HONIGDIEB

Sei wie Du bist


9,99 EUR

oder 3996 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 40 Blasts!

HONIGDIEB - Sei wie Du bist
In den Warenkorb
  • CD - 9,99 EUR
  • 98239
    (Aktueller Artikel)
    CD - 9,99 EUR
  • Artikelnummer:122976
  • Format:CD
  • Genre:Rock/Alternative
  • Verfügbarkeit:

Mehr von HONIGDIEB

Mille (KREATOR): "Der HONIGDIEB zaubert Euch ein fettes Grinsen auf Eure Frustfressen!"

Mehr Info:

Welche Gemeinsamkeit verbindet IGGY POP, Andrew Eldritch (SISTERS OF MERCY), PHILLIP BOA, den Popsänger SASCHA, Mille (KREATOR) und Lars Ricken (BORUSSIA DORTMUND) miteinander? Antwort: Sie sind alle Fans von Sir Hannes (Ex-The Idiots/ Phantoms of Future)und seiner neuen Band HONIGDIEB!

Hier einige Zitate dieser Künstler über Sir Hannes:
- IGGY POP: "Hannes, You´ve got the Punk inside!"
-ANDREW ELDRITCH (SISTERS OF MERCY):"Hannes ist der innovativste Sänger, den ich je gesehen habe"
-PHILLIP BOA: " Hannes war damals für uns Kids ein Vorbild. Er mimte nicht nur den Punk, er war wirklich einer. Offspring und Green Day sind irgendwelche
Arztsöhne, aber Hannes hat das wirklich gelebt."
-Popsänger SASHA war mit seiner alten Band Junkfood gelegentlich Vorgruppe von Sir Hannes.
-Fußballspieler LARS RICKEN trat mal mit Hannes zusammen im Sportstudio auf und hat bei 2 Stücken Background-Gesang auf PHANTOMS OF FUTURE Platten
übernommen. Phantoms of Future waren auch auf der CD-Compilation von Lars Rickens Lieblingssongs vertreten.
- MILLE (KREATOR): "Der HONIGDIEB zaubert Euch ein fettes Grinsen auf Eure Frustfressen!"


WAS IST HONIGDIEB ?
HONIGDIEB ist die neue Band von SIR HANNES SMITH, der die deutsche Punk-Geschichte entscheidend mitgeprägt hat. Bereits im Jahr 1978 gründete er die Band THE IDIOTS nach dem Album "The Idiot" von IGGY POP. Jahre später war es eben jener IGGY POP, der Hannes zurief "You´ve got the Punk inside" und Hannes damalige Band PHANTOMS OF FUTURE (die er nach dem Ende der IDIOTS gründete) als Vorgruppe engagierte. Andere Künstler, mit denen HANNES tourte, waren die SEX PISTOLS, die SISTERS OF MERCY oder CYPRESS HILL.

Doch bis dahin war es ein weiter Weg. Jahre auf der Straße, zwischen Decken und Bierflaschen, mit harten Drogen und exzessiven Saufgelagen haben die "No Future"Generation vereint. Traurigkeit spielt sich in Hannes Augen, wenn er erzählt,dass von seinen vielen Freunden aus dieser Zeit nur noch etwa fünf übriggeblieben sind. Alle anderen haben sich zu Tode gesoffen, gefixt oder sich umgebracht.
HONIGDIEB - so heisst der Titelheld seiner neuen Musik
-mit Charme und frechem Witz will er unsseine Texte
greifbarer machen. Ein Chansonner der Neuzeit.
Der Honigdieb ist ein wenig Robin Hood, besitzt das
schelmische eines Narren und ist frech wie ein Dieb. Der gleichnamige afrikanische Vogel ist ein kluger Artgenosse. Singend verzaubert er Dachse, um sie in Hypnose zu einem Bienennest zu führen. Nachdem Plündern des Nestes gelangt auch er an den Honig.
Einsam ist der Honigdieb allerdings nicht - er wird unterstützt von einem Orchester, welches die lebensfrohe Klangvielfalt zelebriert. Zum Hauptgericht "Chanson" nehme man eine bunte Mischung aus Pop und Ska, hinzu kommt je eine kleine Prise Charleston, Tango und auch mal Punk. Nichts ist unmöglich - alles ist erlaubt!
Produziert von Siggi Bemm (PETER MAFFAY, PHILLIP BOA, WITT) Mundharmonikaspieler Crazy "Chris" Kramer spielt auch in den Bands von GÖTZ ALSMANN und HELGE SCHNEIDER

