HURTLOCKER

Fear in a handful of dust

ACHTUNG: Limitiert – nur noch Stück vorrätig!

6,66 EUR 3,33 EUR
-50%

Nur für begrenzte Zeit

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 13 Blasts!

HURTLOCKER - Fear in a handful of dust
In den Warenkorb
  • CD - 3,33 EUR
  • Artikelnummer:131509
  • Format:CD
  • Genre:Punk/Hardcore, Thrash Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von HURTLOCKER

Sehr heavy Metal Core aus Chicago!

Mehr Info:

With a passion for relentless straightforward American Metal, Chicago-based HURTLOCKER have earned the respect of their peers for being one of the most adrenaline filled acts around, both on stage and on record. A workaholic attitude combined with HURTLOCKER's need to be heard has seen the band rise above the competition effortlessly. HURTLOCKER has shared the stage with everyone from ANTHRAX to DYING FETUS and can play with any style of aggressive music. Now with their debut, Fear in a Handful of Dust, this 4-piece from the Windy City is poised to take on the world. “It's really simple and to the point. HURTLOCKER is the soundtrack to Jeans, T-shirts, and Budweiser beer."


Line-Up:
Grant Belcher- Vocals
Tim Moe - Guitars
Dan Manzella - Bass
Dan Ditella - Drums

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Thrash/Death 31:38 Min.

100 Prozent Metal!

»Fear In A Handful Of Dust« besitzt von der ersten bis zur letzten Sekunde höchstes Aggressionspotenzial, das nach Herzenslust frei gesetzt wird. Die Thrash-Wurzeln der Achtziger sind nicht zu verleugnen, und so gesellen sich bei Songs wie 'Absolution' zu den Kerry King-Reminiszenzen auch FEAR FACTORY-ähnliche Schlagzeugarbeit sowie Früh-SEPULTURA-Flair zu den Grundstrukturen: Bei 'Painted Red' oder 'I Am Everything… Nothing' lässt »Arise« deutlich grüßen. Vertrackte Riffs und viele Blast-Rhythmen sind ebenfalls Teil der Grundausrüstung, wodurch HURTLOCKER nicht selten auch in (stets überschaubare) Grind- und Mathcore-Gefilde abdriften, jedoch nicht den Frickelfaktor des Relapse-Katalogs erreichen. Besonders interessant ist, dass die traditionelle Gitarrenarbeit immer wieder von genre-untypischen, ZAKK WYLDE-angelehnten Fragmenten aufgewertet wird. Auch wenn man alle Töne dieses Albums irgendwo schon zuvor vernehmen konnte, liefert die Gruppe mit »Fear In A Handful Of Dust« ein vielschichtiges und stimmiges Kraftpaket und Retrogefühl mit einem weiten Blick nach vorne.

Dominik Winter

Tracklist Dauer
1 - Symptoms
2 - Absolution
3 - Painted red
4 - I am everything... nothing!
5 - Goddamm reflection
6 - No one. Now what?
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung