem Grund haben wir das Stück auf unserem Album. Sie ist ein Teil dessen, was wir zu erklären versuchen. Die Musik hat sich dementsprechend ergeben. Die Atmosphäre war tief und altertümlich, also wurden orientalische Percussions und ähnliche Instrumente nötig. Das ist unsere Arbeitsweise, wir hören einfach, was notwendig ist. Ein bestimmter Einfluss steckt nicht dahinter.“ Das textliche Konzept ist ebenso verblüffend ausgefallen, geht es bei dem Album vor allem um Weiblichkeit. „Weiblichkeit erzeugt neue Energie und kreative Entwürfe, wogegen die männliche Leistung Stabilität, Eroberung und Kriegsführung – sofern nötig – ist. Aber alles muss zunächst erschaffen werden, und wer immer wir auch sind, wir alle wurden von einer Frau geboren. Demzufolge haben wir alle diese Power der Schöpfung in uns, und darum geht es vornehmlich auf »The Return Of The Witch«.“
Matthias Weiner

Review

Death /Black Metal
40:44 Min.
Zwei-Kontinente-Okkultismus
Trotzdem es sich bei »The Return Of The Witch« bereits um das dritte vollständige Album der kanadischen Okkult-Metaller handelt, hat man es bislang nicht über einen Insider-Status hinausgebracht. Eigentlich schade, denn der angeschwärzte Death Metal des Trios zielt direkt zwischen die Augen. Technisch ausgereift, dabei aber nicht selbstverliebt frickelnd, schießt die Band lässig Killerriffs en masse aus der Hüfte, treibt die Rhythmusfraktion geradewegs nach vorne, keift Sänger Rob gleichermaßen brutal wie charismatisch. Das Riffing pendelt gekonnt zwischen Stockholm und Florida und streift dabei ein ums andere Mal norwegische Gefilde ('Necropolis', 'The Order Of The Moon'). Die eingestreuten Keyboards vermeiden schmalzige Pfade und versprühen Atmosphäre an den richtigen Stellen. Oft fühlt man sich an Bands wie BEHEMOTH erinnert, doch die wahren Brüder im Geiste dürften Underground-Bands wie DEMONICAL, LIMBONIC ART oder die aufgelösten Michigan-Rabauken SUMMON sein. Die beinahe zwanzigjährige Erfahrung dürfte dabei den Ausschlag für die ausgereiften Kompositionen und die atmosphärische Dichte gegeben haben. Mit der Promotion-Power des neuen Labels Napalm Records sollte sich auch endlich der verdiente Erfolg einstellen.
Matthias Weiner

Tracklist Dauer
1 - Into the fire 4:54
2 - The awakening 4:50
3 - The time is now 3:14
4 - Necropolis 4:14
5 - The order of the moon 7:09
6 - The return of the witch 4:21
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von ( Produkte)
Das könnte dich auch interessieren:
Seite von ( Produkte)
Währung