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

(aus dem Alternative/Punk Webzine WHISKEY SODA!:)
Als ich das erste Mal die CD von Honigdieb in den Händen hielt war ich ein wenig verwirrt. Ich wusste nicht genau was ich denn nun mit ihr anfangen sollte doch mit der
Zeit wurde "Sei wie Du bist" immer faszinierender für mich und ist seit ein paar Wochen einer meiner ständigen Begleiter unterwegs. Honigdieb ist komplett anders als
irgend eine mir bisher bekannte Band. Sie schaffen es auf magische Art und Weise dem Hörenden ein Lächeln aufs Gesicht zu zaubern. Es gelang ihnen, dass ein
einziger Song je nach persönlicher Gefühlslage komplett anders empfunden werden kann.
Frontmann Sir Hannes hat sich bereits durch seine früheren Bands (The Idiots/ Phantoms of Future) einen Namen gemacht. Mit der Punk Band Phantoms of Future spielte
er allein über 800 Konzerte unter anderem auch als Vorband seines großen Vorbilds Billy Idol. Sein Ziel den ersten Platz der Top 100 zu erreichen hat Sir Hannes bisher
noch nicht erreicht, doch vielleicht gelingt es ihm mit seinem neusten Projekt.

Beim ersten Hören saß ich mit gerunzelter Stirn vor meiner Anlage und wusste nicht was ich denken sollte. Es fühlte sich so an als ob Honigdieb sich einfach frecherweise
aus den verschiedensten Töpfen der Musik bedient hätte. Die Songs sind teilweise laut, düster, punkig und dann wieder melancholisch, langsamer mit Souleinflüssen und
Chorgesang. Doch trotzdem passt alles irgendwie zusammen. "Sei wie du bist" ist ein Album dessen abwechslungsreiche Musik von der Zweideutigkeit zwischen Melodie
und Text lebt. Erst bei mehrmaligem Hören merkte ich die CD ist nicht einfach nur das was sie zu sein scheint. War es doch anfangs so das ich lediglich die fröhlichen
Liedchen hörte, grinste und die Frankfurter Allee lang tänzelte so entdecke ich erst jetzt nach und nach die eigentlich tiefgründigen Aussagen einiger Texte. So zum
Beispiel "auf der Suche nach dem Glück" oder auch "das Tier", welches die animalischen Züge der Menschen widerspiegelt Damit muss ich mir wohl selbst eingestehen;
meine anfängliche Einschätzung Honigdieb sei einfache Spaßmusik war komplett falsch.
Besonders schön ist die (obligatorische?) Ballade des Albums "Tag ohne Schatten" die von Selbsterkenntnis handelt und den Albumtitel "Sei wie Du bist" in seiner
Aussage unterstreicht. Die andere Seite des Albums sind die etwas anzüglichen Texte wie zum Beispiel "Madame" oder "Lust auf Lust". Honigdieb ist so ein Fall wo man
sich fragt warum dieser eigentlich keinen Parental Advisory Aufkleber draufbekommt, denn so wirklich jugendfrei sind die Texte nicht immer. Honigdieb besingt offen und in
klarer deutscher Sprache bevorzugte Sexualpraktiken und hat gleich einen ganzen Song zu der Frage "Wann machen wir mal wieder Telefonsex" geschrieben. Das
Verwirrendste an dem Song ist eigentlich, dass ich, trotz meines Alters, nicht alles verstehe. Wie genau zum Beispiel Kuchenpetting mit Apfelmus aussehen soll,
übersteigt bei weitem mein Vorstellungsvermögen.

