HATE ETERNAL

Phoenix amongst the ashes


13,99 EUR

oder 5596 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 56 Blasts!

HATE ETERNAL - Phoenix amongst the ashes
In den Warenkorb
  • DIGI - 13,99 EUR
  • 287189
    (Aktueller Artikel)
    DIGI - 13,99 EUR
  • Artikelnummer:178395
  • Format:CD-Digi
  • Genre:Death Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von HATE ETERNAL

Tech Death Metal von Saitenhexer Erik Rutan (ex-MORBID ANGEL)

Mehr Info:

Wie weit kann und darf man musikalische Extreme ausloten? Wann ist Musik gewissermaßen noch hörbar bzw. schon unhörbar? Die Extrem-Death-Metaller HATE ETERNAL beschäftigen sich gerne mit diesen Fragen, und so ist auch der fünfte Longplayer »Phoenix Amongst The Ashes« abermals eine Demonstration in Sachen Musik auf technisch höchstem aber auch extremstem Niveau.
„Ich betrachte Musik immer als Etwas, das ich ausdehnen und verbessern kann“ meint Erik Rutan, Sänger und Gitarrist der in Tampa, Florida ansässigen Todesbleicombo. „Ich habe nie das Gefühl, dass wir mit unserer Musik gegen eine Wand laufen, im Gegenteil: wir versuchen stets, bessere Alben und bessere Musik zu schreiben. Für »Phoenix Amongst The Ashes« war mir wichtig, eine besondere Atmosphäre zu erschaffen. Wir wollten uns selbst treu bleiben, wie eine richtige Band klingen, aber nicht zu poliert und nicht zu roh. Eine gute Performance steht bei uns immer über dem Streben nach Perfektion.“ Dabei kommt HATE ETERNAL auch zugute, dass sie als Trio agieren. Erik bezeichnet seine beiden Mitstreiter Drummer Jade Simonetto und den erst kürzlich zur Band hinzu gestoßenen Bassisten J.J. Hrubovcak als seine zwei Brüder. „Als Trio bist du einfach tight wie Hölle, ich habe endlich das Line-Up gefunden, das ich schon immer haben wollte. Mit Jade musiziere ich nun schon seit mehr als vier Jahren, der Typ ist unglaublich, er übt ständig, auch nach Konzerten oder nachts um halb vier, hahaha. Und wenn er nicht probt, stemmt er Gewichte oder ist am Essen. Er ist Kanadier, aber er könnte auch ein Typ aus New Jersey sein, wie J.J. und ich. J.J. ist der smarteste von uns, er schafft es sogar, ein wenig Geld zu sparen. Du wirst wahrscheinlich keine netteren Kerle treffen als uns drei, aber J.J. hat wirklich nie schlechte Laune.“ Als Produzent legt Erik bei seiner eigenen Band die Messlatte noch höher an, als bei anderen Bands, die er produziert. „Ich habe nicht umsonst den Namen »Drill Sergeant«, hahaha. Ich analysiere meine Alben und Produktionen stets bis zu einem ungesunden Grad und entwickele eine regelrechte Besessenheit dabei. Mir kommt es als Produzent eher darauf an, die Magie einer Band einzufangen, statt auf Pro Tools zu setzen.“
Patrick Schmidt

Tracklist Dauer
1 - Rebirth 1:17
2 - The Eternal Ruler 3:10
3 - Thorns of Acacia 4:29
4 - Haunting Abound 5:00
5 - The Art of Redemption 4:42
6 - Phoenix Amongst the Ashes 5:42
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung