NATTEFROST

Blood & vomit


9,99 EUR

oder 3996 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 40 Blasts!

NATTEFROST - Blood & vomit
In den Warenkorb
  • CD - 9,99 EUR
  • 113594
    (Aktueller Artikel)
    CD - 9,99 EUR
  • Artikelnummer:124214
  • Format:CD
  • Genre:Black Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von NATTEFROST

Das Soloproject von CARPATHIAN FOREST-Mastermind Nattefrost: True Necro Black Metal!

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Der CARPATHIAN FOREST Frontmann scheint ein sehr aktiver Mensch zu sein. Nach BLOODLINE verwirklicht er nun sein Soloprojekt "Blood & Vomit"! Black Metal, wie er aus seiner Sicht zu klingen hat. Unbeeinflusst im Songwriting kann er seine eigene Vision des Genres komplett ausleben. Diese unterscheidet (zum Glück) nur wenig vom gängigen Bild, welches Bands wie MAYHEM, DARKTHRONE etc. damals ins Leben riefen. Doch es gab in den letzten Jahren definitiv kein einziges Album, dass diesem Bild so perfekt entspricht ohne nur als dümmlicher Abklatsch da zu stehen. Jeder Song ist der Inbegriff des Black Metals selbst. Kompromisslos und roh, wie einst "Under A Funeral Moon" oder "Nattens Madrigal". Sogar Fenriz (DARKTHRONE) selbst zählt "Blood & Vomit" jetzt schon zu den besten Black Metal Alben und wählte NATTEFROST für seine "Black Metal Best Of" Compilation! Tatkräftige Unterstützung bekam NATTEFROST auch von seinen (ex-) Bandkollegen Nordavind (ex-CARPATHIAN FOREST) und Vrangsinn (HATEPULSE, WORLD DESTROYER), welche die 11 Tracks mit ihm einspielten. Auf einzelne Songs einzugehen wäre unfair, denn alle sind grandios und haben ihren speziellen Reiz, nur die geniale Umsetzung von BEHERITs´ "The Gate Of Nanna" von "Drawing Down The Moon" sollte Erwähnung finden, ist es doch keine alltägliche Coverversion. "Blood & Vomit" ist somit ohne Übertreibung definitiv eines der besten Album im schwarzmetallischem Bereich. Kein echter Fan kommt irgendwie an der Scheibe vorbei. KILLER!!!
Tobe

Fan Review

Nachdem sich Nattefrost die Schulter gebrochen hatte und demnach für einige Konzerte der No Mercy Festivals ausfiel, liegt mir hier nun seine Solo-Scheibe "Blood & Vomit" vor. Diese Songs sind ebenfalls, wie die seiner Stammband Carpathian Forest, mächtig rau und verdammt schwarz, so dass es nicht wirklich auffällt, dass Nattefrost hier alleine die Zügel in der Hand hat. Eigentlich ist diese Platte auch ein kleines Stelldichein von Carpathian Forest-Burschen, denn obwohl es ein Solo-Album ist, hat sich Nattefrost trotzdem Nordavind (ex-Carpathian Forest) und Vrangsinn (Carpathian Forest, Hate Pulse) als Gastmusiker zur Seite gestellt. Ganz in alter Black-Metal-Manier wird hier also losgebolzt, kaum innovativ, aber trotzdem recht ansprechend. Mit dem Slogan "Probably the best album in the world" erinnern sie mich zwar eher an die Werbung eines Schokoladenriegels und ist dann noch weit übertrieben, man hört aber, dass es durchaus Klasse besitzt. Natürlich gibt es hier keine Keyboard-Klimpereien oder ähnliches Weicheier-Gedudel, sondern, wer hätte das erwartet, räudiges Geschrammel mit einem recht (un)originellem norwegischen Touch. Nach dem kirchlichen Intro geht´s dann natürlich brachial weiter und "Ancient Devil Worshipping" ist doch verdammt schnell und mitreißend ausgefallen. Hier musste man ja auch etwas Härteres auffahren. "Sluts Of Hell", "Satanic Victory" oder auch "Whore (Filthy Whore)" hätten durchaus auf einem der früheren Carpathian-Forest-Werke Platz gefunden, auch wenn Nattefrost bei seiner Solo-Scheibe noch mehr Wert auf´s böse Image legt. Passend dazu gibt es auch eine Coverversion von Beherits "The Gate Of Nanna" oder auch ein paar Soundkollagen in denen Nattefrost ganz natürlichen Bedürfnissen nachkommt (z.B. in "Nattefrost Takes A Piss" oder auch "The Art Of Spiritual Purification", welches eher zum CD-Titel passt). Die selbstgewählte Beschreibung "True Primitiv Narrow-Minded Black Metal" passt da schon ganz gut und genau solche Metaller werden "Blood & Vomit" sicherlich zu schätzen wissen.

Tracklist Dauer
1 - Ancient devil worshipping 4:03
2 - Sluts Of Hell 3:10
3 - Satanic victory 1:05
4 - Universal Funeral 2:44
5 - The Art Of Spiritual Purification 5:59
6 - Sanctum 666 4:13
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung