Zurück zur Artikelübersicht

MADBALL

Empire

MADBALL - Empire
9,99 EUR 7,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 3196 Blasts!

Beim Kauf dieses Artikels erhältst Du
64 Blasts! Infos zu Blasts!-Punkte

Artikelnummer:
171564
Format:
CD
Genre:
Punk/Hardcore
Verfügbarkeit:

Mehr von MADBALL


In den Warenkorb
  • CD - 7,99 EUR
  • 84585
    (Aktueller Artikel) CD - 7,99 EUR
Produktbeschreibung

Die New Yorker Hardcore-Recken sind definitiv die Könige des Genres!

Interview

MADBALL
Großer Charakter, kleines Ego
Mit ihrem siebten Studioalbum »Empire« zeigt das New Yorker Quartett MADBALL der Konkurrenz mal wieder auf, wer die wahren Könige der Hardcore-Szene sind. Kompromisslos, auf das Wesentliche reduziert und mit der nötigen Wucht und Aggressivität, zementiert die 1988 gegründete Combo ihren ausgezeichneten Ruf und wartet trotz aller Konstanz auch mit der ein oder anderen Überraschung auf.

Eine dieser Überraschungen ist die Produzentenwahl für »Empire«, denn dass mit HATE ETERNAL-Boss Erik Rutan ausgerechnet ein Death Metal-Spezialist für den wuchtigen, sehr organischen Sound von »Empire« verantwortlich zeichnet, sorgt in manchen Kreisen für leichte bis mittelschwere Verwunderung. „Erik und wir sind durch einen gemeinsamen Freund zusammenkommen“, beginnt Frontmann Freddy Cricien mit seinen Ausführungen. „Erik wollte den Job unbedingt haben und nach kurzer Zeit haben wir festgestellt, dass er tatsächlich ein MADBALL-Fan ist. Wir haben dann ein paar engere Gespräche geführt, und der Funke sprang sofort über, auch weil Erik ein sehr individueller und vielseitiger Produzent beziehungsweise Musiker ist. Erik ist nicht einfach nur ein »Metal Guy«. Beide Parteien haben die Chance genutzt, um etwas Neues auszuprobieren, und was soll ich sagen? »Empire« ist ganz sicher keine Death Metal-Scheibe, hahaha. Erik hat unsere Sichtweise verstanden und einen tollen Job gemacht.“ Was unterscheidet denn Erik Rutan und seine Arbeitsweise von anderen Produzenten, mit denen ihr bereits gearbeitet habt? „Erik hat lange Haare und ist ein Wikinger, hahaha. Nein, im Ernst, jeder Produzent hat seine eigene Vorgehensweise. Erik ist gut darin, eine Produktion heavy und trotzdem organisch zu halten. Das ist genau das, was wir auch haben wollten. Er ist hoch talentiert und arbeitet mit viel Leidenschaft.“ Klingt insgesamt nach reibungslosen Abläufen im Hause MADBALL, doch ganz so problemlos haben sich die letzten Wochen nicht gestaltet. Während der zum Zeitpunkt des Interviews gerade beendeten »Through The Noise«-Canada-Tour mit COMEBACK KID, mussten Freddy und Co. ihrem Schlagzeuger Jay Weinberg den Laufpass geben. Was war denn da los? „Für Jays Charakter ist in dieser Band kein Platz mehr, er hat MADBALL falsch repräsentiert und in ein schlechtes Licht gerückt. Bereits während den Aufnahmen zu »Empire« haben wir gemerkt, dass wir einfach nicht mehr mit ihm zurechtkommen, aber da war es bereits zu spät. Jay hat einen ausgezeichneten Job auf der Platte gemacht, er ist ein sehr guter Drummer, aber auf persönlicher Ebene hat es einfach nicht mehr gepasst. Wir mussten schließlich die Reißleine ziehen, die Situation war auf der Tour unerträglich geworden.“ Den Posten auf Tour übernahm mit Ben Dussault kurzfristig ein ehemaliger MADBALL-Schlagwerker. Für die Zukunft will man sich in der Auswahl eines neuen Bandmitglieds aber Zeit lassen, wie uns Freddy versichert. „Glücklicherweise haben wir eine lange Liste von Bewerbern, die sich für den Posten interessieren. Aber wir werden jetzt keine voreiligen Entscheidungen treffen und uns bei der Auswahl Zeit lassen. Für die kommende Europa-Tour haben wir einen weiteren Freund gefunden, der uns aushelfen wird. Das alles hat aber keinerlei Auswirkungen auf MADBALL im Allgemeinen, der Kern der Band ist nach wie vor fest und solide; das ist für uns auch das Wesentliche.“ Hattet ihr einen speziellen Masterplan, wie »Empire« klingen soll, wolltet ihr Dinge anders oder besser machen? „Das Entstehen einer Platte, von den Ideen bis hin zum eigentlichen Einspielen der Platte, ist bei MADBALL stets eine sehr natürliche Sache. Es geht bei dieser Band nicht darum, irgendwelche Kompromisse einzugehen oder den Stil beziehungsweise Sound in eine andere Richtung zu lenken. Das würde keinen Sinn ergeben, weil MADBALL für eine bestimmte Richtung steht.“ Mit »Empire« hat man einen sehr ausdrucksstarken Titel gewählt. Für was steht der Titel? Was ist euer persönliches »Empire«? „Unser »Empire« basiert auf den Tugenden Kampf, Beharrlichkeit und Durchhaltevermögen, was dazu geführt hat, dass wir über die Jahre hinweg einen gewissen Charakter entwickelt haben. Es geht nicht darum, große Egos auszubilden, es geht darum, einen gewissen Stolz zu entwickeln - Stolz auf die eigenen Fähigkeiten und das bisher Erreichte. Natürlich steht das Familiäre im Vordergrund, wir sind eine große Bruderschaft, die sich aus Familienmitgliedern, Freunden und Supportern zusammensetzt. Das alles ist unser »Empire«.“ Die ursprüngliche Hardcore-Szene wird von immer mehr Stilbrüchen und Überschneidungen torpediert, es gibt immer mehr Sub-Genres und Verzweigungen. Ist die Hardcore-Szene noch immer eine starke Einheit mit einer noch stärkeren Attitüde oder bröckelt dieses »Empire«? „Die Hardcore-Szene wird niemals bröckeln oder auseinander fallen. Diese Szene ist stark, der Zusammenhalt ist groß, und ich habe das Gefühl, dass das Ganze noch stärker und größer werden kann. Wenn jeder in der Szene seinen Part dazu beiträgt und die Gemeinschaft in den Vordergrund stellt, werden wir keinerlei Probleme bekommen.“ Was treibt dich nach all den Jahren mit MADBALL noch an, woher nimmst du deine Motivation, immer wieder weiterzumachen? „Ganz einfach, MADBALL und die Musik sind meine große Leidenschaft, es ist mein Lebensinhalt und meine Bruderschaft. Ich habe das Gefühl, dass ich mit MADBALL sehr viel richtig mache und die Band ist ein wichtiges Ventil für uns. Solange wir das Gefühl haben, etwas Bewegen zu können, werden wir auch weitermachen.“ An welche Highlights und Tiefpunkte deiner musikalischen Karriere mit MADBALL kannst du dich erinnern, Freddy? „Oh, wir haben eine Menge Highlights erlebt, dazu gehört auf jeden Fall auch das jetzige neue Album. Sofern es um Tiefpunkte geht… nun ja: ich glaube, es war richtig schlecht, dass wir mal orange und neongrüne T-Shirts haben anfertigen lassen, hahaha.“
Patrick Schmidt

