Zurück zur Artikelübersicht

FATE

Cruisin' for bruisin'

FATE - Cruisin' for bruisin'
15,50 EUR

inkl. 19% MwSt., zzgl. Versand

oder 6200 Blasts!

Beim Kauf dieses Artikels erhältst Du
62 Blasts! Infos zu Blasts!-Punkte

Artikelnummer:
142014
Format:
CD
Genre:
Hardrock, Rock/Alternative
Verfügbarkeit:

Mehr von FATE


In den Warenkorb
  • CD - 15,50 EUR
  • 96817
    (Aktueller Artikel) CD - 15,50 EUR
Interview

Die Erfolgsgeschichte der dänischen Melodic Rocker aus Kopenhagen begann im Jahre 1985, als MERCYFUL FATE-Gitarrist Hank Sherman (René Krolmark), MAXIM-Sänger Jeff Lox Limbo (Jens Meinert), Bassist / Keyboarder Pete Steiner (Peter Steincke) und Drummer Bob Lance (Bjarne Holm) sich trafen und FATE gründeten.

Nach nur drei Wochen wurde der Band ein Plattenvertrag von der EMI angeboten und man nahm das selbstbetitelte Debütalbum, produziert von MERCYFUL FATEs Mischpultfuchs Henrik Lund. Bereits dieses erste Album demonstrierte deutlich die Fähigkeit der Band, kraftvolle Rocksongs zu schreiben und ihr Gespür für Refrains, die sich sofort im Gehörgang festsetzen. Von der Fachpresse damals als "dänische Antwort auf Van Halen" gefeiert, wuchs die Zahl der ihrer Fans schnell an und führte zu vier weiteren Alben, die allesamt nicht mehr aus der Melodic-Szene wegzudenken sind.

1987 verließ Gründungsmitglied Hank Sherman die Band, um zu seinen härteren Wurzeln zurückzukehren. Ihn ersetzte der neue Gitarrist Mysterious Mr. Moth (Jacob Moth). Erstmals nahm die Band auch einen offiziellen Keyboarder ins Line-Up auf: Floyd Lafayette (Flemming Rothaus). Zusammen mit Produzent Simon Hanhart (Bryan Adams, Asia, 21 Guns, Yngwie Malmsteen, Marillion) nahm die Band 1988 CRUISIN' FOR A BRUISIN' auf, welches den Ohrwurm "Lovers" enthält, den man damals neben der grandiosen Powerballade "Babe you got a friend" als Single auskoppelte, die von einem Videoclip begleitet wurde.

Trackliste Dauer
1 - Beneath da coconuts
2 - Love on the rox
3 - Knock on wood
4 - Lovers
5 - Dead boy, cold meat
6 - Babe, you got a friend
7 - Lock you up
8 - Cupid shot me
9 - Diamond in the rough
10 - Send a little money
Währung