Honigdieb ist ein Meister der Worte. Seine Texte stechen durch eine kreative Wortwahl hervor, die Melodien sind relativ einfach und dadurch sind gut die Hälfte aller Songs
absolute Ohrwürmer. Man sollte vielleicht nicht gerade den durchschnittlichen Standartmusikgeschmack haben um an Honigdieb Gefallen zu finden, doch wer auf
"anderes" steht, der macht garantiert mit diesem Album nichts falsch.

(aus ROCK HARD:)
Dem HONIGDIEB eilte schon ein seltsamer Ruf voraus. So richtig beschreiben könne man die Musik nicht. Von allem etwas. Mit deutschen Texten. Ohne Platte
erfolgreiche Tour in China. Geiler Live-Act. Kurzsätze, die über die neue Band von Sir Hannes Smith, den ehemaligen Frontmann von The Idiots und Phantoms Of
Future, schon etwas verraten. Extrovertiert war er schon immer, auf der Bühne zu Hause. Musikalisch geht der Dortmunder Szenefreak komplett neue Wege. ´Das
Tier´ klingt wie eine Mischung aus Fehlfarben und Subway To Sally, ansonsten hört man Einflüsse aus Jazz, Chanson und Cabaret heraus. Das hört man in
Verbindung mit Rockmusik wirklich nicht alle Tage und wird von dem Gesangsakrobat mühelos gemeistert. Auch Funk, Metal & Reggae haben ihre Spuren
hinterlassen. Ein Vergleich mit Nina Hagen sei gestattet. Das Spannungsfeld zwischen Provokation und Radiotauglichkeit ist die Spielwiese des Albums. Die
Instrumentierung, in der Violine, Kontrabass und Querflöte eine nicht unbeträchtliche Rolle spielen, wird die Band ungerechtfertigterweise in die Mittelalter-Ecke
drängen. Dabei ist der HONIGDIEB wirklich originell und ein Meister des Spielwitz´. Jazzige Einlagen wechseln mit Hitparaden-Eingängigkeit; das funktioniert nur,
wenn Top-Musiker an Bord sind. In dieser Hinsicht hat Sir Hannes nichts anbrennen lassen, ebenso wenig bei den gelungen formulierten Texten. Eine Handvoll
Plattheiten ("Wer ficken will, muss freundlich sein...") täuscht nicht darüber hinweg, dass gerade das Beziehungsthema von allen Seiten humorvoll und mit viel Gefühl
angegangen wurde. Und Songs wie ´Tag ohne Schatten´ oder ´Sei wie du bist´ hätte ein gewisser Herr Grönemeyer nicht besser machen können. Im ´König´
werden zahlreiche deutsche Sprichworte sinnvoll aneinandergereimt.
Keine Frage, die Band wird polarisieren: Hart & heftig ist es definitiv nicht, und trotzdem werden bei den Konzerten einige Punks und Metaller auftauchen und sich
an der Lebensfreude des HONIGDIEBs laben. Wer kein Problem hat, über seinen Schatten zu springen, sollte sich mal eine Hörprobe leisten. Ich find den
HONIGDIEB echt okay!
Holger Stratmann
8

(aus LEGACY:)
Auf dem nigelnagelneuen Kunterbunt-Label debutiert das Zukunftsphantom Sir Hannes Smith mit seinem HONIGDIEB. Wenn man sich nach einem Vogel benennt,
der frech einen Dachs dazu benutzt, ein Bienennest zu plündern und sich dann an den Resten gütlich zu tun, was kann man dann für Musik erwarten? Mit Sicherheit
muß sie etwas mit dieser Frechheit zu tun, denn nur ein Schelm im Tierreich vollbringt solche Taten. Die Süße des Honigs muß ebenfalls darin enthalten sein – ein
Genußmensch sollte sich schon dahinter verbergen, und das ist Hannes textlich wie auch musikalisch. Daß seine genüßlichen kleinen Schweinereien in China
anstandslos durch die dortige liberale Zertifizierungsbehörde für Live-Auftritte abgesegnet wurden, läßt sich nur mit mangelnden Deutschkenntnissen der Beamten
oder mit bewußt falschen Übersetzungen erklären, denn egal ob flotter Dreier, die Aufforderung zu Herr/Sklave-Spielen oder die Sinniererei, warum man schon so
lange keinen Telefonsex mehr praktiziert hat (der einzige Sex, zu dem man kein Kondom braucht) – Hannes fackelt nicht lange und läßt nichts anbrennen, vergißt
aber dabei nie den Schelm im HONIGDIEB und verwahrt sich gegen platte Sexismen und Machoattitüden; irgendwie schimmert textlich fast ein wenig Rio Reiser
durch, der mit Sicherheit wohlwollend von seinem Junimond herab blickt. Musikalisch tue ich mich wesentlich schwerer, diese ungewöhnliche Mischung aus
Chanson, Pop, Rock, Ska, Folk, Polka und teils jazzigen Parts einzunorden. Poems For Laila oder M Walking On The Water mit mehr Pep, Inchtabokatables
etwas zurückgedreht oder gar ein poppiger Gegenentwurf zu den Apokalyptischen Reitern? Die Atmosphäre der frühen Subway To Sally und eine
nichtelektronische, männliche Ausgabe der neuen Mila Mar? Irgendwo zwischen diesen Polen lauert listig der HONIGDIEB, bereit, sich wieder ein süßes
Sch(m)ätzchen in den Schnabel zu stopfen. Vor allem muß man Hannes um sein Gespür beneiden, die ungewöhnliche Instrumentierung mit u.a. Saxophon, Querflöte,
Kontrabaß und Geige zu absolut genialen Melodien genutzt zu haben, die so rein und eingängig sind, daß sie wie der erste Honig zum endlich durchgebrochenen
Frühling passen. Gerade das Schlußdrittel ab dem Titelsong, mit dem herrlich swingenden ´Natürlich´, dem witzigen, country-angehauchten, genial strukturierten und
phrasierten ´Wann machen wir mal wieder Telefonsex´, dem Bonus ´Luder´ und dem Remix des Titelsongs ist das erfrischendste, was ich seit langem gehört habe.
Wer mal ein Verschnaufpause von Krach und Düsternis braucht und zu seinem Lächeln steht, der sollte hier zugreifen! (MG)

Fan Review

Mille von Kreator:
"Der Honigdieb zaubert Euch ein fettes Grinsen auf Eure Frustfressen!"

Phillip Boa:
"Hannes war für uns früher ein Idol, er hat den Punk nicht nur gelebt, er war selber einer!"

Iggy Pop nach gemeinsamer Tour zu Hannes :
"You `ve got the Punk inside!"

Holger Stratmann, Herausgeber des "Rock Hard", über den HONIGDIEB:
"Das sind die besten deutschen Texte seit Jahren!"

Andrew Eldritch von Sisters of Mercy:
„Hannes ist mit der innovativste Sänger, den ich je gesehen habe!“

Top-Produzent Sigi Bemm: ( Peter Maffay, Phillip Boa, u.a.)
".Hannes war schon immer seiner Zeit voraus und für Überraschungen gut.“

Tracklist Dauer
1 - Auf der Suche nach dem Glück 3:45
2 - Meine Tür 2:59
3 - Ach du süsse Kleine 3:34
4 - Das Tier 2:55
5 - Tag ohne Schatten 4:23
6 - Der Clown 3:06
Alle Tracks anzeigen
Das könnte dich auch interessieren:
Währung