Zurück zur Artikelübersicht

FLOTSAM AND JETSAM

The cold

FLOTSAM AND JETSAM - The cold
5,99 EUR 3,99 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 1996 Blasts!

Beim Kauf dieses Artikels erhältst Du
40 Blasts! Infos zu Blasts!-Punkte

ACHTUNG: Dieser Artikel ist nur noch kurze Zeit erhältlich!

Artikelnummer:
176240
Format:
CD
Genre:
Thrash Metal
Verfügbarkeit:

Mehr von FLOTSAM AND JETSAM


In den Warenkorb
  • CD - 3,99 EUR
  • 189904
    (Aktueller Artikel) CD - 3,99 EUR
Produktbeschreibung

Kommt inkl. zwei Bonustracks!

Interview

Ein großartiges Vermächtnis

Das Schöne am Metal ist ja, dass trotz aller Routine und Vorhersehbarkeit, die ja leider nicht von der Hand zu weisen ist, ab und zu eine nette Überraschung zu bestaunen ist. Im Falle FLOTSAM AND JETSAM heuer sogar zweifach, denn neben dem überraschend starken neuen Album [The Cold] gibt es auch eine kleine Line-Up-Sensation zu baklatschen.

Nachdem Ur-Gitarrist Ed Carlson bereits auf der letztjährigen Tour durch Mike Gilbert, der ebenfalls zum originalen Line-Up gehört hatte, ersetzt wurde, verließ nun Mark Simpson die Band. Sein Ersatz heißt Ed Carlson, wodurch nun beide Original-Gitarristen wieder bei FLOTSAM AND JETSAM spielen. Drummer Craig Nielsen will sich jedoch nicht so richtig festlegen, wie lange diese Konstellation halten wird. „Meiner Erfahrung nach kann sich alles von heute auf morgen ändern, aber momentan sieht es so aus, als könnten wir auf Ed zählen. Mike hat uns zwar in den letzten Jahren schon sporadisch bei einzelnen Songs auf der Bühne unterstützt, doch mittlerweile haben wir die ersten vollständigen Shows mit Ed und Mike absolviert.“ Während Mark Simpson sich entschied, fest in der Firma seiner Familie einzusteigen und die professionelle Musik vorerst aufzugeben, hat Mike Gilbert zumindest die letzten zehn Jahre nebenbei in diversen lokalen Bands gespielt. „Das hat sich alles in der Gegend um Phoenix abgespielt. Aber seine Spiel ist präzise wie die Hölle, und seine Leidenschaft für Metal ist noch genau so stark wie früher. FLOTSAM AND JETSAM ist sein Baby, und er ist überglücklich, wieder mit an Bord zu sein.“ Die Energie, die momentan in der Band vorherrscht, macht sich auch auf [The Cold] bemerkbar. War der Vorgänger [Dreams Of Death] eher in der Kategorie „Rohrkrepierer“ einzuordnen, haben die Musiker ihre Trademarks gebündelt und ein paar sehr starke Songs geschrieben. „Wir spielen sehr tight auf dem Album, und die Stücke sind sowohl härter als auch abwechslungsreicher. Wir haben diesmal sehr viel mehr Zeit mit dem schreiben, arrangieren und verbessern der Songs verbracht. Wir hatten besseres Equipment für die Vorproduktion zur Verfügung und einen extrem guten Engineer, der sein Handwerkszeug sehr gut kannte. Dieser hatte bereits Erfahrung mit dem Neu-Abmischen von Megadeth-Alben zu tun und hat schon mit Größen wie Michael Schenker gearbeitet. Wir konnten darüber hinaus über tolle Vintage-Mikrofone, einen ausgezeichneten Drum-Raum und weitaus mehr Studiozeit verfügen. Auf alle diese Komponenten konnten wir auf den letzten Alben nicht zurück greifen. Diesmal liefen die Arbeiten insgesamt professioneller ab.“ Die Klasse von [The Cold] führt Craig jedoch nicht auf den Einfluss der Bands zurück, mit denen man im letzten Jahr getourt ist. Obwohl das Line-Up vom Ruhr 2010-Festival mit Knallern wie Exciter, Savage Grace und Omen dafür durchus prädestiniert gewesen wäre. „Wir arbeiten wirklich nicht nach irgendeiner Strategie, wenn wir Songs schreiben, weder im positiven noch im negativen Sinn. Wenn man die nötige Zeit und vernünftiges Equipment für die Vorproduktion zur Verfügung hat, kann man auch ein entsprechend gutes Album abliefern. Dass das honoriert wird, sieht man an den Reaktionen. Ich hätte zum Beispiel nicht damit gerechnet, Album des Jahres 2010 im Aardschok-Magazin zu werden.“ Obwohl er auf die beliebten Falsetts, die seinerzeit die beiden göttlichen Frühwerke [Doomsday For The Deceiver] und [No Place For Disgrace] veredelten, gänzlich verzichtet, klingt Eric A.K.s Stimme kraftvoll und souverän. Beides durfte man nach den dürftigen Live-Releases der letzten Jahre eher nicht erwarten. „Eric hat in letzter Zeit sehr viel gesungen, da er in Phoenix noch ein Side-Project mit Wiley von Sacred Reich betreibt. Daher war seine Stimme in Bestform. Ich kann nicht wirklich sagen, warum er auf die Falsetts verzichtet hat, er kriegt sie ja auch live hin (mittlerweile wieder – Anm. d. Verf.). Vielleicht sieht er einfach keinen Grund dafür, dasselbe Album mit derselben Stimme immer wieder aufzunehmen.“ Eric scheint sowieso wieder ein wenig mehr an der Band teilzunehmen, nachdem er in den letzten Jahren manchmal den Eindruck machte, nicht so richtig bei der Sache zu sein. „Mit einem Sänger wie Eric kann man eine große stilistische Bandbreite fahren. Er hat diesmal alle Texte verfasst, und er scheint seine Muse in seinen Träumen und an anderen dunklen Plätzen zu finden. Ich denke allerdings nicht, dass er jemals ähnlich einfühlsam wie ein Warrel Dane oder ein Neil Peart schreiben wird. Es geht ihm beim Schreiben der Texte eher um die Melodien und die Phrasierung, also das, was der Hörer im Kopf behält. Die Elfe auf dem Cover ist übrigens Erics Tochter. Wir haben Travis Smith dieses Foto übermittelt und ihm die Information gegeben, dass der Arbeitstitel des Albums [The Cold] ist. Er hat dann seine Magie fließen lassen und uns dieses fantastische Cover gebastelt. Er ist ein brillanter Künstler!“ Momentan scheint es für FLOTSAM AND JETSAM also gut zu laufen, zumal man auch in geschäftlicher Hinsicht auf motivierte neue Partner zählen kann. „Wir sind sehr glücklich mit unserem neuen Label Driven Music. In den Staaten werden wir von Warner Brothers vertrieben, und für Europa und Japan haben sie eine Zusammenarbeit mit Nuclear Blast arrangiert. Außerdem werden wir momentan viel im Sirius/XM-Radio gespielt, das in den Staaten einen großen Stellenwert hat. Mit unseren bisherigen Geschäftspartnern gibt es darüber hinaus keinerlei Streit, wir haben uns in aller Freundschaft getrennt. Besser kann es gar nicht laufen!“ Momentan diskutiert die Band gerade, welchem Song ein Video-Clip gut stehen würde, wobei Craig ‚Blackened Eyes Staring’ den Vorzug gibt. Auf die Straße geht es natürlich auch wieder, Europa steht voraussichtlich im Spätsommer an. Shows auf den großen Festivals werden ebenfalls angepeilt. Den frommsten Wunsch äußert der Drummer zum Schluss: „Ich bin wie gesagt noch nicht sicher, aber ich hoffe sehr, dass wir Ed Carlson überzeugen können, wieder als Vollmitglied in die Band einzusteigen. Dann hätten wir das originale Songwriting-Team wieder an Bord, das ein großartiges Vermächtnis vorzuweisen hat!“ Dem ist nichts hinzuzufügen.


