MASTERPLAN

MK II


14,50 EUR

oder 5800 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 58 Blasts!

MASTERPLAN - MK II
In den Warenkorb
  • Artikelnummer:140514
  • Format:CD
  • Genre:Heavy/True/Power/Speed Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von MASTERPLAN

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Melodic Metal
52:24 Min.
Gelungener Neustart
Rückblickend ist man(n) immer schlauer: Nach dem grandiosen Debüt »Masterplan« (2003) folgte fast auf den Tag genau zwei Jahre später der Zweitling »Aeronautics« (2005) - einem zwiespältigen Album, dem man die Orientierungslosigkeit seiner Protagonisten, sowie die internen Richtungskämpfe deutlich anmerkte. Und mit dem Mastermind Roland Grapow beinahe eine saubere Bruchlandung hingelegt, beziehungsweise das die Band um Haaresbreite völlig zerrissen hätte. »MK II« - was für „Mark II“, also die zweite Besetzung des völlig umformierten Quintetts, stehen dürfte - soll’s nun richten. Die Chancen stehen dafür ausgezeichnet: Mit RIOT-Frontmann Mike DiMeo konnte sich Grapow einen Frontmann angeln, der mit seiner einzigartigen melancholischen Stimmfärbung perfekt die Melodic-Metal-Ausrichtung des Debüts weiterführt. Mit Schlagzeug-Allrounder Mike Terrana (RAGE, AXEL RUDI PELL) einen Drummer, der den technischen Anspruch von »Aeronautics« weiterentwickelt, ohne (und das war wohl der Knackpunkt vor zwei Jahren) im harschen Kontrast zu den dominanten Melodien zu stehen. MASTERPLAN machen letztlich gerade wieder im hymnischen Up-Tempo-Bereich mit solchen Bangern wie ‚Watching The World’ oder ‚Masterplan’ eine mehr als exzellente Figur, wissen aber auch wieder im episch-elegischen Metier (‚I’m Gonna Win’, ‚Out Of Darkness’) sowie in der bedrohlich-schwerfälligeren Gangart (‚Lost And Gone’) zu überzeugen. Insgesamt werden die Prioritäten deutlich hörbar bei der Eingängigkeit der Songs gesetzt - der verspielte Firlefanz, den das Volke, das sich einfach nur die Läuse aus der Mähne schütteln will, eher als störend empfindet, wurde ins zweite Glied verbannt. »MK II« ist folglich ein homogenes wie hochklassiges Stück Melodic Metal, mit dem Grapow & Co. einen gelungenen Neustart hinlegen – was angesichts der Turbulenzen im Bandgefüge in den letzten Monaten in dem Ausmaß nicht im Geringsten zu erwarten gewesen ist …
Andreas Schöwe

Tracklist Dauer
1 - Phoenix rising 1:17
2 - Warrior's cry 5:21
3 - Lost and gone 2:59
4 - Keeps me burning 4:01
5 - Take me over 5:42
6 - I'm gonna win 3:53
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung