GIGAN

The order of the false eye


13,99 EUR 2,99 EUR

oder 1196 Blasts!

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

Für diesen Artikel gibt es 12 Blasts!

GIGAN - The order of the false eye
In den Warenkorb
  • CD - 2,99 EUR
  • 88025
    (Aktueller Artikel)
    CD - 2,99 EUR
  • Artikelnummer:159958
  • Format:CD
  • Genre:Death Metal
  • Verfügbarkeit:

Mehr von GIGAN

Mehr Info:

GIGAN, gegründet 2006 von Linkshänder Eric Hersemann, (Diabolic, Hate Eternal), ist eine heavy, psychodelische Band ohne jegliche Grenzen. Der Fokus liegt auf Extrem-Riffing und Geschwindigkeit, geht aber nie soweit, dass es die Musik überschwemmen könnte. Songs wie „Occult Rites of the Uumpluuy“, „Still Image Symphony“ und „Hiding Behind the House of Mirrors“ schaffen es den Hörer durch solide Songstrukturen und trance-artige Melodiebögen zu führen und können jetzt schon zu den Nackenbrechern im Extreme Death Metal gezählt werden. Das GIGAN Line-Up wird um Randy Piro am Gesang/Gitarre (Hate Eternal) und Danny Ryan (Drums/Percussion) vervollständigt.

Aus dem Nuclear Blast-Magazin:

Experimental Death Metal
59:58 Min.
Krach from outer space
Wenn Musiker Frank Zappa-Shirts auf ihren Pressefotos tragen, kann man sich schon mal ungefähr darauf einstellen, daß ein Spaziergang durch den Park der hörbaren Grenzerfahrung blüht. GIGAN, die nach der EP »Footsteps of GIGAN« (2007) jetzt ihr Debütalbum vorlegen, enttäuschen da nicht: nachdem amerikanische Krachfreunde bereits letztes Jahr mit »The order of the false eye« um die Latrine tanzen durften, kommen wir Europäer erst 2009 in den Genuß der GIGANschen Mischung aus Death Metal, Jazz, Prog, Phasereffekten, Lärm und sonstigen Experimentalausflügen. Wohltuend ist, daß die Floridianer nicht ausschließlich die Wahrnehmung des Hörers mit Noisekaskaden pieksen, sondern sich in einigen Momenten auf Growls, packende Riffs und die Effektivität des normalen Metalspektrums rückbesinnen. Aber machen wir uns nichts vor: GIGAN sind nicht SODOM, und Viervierteltakt und Moshparts kann man sonstwo suchen gehen. Das ist auch in Ordnung so, denn Verfechter des gepflegt eklektischen Wahnsinns wie etwa von OBSCURA, PSYOPUS, CYNIC oder THE DILLINGER ESCAPE PLAN werden eine solche Platte mit Zungenschnalzen zu goutieren wissen. Musik von Marsianern für Marsianer!
Nadine Fiebig

Tracklist Dauer
1 - Undead Auditory Emanations
2 - Occult Rites Of The Uumpluuy
3 - Still Imgage Symphony
4 - Imprisoned Within Duality
5 - Hiding Behind The House Of Mirrors
6 - Chrysalis
Alle Tracks anzeigen
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
Seite von
Das könnte dich auch interessieren:
Währung