Review

NY Hardcore
35:08 Min.
In den Straßen von New York
Die New Yorker Hardcore-Recken MADBALL sind die Könige des Genres und längst eine kaum mehr wegzudenkende Institution. Einen treffenderen Titel als »Empire« konnte man für den siebten Longplayer wohl kaum auswählen. Fast schon majestätisch donnert das Quartett durch seine Songs, druckvoll und Ziel gerichtet zünden die Riffs, die typischen Gang-Shouts beißen sich unwiderstehlich im Schmalzschacht fest und man hat das Gefühl, die Straßen von New York beginnen unmittelbar vor der Haustür. Authentizität ist das Stichwort. Die Kraft, mit der MADBALL Songs wie 'Danger Zone', 'All Or Nothing' oder 'Hurt You' in die Manege wuchten, ist ebenso beeindruckend wie die äußerst transparente, sehr organische Produktion, die erstaunlicherweise von einem Death Metal-Produzenten, nämlich HATE ETERNAL-Boss Erik Rutan, angefertigt wurde. Bei MADBALL wirkt nichts aufgesetzt, die Jungs sind ehrliche, harte Arbeiter mit großem Durchhaltevermögen und endlich bereit dazu, die große Ernte einzufahren. Zusammen mit dem aktuellen TERROR-Werk ist »Empire« die stärkste Hardcore-Platte des Jahres und gehört in jede gut sortierte Plattensammlung.
Patrick Schmidt

Trackliste Dauer
1 - Invigorate 2:00
2 - Danger Zone 2:06
3 - Timeless 2:05
4 - All Or Nothing 3:00
5 - Glory Years 1:55
6 - Empire 2:56
7 - Shatterproof 1:45
8 - The End 2:50
9 - Con Fuerza 2:26
10 - R.A.H.C. 1:44
11 - Hurt You 0:43
12 - "Tough Guy" 1:10
13 - Dark Horse 2:43
14 - Spider's Web 2:05
15 - Delete 2:33
16 - Rebel4life18 2:58
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
    • QUEENSRYCHE The warning REMASTERED
    • QUEENSRYCHE
    • The warning REMASTERED
    • CD - 9,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • IRON MAIDEN Brave new world
    • IRON MAIDEN
    • Brave new world
    • CD - 17,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • NIGHTWISH Wishmaster
    • NIGHTWISH
    • Wishmaster
    • CD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • ACCEPT I'm a rebel
    • ACCEPT
    • I'm a rebel
    • CD - 16,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • BRAINSTORM Ambiguity
    • BRAINSTORM
    • Ambiguity
    • CD - 9,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • IMMORTAL Damned in black
    • IMMORTAL
    • Damned in black
    • CD - 13,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • MAYHEM Grand declaration of war
    • MAYHEM
    • Grand declaration of war
    • CD - 15,50 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • OPETH Orchid RE-RELEASE
    • OPETH
    • Orchid RE-RELEASE
    • CD - 14,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • NEVERMORE Dead heart in a dead world
    • NEVERMORE
    • Dead heart in a dead world
    • CD - 14,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Das könnte Dich auch interessieren
    • MADBALL Hardcore lives BLACK VINYL
    • MADBALL
    • Hardcore lives BLACK VINYL
    • LP - 17,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • MADBALL Hardcore lives
    • MADBALL
    • Hardcore lives
    • CD-Digi - 14,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • MADBALL Hardcore lives
    • MADBALL
    • Hardcore lives
    • CD - 14,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Dein Warenkorb
Währung