Matthias Weiner

Review

Thrash Metal
52:03 Min.
Comeback nach Maß
Im Gegensatz zu FORBIDDENs Russ Anderson legt es Eric AK nicht darauf an, seine Falsett-Stimme zu reanimieren. Trotzdem klingt »The Cold« sowohl knackiger, druckvoller und vor allem wesentlich inspirierter als die letzten Scheiben. Den Rohrkrepierer »Dreams Of Death« macht man locker vergessen, die beiden übermächtigen Frühwerke bleiben erwartungsgemäß unerreicht. Trotzdem schafft es das Quartett, seine gewohnt große stilistische Bandbreite auszuschöpfen und sich trotzdem nicht zu verzetteln. Bereits das Eröffnungstriple mit dem wuchtigen Opener ’Hypocrite’, dem Ohrwurm ’Take’ und dem teils balladesken Titelsong kann auf ganzer Linie überzeugen. Der Kontrast zwischen derbem Thrash und einschmeichelnden Melodien formt ’Blackened Eyes’ und ’Always’ zu Highlights, die Ballade ’Better Off Dead’ ist eine willkommene Verschnaufpause. ’KYA’ wirkt wie eine Verbeugung vor der Band, an die man einst Bassist Jason Newsted verlor. Das verschachtelte ’Secret Life’ ist als Rausschmeißer ein schwerer Brocken, stellt jedoch den logischen Schlussstein in diesem Thrash-Gebäude dar. Effektiv ein Album, das man in dieser Qualität kaum noch von FLOTSAM & JETSAM erhofft hatte. Welcome back!
Matthias Weiner

Trackliste Dauer
1 - Hypocrite 4:05
2 - Take 4:19
3 - The Cold 7:18
4 - Black Cloud 4:41
5 - Blackened Eyes Staring 4:38
6 - Better Off Dead 5:43
7 - Falling Short 5:12
8 - Always 3:38
9 - K.Y.A. 5:26
10 - Secret Life 7:05
11 - Hammerhead (Live) (Bonus Track) 6:12
12 - No Place For Disgrace (Live) (Bonus Track) 7:23
Kunden, die diesen Artikel kauften, kauften auch
    • QUEENSRYCHE The warning REMASTERED
    • QUEENSRYCHE
    • The warning REMASTERED
    • CD - 9,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • IRON MAIDEN Brave new world
    • IRON MAIDEN
    • Brave new world
    • CD - 17,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • NIGHTWISH Wishmaster
    • NIGHTWISH
    • Wishmaster
    • CD - 7,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • ACCEPT I'm a rebel
    • ACCEPT
    • I'm a rebel
    • CD - 16,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • BRAINSTORM Ambiguity
    • BRAINSTORM
    • Ambiguity
    • CD - 9,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • IMMORTAL Damned in black
    • IMMORTAL
    • Damned in black
    • CD - 13,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • MAYHEM Grand declaration of war
    • MAYHEM
    • Grand declaration of war
    • CD - 15,50 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • OPETH Orchid RE-RELEASE
    • OPETH
    • Orchid RE-RELEASE
    • CD - 14,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • NEVERMORE Dead heart in a dead world
    • NEVERMORE
    • Dead heart in a dead world
    • CD - 14,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Das könnte Dich auch interessieren
    • FLOTSAM AND JETSAM Cuatro + Bonus
    • FLOTSAM AND JETSAM
    • Cuatro + Bonus
    • CD-Digi - 14,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • FLOTSAM AND JETSAM Doomsday for the deceiver
    • FLOTSAM AND JETSAM
    • Doomsday for the deceiver
    • 2CD + DVD - 14,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • FLOTSAM AND JETSAM My God ORANGE VINYL
    • FLOTSAM AND JETSAM
    • My God ORANGE VINYL
    • 2LP - 19,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • FLOTSAM AND JETSAM Ugly noise
    • FLOTSAM AND JETSAM
    • Ugly noise
    • CD-Digi - 13,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • FLOTSAM AND JETSAM Ugly noise
    • FLOTSAM AND JETSAM
    • Ugly noise
    • TS XXL - 17,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • FLOTSAM AND JETSAM Ugly noise
    • FLOTSAM AND JETSAM
    • Ugly noise
    • TS XL - 17,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • FLOTSAM AND JETSAM Ugly noise
    • FLOTSAM AND JETSAM
    • Ugly noise
    • TS L - 17,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • FLOTSAM AND JETSAM Ugly noise
    • FLOTSAM AND JETSAM
    • Ugly noise
    • TS M - 17,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
    • FLOTSAM AND JETSAM No place for disgrace 2014
    • FLOTSAM AND JETSAM
    • No place for disgrace 2014
    • CD-Digi - 13,99 EUR
    • inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand
Dein Warenkorb
Währung